Samstag, 18. Dezember 2021

Für eine Handvoll Mettbrötchen

 

Neulich habe ich seit langer Zeit mal wieder Lust auf ein Mettbrötchen verspürt. Ich habe jemanden im Fernsehen ein Mettbrötchen verspeisen sehen und wollte auch eins. Also habe ich mir beim Metzger hundert Gramm frisches Mett geholt, dazu Zwiebeln und ein Brötchen. Fingerdick Mett, viel Zwiebeln und frischer Pfeffer. Dazu ein Bier. Alles, was ich wegen meiner Gicht nicht darf und darum auch vermeide.

Bei der zweiten Brötchenhälfte habe ich darüber nachgedacht, wann ich zum letzten Mal ein Mettbrötchen gegessen habe. Das war im Herbst 2019 im ???-Bistro (doch, das heißt so) in Stromberg. Da gibt es nichts zu essen und der Wirt hat nichts dagegen, wenn man sich vom Metzger ein paar Spießbraten-, Schnitzel- oder eben Mettbrötchen mitbringt. Hauptsache, die Kundschaft säuft – und das tut sie.

+++

BILD-Kommentar: Erst Gurtpflicht, dann Rauchverbot, 2G+ und Böllerverbot. Ich bin für die Freiheit. Die Politik mischt sich in alles ein und macht unser Leben kaputt. Was kommt als nächstes? Bußgelder für Blondinenwitze? Haftstrafen für Mordaufrufe auf Telegram?? Mettbrötchenboykott???

+++

Ich sitze im Esszimmer und genieße jeden Bissen. Dann habe ich mir überlegt: Wenn ich jetzt immer zwei Jahre Abstand zwischen den Mettbrötchen lasse, dann kann ich die Anzahl der Mettbrötchen leicht ausrechnen, die ich in meinem Leben noch verzehren werde. Die durchschnittliche Lebenserwartung eines deutschen Mannes beträgt 78 Jahre und ich bin 55 Jahre alt. Bleiben also noch 23 Jahre. Dann gibt es also noch 11 x Mettbrötchen. Das ist erschreckend.  Geradezu erschütternd.

Noch elf Mettbrötchen bis zum Friedhof.

Cannibal Sandwiches: A Polarizing And Misunderstood Wisconsin Tradition | Wisconsin Public Radio (wpr.org)

P.S.: Hunsrück Wildlife. Gestern habe ich beim Weißwurstessen eine Katze in meinem Garten beobachtet (vor dem Esszimmer ist ein Wintergarten mit Glaswänden bis zum Boden), die eine Maus gefangen hat. Wir hatten also beide ein leckeres zweites Frühstück.

Animotion - Obsession - YouTube


 Mit dieser wunderschönen Fliesenarbeit gewann Anne Heidrich den Titel.

7 Kommentare:

  1. Da ich seit über 20 Jahren kein Mettbrötchen mehr angepackt habe, ist bei dem Thema mit mir nicht zu rechnen. Ich meine, ich tät schon gerne. Schon wegen dem Pfeffer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber mit einem Meth-Brötchen könnte ich dich schon in mein Knusperhäuschen locken, oder?

      Löschen
  2. Das hat die alles ohne Verlegekreuze gemacht, wah !?
    Alle Achtung, da ist ja eine Fuge so strack wie die
    andere !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man arbeitet immer ohne Verlegekreuzchen. Man !
      Wie willst du da Meter machen.

      Löschen
  3. Gestern hatte ich Tartar - Brötchen... da werden keine Jahre gezählt 🍽️😋🥂👩‍🍳 *ätschebätsch*

    AntwortenLöschen
  4. fliesen nennt man die also...
    tolle fliesen, aber echt jetzt!

    AntwortenLöschen