Sonntag, 18. September 2016

Ganz Berlin ist ein Gedicht

Seit ich dich kenne, hab ich das Gefühl
Ich bin ganz allein im Stadtgewühl

Seit ich dich kenne, denke ich beim Laufen
An täglich 55 Tonnen Hundehaufen

Seit ich dich kenne, ist der Sumpf mein Leben
Seh ich Politiker nach Pöstchen streben

Seit ich dich kenne, werde ich nicht schlau
Aus dieser Sache mit dem Mauerbau

Seit ich dich kenne, ist „besetzt“ ein Wort
Für ein ganzes Haus, nicht nur den Abort

Seit ich dich kenne, denk ich an den Henker
Seh ich verzerrte Fressen überm Fahrradlenker

Seit ich dich kenne, will ich ewig leben
Um am BER einmal abzuheben