Dienstag, 22. Mai 2018

Die ultimative Medienkritik

Gestern lief auf 3Sat die herrliche Screwballkomödie „Sein Mädchen für besondere Fälle“ mit Cary Grant aus dem Jahr 1940. Viele von Ihnen dürften die Neuverfilmung des Stoffs von Billy Wilder mit Jack Lemmon und Walter Matthau von 1974 kennen: „Extrablatt“. Der Film beruht auf dem Theaterstück „The Front Page“ von Ben Hecht, der selbst lange als Journalist gearbeitet hat.
Hier wird gezeigt, wie Journalisten lügen, dass sich die Balken biegen, für kleines Geld bereitwillig zur Konkurrenz wechseln, mit Politikern mauscheln und faule Deals mit der Polizei machen. Das Stück wurde 1928, also vor neunzig Jahren, zum ersten Mal aufgeführt. Bis heute ist dieser Medienkritik nichts mehr hinzuzufügen, nur die Technik hat sich mit Radio, Fernsehen und Internet verändert. Die Methoden der Presse bleiben immer gleich.
https://www.youtube.com/watch?v=22RmDNSbKQc
Ben Hecht war als Journalist auch in Deutschland und erlebte die Revolutionszeit von 1918 mit. Er machte die Erfahrung, dass die ganzen Revolutionswirren und die Weimarer Republik nur eine Inszenierung des Militärs waren, um die Siegermächte gegen die Russen auszuspielen. Später ging er als erfolgreicher Drehbuchautor nach Hollywood. Von ihm stammen die Skripts zu einigen Marx Brothers- und Hitchcock-Filmen. Seine letzte Arbeit war „Casino Royale“ von 1967. Allein die Lektüre des Wikipedia-Eintrags zu seiner Person ist ein Vergnügen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ben_Hecht

Kommentare:

  1. Auch im hohen Alter kann man noch dazulernen.
    Die Revolution von 1918 als abgekartetes Spiel ?
    Gibt es da noch andere Quellen ?
    Je mehr ich über das Thema 20. Jahrhundert lese muss ich feststellen,
    daß die Zeit von 1900 bis 1920 ( ±10 ) die einflussreichste Zeit war.
    Alles was später kam war nur noch ein Resultat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch überrascht, als ich den Hecht-Text heute bei Wikipedia gelesen habe. Es ist bekannt, dass die Revolutionäre keine Chance hatten, weil sie von der SPD verraten wurden, die von Anfang an mit dem kaisertreuen Militär gemeinsame Sache gemacht hat.

      Wenn du Lust hast, kannst du ja mal in die Recherche einsteigen. Meine Energien sind durch den Frühling und die bevorstehende WM vollständig absorbiert :o)))

      Löschen
    2. Musiktipp dazu: M. U. Kling - Scheissverein

      Löschen