Donnerstag, 1. Januar 2015

Silvesterbaukasten

Man nehme: ein rheinhessisches Weindorf (Wackernheim), ein altes Haus, ein nagelneuer Grill, der unbedingt eingeweiht werden muss.
Personaltableau: Arno, Martin, Marion, Tobi, Peggy, Eva (die den kleinen Max unter dem Herzen trägt), Malle und meine Wenigkeit. Zwei Pärchen, vier Singles.
Speisenfolge: Garnelenspieße vom Grill und Antipasti, Schweinesteaks vom Grill und Rosmarinkartoffeln aus dem Backofen, Lammlachs vom Grill und Salat, Crêpes mit Duplo.
Getränkefolge (hier kann ich nur für mich sprechen): zwei Gläser Sekt, zwei Gläser Bier, ein Obstbrand – Pause – ein Obstbrand, zwei Gläser Sekt, drei Tresterschnäpse und drei Gin Tonic. Lieferanten: Weingut Mett (Ingelheim), Rudi Esch Edelobstbrennerei (Wackernheim), Bombay Sapphire (London).
Mitternacht: Sekt, Umarmungen, Küsse und Feuerwerk vor dem Dorfgemeindehaus. Danach Party bis in den frühen Morgen. Unser kompaktes Brillantfeuerwerk wurde fachmännisch vom Chef der örtlichen freiwilligen Feuerwehr in die Luft gebracht.
Was fehlt: Dinner for One, die Ansprache von Angela „A Fistful of Nothing“ Merkel und die Teilnahme am Schnaps-Roulette nach dem Essen, bei dem jeder ein paar winzige Gläser mit Nummern bekommt …
Und meiner kleinen Siesta auf der Couch habe ich es auch zu verdanken, dass ich mich zum ersten Mal in den letzten dreißig Jahren an die komplette Feier und alle Details erinnern kann. Ich bin heute Morgen gegen elf Uhr ohne Kopfschmerzen erwacht – es wird ein gutes Jahr! Auch das Neujahrsessen bei meinem Vater und seiner Frau war überhaupt kein Problem …
Manfred Mann’s Earth Band – Singing the Dolphin Through. http://www.youtube.com/watch?v=UZpN3UJJ74g

Kommentare:

  1. Ein gutes neues Jahr an Dich. Und danke für die Unterhaltung, Deine Geschichten sind klasse. Bonetti würde vor Neid erblassen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich wünsche dir auch ein schönes Jahr.

      Löschen