Mittwoch, 17. Juni 2015

Harry Rowohlt (1945-2015)

„Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer.“ (Harry Rowohlt)
„Trink Harry“, sagte Jerofejew, „trink wenigstens ein Viertel von dem Roten. Und wenn es dir dann nicht besser geht, trink noch hundert Gramm Paddy.“
„Und, Wenedikt“, werdet ihr jetzt alle fragen, „was hat er noch getrunken?“
„Nun, er trank noch ein Glas Guinness, den Kopf nach hinten geworfen wie ein Pianist.“
Harry drückte sein Köfferchen fest an sich, während er im Zug nach Petuschki saß, den wir alle einmal besteigen werden.