Mittwoch, 12. Mai 2021

Hotel Mama 2.0

 

„Tobias, das Abendbrot ist fertig.“

„Kannst du nicht wenigstens anklopfen, wenn du in mein Zimmer kommst?“

„Es gibt dein Lieblingsessen.“

„Das sagst du jedes Mal.“

„Dein Vater sitzt schon am Tisch. Du weißt doch, wie er ist.“

„Ich bin mitten im Spiel. Das Level will ich noch zu Ende spielen, ich suche noch Munition und mindestens ein Medi-Pack. Kannst du das nicht verstehen?“

„Tobias, bitte.“

„Jetzt nerv hier nicht rum, Mama. Ich bin doch kein kleines Kind mehr. Ich komme runter, wenn ich fertig bin.“

„Aber das Essen wird doch kalt.“

„Das kann dir doch egal sein. Fangt gefälligst ohne mich an.“

Kannst du nicht mal dein Zimmer aufräumen?“

„MAMA !!!“

Zehn Minuten später kam Tobias die Treppe runter und ging in die Küche.

Dort saß seine Mutter ganz allein. Die Schüsseln waren leer. Wie jeden Abend. Wie jeden Tag.

„Wo ist denn Papa?“ fragte er.

„Die Wartungsfirma hat ihn heute abgeholt. Er bekommt eine neue CPU und eine leistungsfähigere Brennstoffzelle. Außerdem laden sie ihm das Basketballprogramm in den Datenspeicher, das du dir gewünscht hast. Jetzt könnt ihr zusammen NBA gucken und darüber diskutieren. Morgen ist er wieder da.“

Tobias ging an den Küchenschrank und holte sich ein paar Blinkies und Mind Juleps. Blinkies waren kleine Kuchen mit Cremefüllung, die einzeln verpackt waren. Mind Juleps waren Energieriegel mit einer leichten THC-Füllung. Er machte regelmäßig Videos für Nestlé, den Konzern, der diese Snacks herstellte. Jeden Monat bekam er ein Paket von der Firma und genügend Geld, um die Miete und die Leasingraten für seine Robotereltern zu bezahlen.

Tobias ist 73 Jahre alt und hat nie woanders gewohnt. Seit Jahrzehnten arbeitet er als Influencer. Als seine Eltern starben, hat er sich einfach neue gekauft. Die typischen Sätze und Verhaltensmuster seiner echten Eltern hat er aus dem Alexa-Archiv hochgeladen. In erster Linie aus seinen Teenager-Jahren. Genug Material, um sein altes Leben so authentisch wie möglich nachzuahmen. Er ist mit ihrem Aussehen und ihrer Programmierung zufrieden.

Fun Lovin' Criminals - Friday Night - YouTube     

 

Kommentare:

  1. YOU make my DAY... ;D

    genauso sieht´s hier, bei UNS/mir aus !!!

    Internationaler Tag des Chronischen Erschöpfungssyndroms 2021
    12. Mai 2021 in der Welt

    ...tja, seit nunmehr 67 Jahren !!! *seufz*

    AntwortenLöschen
  2. Na bitte, geht doch!

    AntwortenLöschen
  3. Alter Falter, nicht mal ein lebensechtes Sextoy, nein, die eigenen Eltern.
    Wow, die Hölle auf Erden, selbst gebaut.
    Ein Paradies für Psychiater und Pfizer.
    Erinnert mich an Dune, wo der Doktor dem ekelhaften Harkonnen-Chef die Eiterbeulen aussaugt.
    "Eure Krankheit ist mir lebenslange Freude."

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine Filmsequenz aus " Abgespackt - Per Anhalter durch die deutsch-deutsche Provinz "
    Die Geschichte spielt im Jahr 2049 . Nach einem Atomkrieg wurden 90% der Weltbevölkerung
    pulverisiert. Der Rest machte das, was er schon immer wollte.

    AntwortenLöschen