Sonntag, 6. März 2016

Vergessene Geschichten

„Die alte Schizophrenie des Kapitalismus: als Produzent soll der Mensch von einer Handvoll Reis leben, als Konsument soll er die Taschen voller Geld haben wie ein Bankpräsident.“ (Lupo Laminetti)
In meiner Kindheit war der Orient noch ein magischer Ort und eine unerschöpfliche Quelle von Erzählungen: Sindbad war ein Held, es gab Ali Baba und die vierzig Räuber und wir hörten die Geschichten aus tausendundeiner Nacht. Es scheint alles vergessen, der Orient ist ein Ort der Verwüstung und die Quelle terroristischer Bedrohungen geworden.
Griechenland hat eine eigene Sagen- und Götterwelt. Man denke nur an die Abenteuer des Odysseus. Dieses Land ist die Wiege der europäischen Kultur. Früher wurde Altgriechisch an deutschen Gymnasien gelehrt. Und heute? Die Griechen gelten als Betrüger, die ihre Schulden nicht zurückzahlen wollen.
Der Mittlere und Ferne Osten? Das chinesische Kaiserreich, der Tiger von Eschnapur und die Maharadschas, die Welt der Samurai. Inzwischen sehen wir dort nur noch die Fabriken, in denen arme Menschen den ganzen Plunder herstellen, den wir zu brauchen meinen.
Was bleibt? Die amerikanischen Superhelden wie Batman oder Spiderman und die sogenannten „Hollywood-Stars“, die Götter der Moderne. Und von unserem eigenen kulturellen Erbe will ich gar nicht erst anfangen …
Touré Kunda – Salya. https://www.youtube.com/watch?v=1ISalnv4Xeo

Kommentare:

  1. Erst behauptet der Autor, in diesem Jahr 50 Jahre alt zu werden und jetzt erfahren wir, dass er schon zu Zeiten Sindbads des Seefahrers gelebt hat. DA STIMMT DOCH WAS NICHT! :P

    AntwortenLöschen
  2. Im Bonetti Empire of the Universe arbeiten Menschen zwischen 9 (Kindersoldaten) und 99 (Rollator-Polo-Team).

    AntwortenLöschen