Montag, 18. Oktober 2021

Das Schlachtfest

Nach neuen Erkenntnissen: Axel Springer entbindet Julian Reichelt von seinen Aufgaben

Der Oktober ist ein wahres Schlachtfeld konservativer Karrieren: Laschet, Kurz, Reichelt. 



Ihre Ministerposten verlieren Scheuer, Klöckner, Kramp-Karrenbauer, Altmaier, Seehofer, Spahn, Karliczek u.a. Merkel hat sie an ihrem Ende alle mit in den Tod gerissen.  




7 Kommentare:

  1. Wie glücklich war doch das Universum als Command.com noch über Ansy.sys und Config.sys herrschte. Und ihr aller Sklave war Autoexec.bat.
    Und so muß immer und überall das tote Fleisch vom Haken.

    AntwortenLöschen
  2. Auf der anderen Seite kam es ja kürzlich noch in zahlreichen Ministerien und Behörden zu Massenbeförderungen, insofern gehen da viele Karrieren erst richtig los.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich wachsen neue Schwachköpfe und Witzblattfiguren nach. Wer wollte daran zweifeln?

      Löschen
  3. Da wäre noch eine in Brüssel... Die könnte doch auch noch über die Klinge, oder nicht?
    Ich weiss, man soll bescheiden bleiben, aber nein, nein, nicht. Die könnte auch noch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Brüssel ist doch das Abklingbecken der Untoten. Revolver-Uschi reitet unauffällig in den Sonnenuntergang ...

      Löschen
  4. Ich habe mir gerade mal die Berichterstattung der FAZ in Sachen Reichelt angetan. Das Herrlichste ist das Geheule der rechten Kommentar-Prollos, die ihrem "mutigen" Julian hinterhertrauern, der von der Merkeldiktatur abgesägt wurde, weil er die Corona-Maßnahmen kritisierte. Kicher.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lustig ist ja auch das Gedankenspiel, wo der sexgeile Nazi-Kläffer wieder auftauchen wird.

      Löschen