Samstag, 21. Mai 2022

Die Spitze des Eiswürfels

 

Blogstuff 696

Andreas Hofer, der Che Guevara Tirols, hat sich mit dem System aka Bayern angelegt. Natürlich ist es schief gegangen.

Ich habe mal wieder „Soylent Green“ gesehen, der bekanntlich im Jahr 2022 spielt. NYC hat vierzig Millionen Einwohner, die fast alle in völliger Armut leben. Die Menschen haben die Natur verschlungen und fressen sich nun gegenseitig auf. Das erinnert mich an die Besiedlung Neuseelands gegen Ende des 13. Jahrhunderts. Nachdem alle Großwildarten ausgerottet waren, ging man zum Kannibalismus über.

Eine häufig geäußerte Kritik an der Demokratie besagt, die Bürger seien an der politischen Macht gar nicht beteiligt und dürften nur aus einer begrenzten Zahl von Politikern auswählen. Das ist richtig, aber genauso war es intendiert. Die antike Idee der Demokratie, die im Zeitalter der Aufklärung ihr Comeback hatte, war, Herrschaft rational zu organisieren. Die Herrschaft wurde von den Schultern des Königs auf viele Schultern verteilt, zeitlich begrenzt und zur öffentlichen Begründung im Parlament und in den Medien verpflichtet. Es sollen gar nicht alle entscheiden, aber eben auch kein einzelner, dessen Wahnsinn und Fanatismus ein ganzes Volk in den Abgrund führen kann.

Hörtipp der Woche: Der neue Sender Voice of Wichtelbach. Noch mehr Achtziger-Hits. Keine Stunde ohne Phil Collins!

Was beim Vergleich von Putins Eroberungskrieg mit den US-Kriegen gerne unterschlagen wird: Den Vereinigten Staaten ging es nie um die Erweiterung ihres Territoriums, sondern um Regime Change. Russland will sein Staatsgebiet erweitern: Erst die Krim, dann die Separatistenrepubliken und jetzt mit einer massiven Militäroffensive die ganze Ukraine. Welche Großmacht hat das nach 1945 versucht? So betrachtet ist die archaische Blut- und Bodenpolitik des Moskauer Möchtegern-Mussolinis ein singuläres Ereignis.

Die einen glauben an den tendenziellen Fall der Profitrate, die anderen an die unbefleckte Empfängnis. Die Wirklichkeit ist ganz anders: Plötzlich werden Waren und Dienstleistungen wieder knapp, die es vorher im Überfluss gab. Die Preise steigen rapide. Eines Tages endet diese Knappheit, aber die Preise werden trotzdem nicht mehr fallen. So werden die fetten Profite der nächsten Jahre gesichert.

Billard heißt jetzt Klick-Klack.

Kein Rückgrat zu haben, ist auch keine Haltung.

Kunstprojekt: Hundehaufen mit Cocktailkirschen verzieren.

Tennis wird zukünftig ohne Linien und Schiedsrichter gespielt. Es gibt auch keine Gewinner und Verlierer mehr, weil niemand mitzählt.

Rod Stewart - Downtown Train (Official Video) - YouTube

Bonetti Media. Das Pförtnerhäuschen.

4 Kommentare:

  1. Woher haben Sie denn dieses schöne Bild?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus dem Ordner "Bilder". Im Ernst: Keine Ahnung. Könnte überall sein.

      Löschen
    2. Hierher: https://alltaeglichesundausgedachtes.com/
      (einfach etwas runterscrollen)

      Löschen
    3. Leck mich am Arsch! Das Bild ist von dir? Ich werde dir sämtliche Einnahmen dieses Blogs überweisen :o)

      Löschen