Mittwoch, 29. September 2021

Habeck & Lindner

 

„Des bleichen Sichelmonds Gefunkel / Erhellt geheimnisvoll das Dunkel“

(Lurchi, Heft 106)

 

Manchmal gibt es einfach unglaubliche Zufälle. Ich komme gerade aus Uschi’s Pils-Akademie, als ich eine weiße Stretch-Limo in meine Straße einbiegen sehe. Und was soll ich Ihnen sagen? Christian Lindner steigt aus und geht zielstrebig ins Hotel Excelsior Plaza. Kurze Zeit später kommt Robert Habeck mit dem Lastenfahrrad von der anderen Seite.

Ich schleiche den beiden Politikern hinterher. Sie verschwinden gemeinsam in einem Hotelzimmer im dritten Stock. Es ist sonnenklar: Vorsondierungen, die zu Sondierungsgesprächen führen, die zu Koalitionsverhandlungen führen, die zu einer Regierungszusammenarbeit führen. Bürokratieabbau und Planungsbeschleunigung gehören schließlich zu den Programmpunkten von FDP und Grünen.

Von einem Servierwagen schnappe ich mir eine Suppenschüssel und presse sie an die Tür des Hotelzimmers. So kann ich hören, was die beiden zukünftigen Vize-Kanzler bei ihrem konspirativen Treffen besprechen. Aber zunächst höre ich nur Sektkorken knallen. Dann geht es um die Fußballbundesliga. Aber nach einer halben Stunde sprechen sie endlich über Politik.

Lindner: Wir gehen erst zu Pannen-Paule. Der Mann ist echt verzweifelt. Wir lassen den schwarzen Luschen nur Entwicklungshilfe, Familie und Gedöns. Den Rest der Ministerien teilen wir unter uns auf. Es ist seine letzte Chance. Armin wird alles unterschreiben.

Habeck: Sehr gut. Und wenn er auf den Knien vor uns winselt, gehen wir zu Scholz und fragen ihn, ob er da noch eine Schippe drauflegen kann.

Lindner: Muhaha. Mindestlohn fünf Euro. Vermögensgutschrift statt Vermögenssteuer. Mindesttempo hundertdreißig auf der Autobahn.

Habeck: Kohleausstieg 2037. Windräder nur in Nazi-Wahlkreisen. Hafermilch in der Bundestagskantine. Wir Grünen lassen es jetzt mal so richtig krachen.

Lindner: Bei mir kriegst du noch einen Veggie-Day für Inder und subventionierte Birkenstock-Sandalen obendrauf.

Habeck: Wie geil ist das denn? Soll ich noch ‘ne Line legen?

Upon This Earth - YouTube




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen