Montag, 28. Februar 2022

Blogstuff 677 – Sonderausgabe zum Krieg


„Die Mitglieder der ukrainischen Regierung bezeichnete Putin als ‚Bande von Drogenabhängigen und Neonazis‘ und ‚Terroristen‘.“ (Frankfurter Rundschau, 25.2.2022)

Fun Fact For Fans: Präsident Selenskyj ist Jude. Es gibt keine jüdischen Nazis.

Die demokratisch gewählte Regierung der Ukraine und die Mehrheit der Bevölkerung orientieren sich nach Westen. Das sollten alle akzeptieren. Das hat auch historische Gründe, Stichwort Holodomor. In Kiew sitzt kein Marionettenregime der USA, genauso wenig wie in Paris, London, Berlin, Rom oder Madrid Marionettenregimes sitzen, die von der CIA an die Macht geputscht wurden.

Die Staaten des ehemaligen Warschauer Pakts wurden nicht in die NATO gezwungen. Ihr Beitritt war die Reaktion auf die Erfahrungen mit der sowjetischen Gewaltherrschaft. DDR 1953, Ungarn 1956, CSSR 1968, Polen 1980. Diese Staaten sind ebenfalls unabhängig und haben demokratisch gewählte Regierungen. Über ihr Schicksal wird seit 1990 nicht mehr in Moskau entschieden.

Ich könnte mir vorstellen, dass die Ukraine von den Amerikanern mit Informationen versorgt werden. Die USA haben ein lückenloses Netz von Überwachungssatelliten. Sie können der Ukraine alle russischen Truppenbewegungen melden, die Russen können keine Überraschungsangriffe durchführen. Vielleicht hält sich die ukrainische Armee deswegen bisher so gut.

Müsste der Russen-Club FC Chelsea nicht aus der Champions League ausgeschlossen werden? Immerhin wurde das CL-Endspiel von St. Petersburg nach Paris verlegt.

Thema Nr. 1 im Jahr 2019 war der Klimawandel und ich dachte, es kann nicht mehr schlimmer kommen. 2020 kam Corona und ich dachte, das ist der Tiefpunkt. Jetzt haben wir Krieg in Europa. Ich erwarte stündlich eine Alien-Invasion.

Alle Parteien im Bundestag verurteilen den russischen Angriffskrieg, selbst die AfD. Das muss eine Verschwörung sein. Wir leben nicht nur in einer Corona-Diktatur, sondern auch in einer NATO-Diktatur!

Als die Ukraine unabhängig wurde, waren zahlreiche Atomwaffen auf ihrem Territorium stationiert. Die Ukraine hätte eine Atommacht werden können, dann wären sie vermutlich nicht angegriffen worden. Dummerweise haben sie den Russen vertraut und ihnen die Atomwaffen übergeben.

Fun Fact For Fans: Taiwan ist – wie die Ukraine – in keinem Militärbündnis.

Nach Hitlers Einmarsch in Polen erklärte Frankreich dem Deutschen Reich den Krieg. Junge Männer fragten sich damals „Mourir pour Danzig?“ Heute fragen sie sich „Mourir pour Kiew?“

Welche Konsequenzen ziehen wir aus der neuen Lage? Sollten wir nicht auf Sonnen- und Windenergie setzen, um weniger vom Ausland abhängig zu sein? Sollte Europa nicht in die Lage versetzt werden, sich selbst zu verteidigen, wenn in Washington der alte oder ein neuer Trump den militärischen Schutz Europas in Frage stellt? Ich fürchte nur, dass wieder nichts passiert. Erdgas kommt dann eben von anderen Lieferanten, anstatt energiepolitisch autonom zu werden (die technischen Möglichkeiten wären vorhanden). Und sicherheitspolitisch wird es die NATO bzw. die USA eben richten.

Wenn Putin die alte Sowjetunion wiederherstellen will, fällt als Nächstes Moldawien. Dann ist der Kaukasus dran: Armenien, Aserbaidschan und Georgien. Alles ehemalige Sowjetrepubliken. Und warum nicht auch Kasachstan, Turkmenistan, Usbekistan, Kirgisistan und Tadschikistan? Alaska war übrigens auch mal russisches Staatsgebiet. Nur das Baltikum mit seinen etwa sechs Millionen Einwohnern konnte sich in die NATO und die EU retten.

Das Zarenreich und die Sowjetunion waren immer Vielvölkerstaaten. Die Völker streben seit einem Jahrhundert nach Selbständigkeit. Erst zerfiel das Habsburgerreich, dann die Sowjetunion, Jugoslawien und die Tschechoslowakei. Den Geist der Selbstbestimmung kriegt Putin nicht wieder in die Flasche. Das ist sein großer Denkfehler.

Eigentlich ist es ganz einfach: Eine Diktatur überfällt eine Demokratie. Eine Invasionsarmee marschiert in ein anderes Land ein. Da hilft auch die ganze linksradikale und rechtsradikale Rabulistik der Putin-Unterstützer nicht weiter.

P.S.: Sehr amüsant sind mal wieder die Querdenker-Blogs. Natürlich sind alle Blogger und Kommentatoren geschlossen auf Putins Seite. Die Tatsache, dass die komplette nicht-russische Presse Krieg doof findet, ist für sie der Beweis für eine Gleichschaltung der Medien. Alle schreiben, dass heute Rosenmontag sei. Das ist doch eine Verschwörung!

Lustig ist auch die Argumentation der Bellizisten in Kleinbloggersdorf, andere Staaten hätten auch schon mal Angriffskriege geführt und das Völkerrecht gebrochen. Whataboutism at its best.

„Herr Richter, ich habe ein Auto gestohlen. Aber jeden Tag werden hunderte Autos von anderen Leuten geklaut. Deswegen finde ich die Anklage ungerecht.“

„Da haben Sie natürlich recht. Freispruch.“

Wer hätte es jemals für möglich gehalten, dass der Steinzeitmarxist Flatter, der Querdenker Epikur, der Schwachkopp Trump und die Nazis von „Freie Sachsen“ die gleiche Meinung haben? Wo ist der Like-Button, wenn man ihn mal braucht?

 

6 Kommentare:

  1. Fun Facts for Fans:
    Um Faschist zu sein braucht man nicht einmal Antisemit zu sein.
    Frag mal Juden in den 1930er bis 1943, da war die Frage ital. Faschismus (in dessen Partei so einige Juden in disponierter Position involviert waren) oder dt. Faschismus, eine Frage um Leben und Tot.
    Dopple Fun Fact:
    Anders Breivik ist sogar ein ausgesprochener Philosemit.

    Aber ganz davon ab, was nützt mir ein jüdischer Präsident, wenn es nicht wenige, die da gerade für die Ukraine in den eigenen Reihen kämpfen, die Wehrmacht als "Befreier" ansehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kämpfen lupenreine russische Demokraten gegen ukrainische Nazis. Schon klar :o)))

      Eigentlich ist Putin das Opfer!

      Löschen
  2. Ich habe heute schon einige Beiträge aus dem Kommentariat von Herrn Erdmann löschen müssen. Bitte unterlassen Sie persönliche Beleidigungen und ersparen Sie mir bizarre Erklärungen über "die angebliche Friedensdemonstration in Berlin", die von "Bandera-Faschisten gesteuert" war. Für Hildmann-Niveau bietet Ihnen das Feynsinn-Blog ein Forum.

    AntwortenLöschen
  3. "Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende."

    Oscar Wilde (angeblich)

    HELAU 🤡
    am Rosenmontag...
    mit'm NARHALLAMARSCH 🎶🎵🎶
    ... den LIKE BUTTON "👍" dalass... 🥳

    AntwortenLöschen
  4. Der Ausbau der sog. regenerativen Energien wurde ja erfolgreich von Schwarz/Gelb torpediert.
    So kurz nach Schröder.
    Kampfbegriff in den Medien: "unkontrollierter Ausbau der Solarenergie"
    Klingt genau so doof wie " 20 min früher in Bratislava " bei S 21.
    Das schöne ist, daß man diese Worhülsen dannn bei Diskussionen wieder zu hören bekommt.
    Gerade auch die beiden oben angeführten.
    Es wirkt also, es brennt sich in die Gehirne der Leute ein.
    Bei aller Einsicht um die Blödheit dieses aktuellen Krieges, was wird denn gerade bei Putin verbraten ?
    Habe noch keine Aussage bez. Putin 2 mal gehört. Da scheint man sich noch nicht abgesprochen zu haben.
    Der Schlächter vom Donbass ist ja ein anderer. So ein warlord.

    AntwortenLöschen
  5. „Hier mal was an diesen Eberling, einem Leseschwächling, der sich als "Politologe" geriert. Das ist doch dieses Fach für Leute, die selbst für Soziologie zu oberflächlich sind, denen diese schlimme Philosophensprache mit den ganzen Nebensätzen furchtbar zusetzt und die zu faul sind, sich substanziell mit Geschichte zu beschäftigen, richtig? (…) Schade, dass die Doofen immer so laut sind.“ (Flatter am 26.2.)

    „Auf diesem Niveau setze ich mich nicht auseinander. Das richtet sich selbst.“ (Flatter am 28.2.)

    Genau mein Humor. Passend zum Rosenmontag.

    AntwortenLöschen