Freitag, 12. November 2021

Die Ballade vom toten Killer

 

Es war kein schöner Anblick. Die Leiche lag in dem kleinen Wäldchen hinter dem alten Bahnhof, der vor zwanzig Jahren geschlossen worden war. Zwei Kugeln in den Hinterkopf, die beim Austritt das halbe Gesicht weggerissen hatten. Vermutlich war die Tatwaffe eine Desert Eagle, eine halbautomatische Pistole, die in Israel hergestellt wurde. Die Waffe eines Profi-Killers.

Der Tote hatte riesige abstehende Ohren, frittenblondes Haar und nur eine Arschbacke. Diese Beschreibung passte exakt auf Daniel Hasenpflug, der seit gestern vermisst wurde. Ein harmloser Bursche. Gärtner, verheiratet, keine Kinder. Lebte seit seiner Geburt in Wichtelbach. Er musste zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen sein.

***

Kommissar Bockschuh saß an seinem Schreibtisch und dachte nach. Profi-Killer ist ein seltener Beruf. Gerade in dünn besiedelten Landstrichen wie dem Hunsrück, wo man seine privaten Probleme noch mit Streichholz und Benzinkanister löste. Er schlug die Gelben Seiten auf und sah unter P wie Profi-Killer nach. Es gab nur drei Einträge in Wichtelbach. Er bestellte sie alle zum Verhör.

***

Es waren die übelsten Kerle, die man sich vorstellen kann. Vierschrötige Halsabschneider mit hässlichen Narben, grotesken Tätowierungen und fehlenden Fingern. Aber sie hatten alle ein wasserfestes Alibi. Rudi Mondlaub war zum Tatzeitpunkt, zwischen Mitternacht und ein Uhr morgens, auf einer Hochzeit in Bacharach gewesen. Mike Klabutzke hatte mit Freunden von den Bandidos Billard gespielt und Zacharias „Zack“ Kümmelmeier konnte jedes Detail des gestrigen Fernsehabends auswendig herunterbeten. Der Kommissar musste wieder von vorne anfangen.

***

Er befragte die Anwohner der umliegenden Häuser. In der Nacht war ein Zug gekommen. Er hatte am Bahnhof gehalten. Eigentlich war das unmöglich. Die Strecke war seit vielen Jahren nicht mehr befahren worden. Aber die Aussagen der Zeugen stimmten überein. Ein Güterzug mit bayrischem Wappen auf jedem Waggon. Eine halbe Stunde lang waren Kartons ausgeladen worden. Dann war der Zug in Richtung Bad Kreuznach zurückgefahren.

***

Der Kommissar ließ das ganze Bahnhofsgelände untersuchen. In einem alten Lagerschuppen fanden sie die Lösung. Er war bis unter die Decke mit Kartons vollgestellt. Kommissar Bockschuh öffnete den ersten Karton. Er war vollgepackt mit Geldbündeln. Er zog ein Bündel heraus und prüfte die Scheine. Schlechtes Papier, plumpe Fälschungen. Auf einem Karton lag ein Schnellhefter. Auf dem ersten Blatt war die Überschrift NALP RED zu lesen. Es musste ein Code sein. Aber Wichtelbachs bester Kommissar war nicht blöd. Man musste den Text einfach rückwärts lesen.

***

Und das war der Plan: Söder wollte das ganze Land mit Falschgeld überschwemmen, um die Bevölkerung zu verunsichern und das Wirtschaftsleben durcheinander zu bringen, damit die Wähler ihr Vertrauen in die neue Regierung von Kanzler Scholz verlieren und nach der Union und ihm selbst als Kanzler schreien. Das intrigante Schwein wurde noch am gleichen Tag in München festgenommen und gestand nach einer Viertelstunde Weißwein-Boarding schließlich seine Schandtaten. Auch die Meisterschaften von Bayern München waren alle ungültig und wurden annulliert. Dem Gesetz wurde wieder einmal Genüge getan. Bravo, Kommissar Bockschuh!

ERASURE - Sometimes (Love To Infinity 2015 Club Mix) - YouTube

 

13 Kommentare:

  1. Die Desert Eagle ist zu laut für Profis. Der Profi nimmt eine Pistole im Kaliber .45 ACP, z.B eine M1911. Dieses Kaliber hat eine Geschossgeschwindigkeit im Unterschallbereich. Der sinnvolle Einsatz von Schalldämpfern ist deshalb möglich.
    Noch ein Fehler: Nach zwei Kopftreffern einer Desert Eagle im Kaliber .44 Magnum findet man keine abstehenden Ohren mehr und eine Frisur ist auch nicht mehr zu rekonstruieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willst du uns erzählen, du wärst ein Profi? :o)))

      Jack Reacher benutzt in Band 1 eine Desert Eagle. Der Mann ist glaubwürdiger als jeder anonyme Kommentator.

      Löschen
    2. Vielen Dank Anonym für diesen fundierten Hinweis.
      Klarer Fall M 1911....
      Es ist erstaunlich, daß in Wiki über Waffen alles, aber auch alles zu finden ist.
      Dezidierte Berichte über Entwicklung, Geschichte, techn. Details, alles.
      Auch bei allen anderen Waffen, also Flugzeuge, Panzer, LKWs, U-Boote, deren Motoren oder auch aerodynamische Details bei Flugzeugen.
      Dann noch die sog. "Einsatzgeschichte", also wie sich das jeweilige Produkt im Krieg geschlagen hat.
      Bei normalen techn. Produkten, z.B. Drehmaschinen, Fräsmaschinen, allg. Produktionsmaschinen, Webstühle, aber auch zivile LKWs und deren Motoren sind die Berichte schon wesentlich dünner bis nicht vorhanden.
      Nur als Beispiel "Strickmaschine". Eine auf der Welt millionenfach eingesetzte Maschine. Gefühlt 10 Sätze ( in WIKI ) und gut. Keine weiterführenden links, keine Skizzen, annimierte Trickfilme, techn. Zeichnungen.
      Wie ein MG funktioniert wird genauestens mit Trickfilmen erklärt.
      Man schaue mal bei "Tiger Panzer" nach. ( Suchbegriff bei WIKI : Panzerkampfwagen VI Tiger )
      Seiten über Seiten.
      Seltsam....

      Löschen
    3. Ich heiße Leon, trage eine getönte John Lennon Brille, eine Rollmütze und einen schwarzen Mantel zwei Nummern zu groß.
      Noch Fragen ?

      Löschen
    4. Ich brauche die Telefonnummer von dem Mädchen.

      Löschen
  2. Die Frage, die noch offen bleibt ist: "Wohin hat sich das halbe Gesicht verdünnisiert?"

    AntwortenLöschen
  3. Ohne Krimi geht die Mimi am12. November 2021 um 10:42


    nie ins Bett.

    Aber diesmal wartet sie lieber auf die Übersetzung. Bekanntlich gehen im Original die besten Stellen leider verloren.

    AntwortenLöschen
  4. Tss, Sachen gibt´s, die gibt´s gar nicht.
    Allerdings hätte Kommissar Bockschuh wissen müssen, daß Profikiller Kleinkaliberpistolen benutzen. Präzision, weniger Dreck, weniger Lärm. Desert Eagle ist was für Söldner und Manager nach Feierabend. Das hätte ihm etwas Mühe erspart.
    Gruss, L´Andratté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Täter kam aber aus Bayern. So steht es in der Geschichte. Und Bayern sind bekanntlich laut, dreckig, unbeholfen und einfach strunzdumm ;o)

      Löschen
  5. Welche Strafe hat den der Schmutzler nach seinem Geständnis erhalten ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oppositionsführer im bayrischen Landtag - auf Lebenszeit ;o)

      Löschen
  6. Hach wäre das nur ne Zeitungsmeldung.

    AntwortenLöschen