Montag, 1. August 2022

Wichtelbach im Spiegel der Literatur


„Wichtelbachs Rolle ist es nicht, der Streber der Bundesrepublik zu sein. Das können andere besser. Wichtelbacher ist, wer im Bus auf der Klassenreise die Rückbank sucht, wer den Joint weitergibt, wer die Musik lauter dreht, wer das Scheitern nicht scheut.“ (Peter Handke)

„Alles wird mehr, das Dorf wächst in allen Bereichen: Menschen, Bauvolumen, Dreck.“ (Oliver Kahn)


„Wenn man niemanden hat, der aufpasst, und keine Struktur hat, dann kann man hier durchaus kaputtgehen. Man kann aber auch völlig eingesogen werden.“ (Orson Wells)

„Wichtelbach ist eine Brücke ohne Geländer. Runterfallen ist erlaubt, im Gegensatz zum restlichen Deutschland.“ (Richard David Precht)

„Härte wird auch Direktheit genannt. Und die ist auch sehr humorvoll. Der Wichtelbacher ist schlecht gelaunt. Wenn du ihm die schlechte Laune zurückgibst, kriegst du Liebe!“ (Paul Auster)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen