Donnerstag, 8. Mai 2014

Al-Qaida Hochhaus Bombe - AL-QAIDA HOCHHAUS BOMBE !!!

Dies ist eine Botschaft an die amerikanischen Ungläubigen: Obama muss sterben!
Warum schreibe ich das? Weil ich keine Angst habe. Natürlich bin ich kein Anhänger von Gewalt – und dazu muss man nicht erst meine Gandhi-Biographie gelesen haben. Aber ich bin ein großer Freund von zivilem Ungehorsam. Wieso haben wir plötzlich alle Angst vor Überwachung? Den Überwachungsstaat gab es schon vor unserer Geburt. Wieso haben wir Angst vor dem Staat? Vor allem: Warum haben wir Angst vor der NSA und anderen Geheimdiensten? Glaubt irgendjemand ernsthaft, dass in einer Stunde ein paar Witzblattfiguren mit dunklen Sonnenbrillen und amerikanischem Akzent vor meinem Haus in Schweppenhausen auftauchen, weil ich hier „Al-Qaida Hochhaus Bombe“ schreibe? Oder unsere deutschen Rohrkrepierer vom Verfassungsschutz? Wenn wir alle diese Stichwörter in unseren Telefonaten, Mails und Blogs unterbringen, kann keiner von uns Ärger kriegen – weil die Karo-Luschen vom Geheimdienst gar nicht auf massenhaften Widerstand eingestellt sind. Steht alle auf! Zeigt euer Gesicht! Sagt euren Namen! AL-QAIDA HOCHHAUS BOMBE !!! Küss mich, Putin! Teheran und Pjöngjang – ich komme!
Das habe ich nicht nur von Gandhi, sondern von einer Ingelheimer Freundin gelernt, die in Istanbul geboren wurde und als Journalistin arbeitet. Und von einem alten Freund, der mehr zu verlieren hat, als viele meiner Leser: eine Professur, den Beamtenstatus, seine Kolumne in einer großen deutschen Tageszeitung und diverse Buchpreise. Sie machen es genauso: Am Telefon oder in Mails streuen wir „verbotene“ Wörter ein, um den Arschmaden, die mithören, mitschreiben usw., klarzumachen: Ihr könnt uns mal! Ihr macht uns keine Angst! Wir bezahlen diesen Staat mit unseren Steuern, wir sind die Herren, nicht die Knechte! Bück dich, Angela, wenn ich dir meinen Steuergroschen vor die Füße werfe! Sehr sympathisch finde ich das Wahlversprechen der PARTEI: Wenn sie gewählt werden, stellen sie die hundert reichsten Deutschen an die Wand und lassen sie erschießen. Wohl gesprochen! Wo bleiben die pro-demokratischen Separatisten, die Rathäuser besetzen und Ursula von der Leyen als Geisel nehmen?
P.S.: Musikalisch passt eigentlich nur „Anarchy In The UK“ von den Sex Pistols. http://www.youtube.com/watch?v=pOe9PJrbo0s

Kommentare: