Montag, 1. März 2021

Das Leben ist zu kurz für Margarine

 

Blogstuff 566

„Die Menschen haben den Drang, ihr Scheitern anderen zuzurechnen. Wenn du im Stau steckst, schimpfst du über die Regierung. In Wahrheit bist du es selber, der den Stau produziert. Leute suchen Verschwörungstheorien, um sich zu entlasten.“ (Umberto Eco)

Ich bin so bescheiden, ich werde mich in meiner Autobiographie gar nicht erwähnen.

SUV sind nur der sichtbare Teil der permanenten Aufrüstung der Privathaushalte. In den eigenen vier Wänden geht es weiter. Inzwischen gibt es Fernseher, die so groß wie die Leinwände der Programmkinos in den achtziger Jahren sind. Die älteren Leser werden sich an die kleinen Räume neben dem Hauptsaal des Kinocenters erinnern, in denen man freiwillig in der ersten Reihe saß. Auch die Grills haben inzwischen Schrankgröße erreicht und kosten vierstellige Summen. Ich kenne einen Mann, der ein Grillseminar besucht hat. Ein Grillseminar! Dabei grillen Männer doch nur deswegen so gerne, weil jeder Schimpanse eine Bratwurst rösten kann. Ein promovierter Philosoph in Berlin zeigte mir freudestrahlend seine Fachliteratur zum Thema Grillen, bevor wir in den Garten gingen. In meiner Jugend hat man irgendwelche Holzverschalungen von der Baustelle in eine Bronx-Tonne geworfen und angezündet. Dann hat man Maschendrahtzaun draufgelegt und seine Steaks gegrillt.

2012 habe ich zum letzten Mal in einem Flugzeug gesessen. Damals wusste ich nicht, dass es das letzte Mal sein würde. 2013 war ich zum letzten Mal in einem Kino. Damals wusste ich nicht, dass es das letzte Mal sein würde. Vor einem Jahr habe zuletzt einem Menschen die Hand gegeben. Ich habe meinem Vater zum Geburtstag gratuliert. Damals wusste ich nicht, dass es das letzte Mal sein würde.

Hitler hatte in einem mehrstöckigen Gebäude am Münchner Prinzregentenplatz seine Privatwohnung. Ich stelle mir vor, ich lebe mit meiner Familie in der Wohnung über ihm und die Kinder toben über das Parkett. Diese Altbauten sind ja total hellhörig. Unter uns sitzt der Führer und ist genervt. Er brütet gerade über einer riesigen Europa-Karte und kann sich nicht konzentrieren. Wird er die Gestapo anrufen? Ich rede mit Engelszungen auf die Kinder ein: kein Bobby-Car mehr, kein Sackhüpfen, kein Geschrei. Jeden Tag bangst du um dein Leben.

Es gibt den Plan, dass man ab 1. April in einzelnen Geschäften Termine zum Shopping vereinbaren kann wie ansonsten beim Arzt. Wir dürfen jetzt den Galgenhumor nicht verlieren.

Als Jugendlicher habe ich mir die Brust rasiert, weil ich hoffte, die Haare würden dadurch mehr, sie würden dicker und schwärzer. Was ich nicht wusste: Sie wachsen ein Leben lang in der Fläche weiter, über die Schultern bis auf den Rücken.

Der offizielle Corona-Hit 2021: Blancmange - Waves (OFFICIAL MUSIC VIDEO) - YouTube

Nächste Woche: Katrina & the Waves + Die perfekte Welle von Juli.

Kommentare:

  1. Nicht zu vergessen der Punkergrill.
    Einkaufswagen mitnehmen, auf der unteren Abstellfläche, die für die Getränkekiste, Feuer entzünden, auf der oberen Korbfläche grillen.
    Einziges Problem ist, daß die Glut dann immer durch den unteren Rost fällt, ist doch etwas zu grobmaschig.
    Dafür zieht das Feuer gut.
    Aber es gibt ja keine Punks mehr, und wenn, dann sind die Veganer. Ha !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So haben es die Doofpunks gemacht.
      Die Schlaupunks haben den Wagen auf
      Kopp übers Feuer gestellt.
      Auch unter Punks bestehen Klassenunterschiede.

      Löschen
    2. Punks und Klassenunterschiede.
      Ich glaube nicht, ich weiß, daß hier einer was nicht verstanden hat.

      Löschen
  2. Alles wird gut!1. März 2021 um 09:34

    Die Friseure haben seit Mitternacht wieder geöffnet.

    AntwortenLöschen