Freitag, 9. Februar 2018

Viva Schweppenhausen

Zwei kleine Begebenheiten, um die Überschrift zu rechtfertigen:
Neulich war ich bei meinem Winzer, um meine Weinvorräte zu ergänzen. Er war gerade dabei, eine Abflussrinne auf dem Boden seines Weinlagers mit Mörtel aufzufüllen. Dreißig Jahre seien er und seine Frau über diese Rinne gestolpert. Jetzt sei endlich Schluss. Während er den Mörtel in die Rinne warf und mit der Kelle glattzog, zitierte er Hegel: „Die Wahrheit einer Absicht ist die Tat.“ Das ist Schweppenhausen. Das Dorfleben wird völlig unterschätzt.
Vielleicht sind die politischen Verhältnisse in Schweppenhausen ja zukunftsweisend für das ganze Land? Bei der letzten Gemeinderatswahl bekam die CDU 21 Prozent, die SPD null Prozent, andere Parteien aus dem Bundestag ebenfalls null Prozent. Freie Wählergemeinschaften, die weder links noch rechts sind, sondern einfach was fürs Dorf machen, lagen bei 79 Prozent. Im Gemeinderat, der aus zwölf Leuten besteht, haben nur noch zwei ein Parteibuch.
Ren and Stimpy - Jubel Jubel Freu Freu. https://www.youtube.com/watch?v=VDQWyJcdKFw
P.S.: Meine Lieblingsmeldung war heute „Suchschiff vermisst“. Das Spezialschiff „Seabed Constructor“, das nach der vermissten Boeing der Malaysia Airlines sucht, war drei Tage lang vom Radar verschwunden.