Donnerstag, 12. August 2021

Wir müssen über das deutsch-italienische Verhältnis sprechen

 Das ist eine Pizza tedesca, eine "deutsche Pizza", wie man sie in Italien serviert:


Das ist eine Unverschämtheit. noch schlimmer sind nur die Lügen, die über Pizza in Deutschland verbreitet werden. Das ist angeblich eine Pizza-Variante, die in Deutschland üblich sei:



Pizze in Germania: il meglio del peggio dei menù al ristorante | La mia vita in valigia


Ich fordere, dass der Bundespräsident sofort den italienischen Botschafter einbestellt und diesen Kriegsgrund aus dem Weg räumt!

12 Kommentare:

  1. "Die Pizza hat mir der Arzt verschrieben!"

    "Welcher Arzt?"

    "Dr. Oetker!"

    (unbezahlte Werbung) 🍽️🍕🍕🍕🤣

    AntwortenLöschen
  2. Ich kannte Pizza tedesca bislang nur mit Wiener Würstchen und Pommes. Nett auch Pizza bavarica. Mit Leberkäs und Spiegelei.

    AntwortenLöschen
  3. Dr. Oetker hat bei Twitter eine Debatte gestartet, was auf eine deutsche Pizza draufgehört. Ich denke: Schwarzwälder Schinken, dünne Bratwurstscheiben, Allgäuer Bergkäse, Pilze und statt Tomatensoße eine Sahnesoße. Ich hatte gerade eben eine Döner-Pizza mit Sahnesoße von einem neuen Lieferdienst in Stromberg. Das ist eine leckere Variante zur ewiggleichen Tomatensoße.

    AntwortenLöschen
  4. Deutsche "Kraftpizza" ist nur echt mit einem topping aus Panzerkettengliedern,
    mariniert in einer Mischung aus Maschinenöl , Handwaschpaste und Fussballerschweiss .

    AntwortenLöschen
  5. Dafür, dass auf die originale Pizza nur erlesenste Tomatenkost gehört, sind die Beispiele doch noch kulant.
    Das Erste, womit man einen gerade eingereisten Italiener konfrontieren sollte, ist die Pizza Weißwurst. Gefolgt von der Pizza Saloniki, mit Gyros, Zaziki und Feta. Danach servieren wir den Klassiker Pizza Hawaii mit Ananas. Als 2. Gang empfiehlt sich Saltimbocca alla Germania mit eingespritzten Hirschhoden und dem Speck obenrum und Berliner Schweiße mit Schuss Waldmeister. Als Dessert empfiehlt sich Tiramassakka. Mascarpone trifft auf Emmentaler und Gouda, die sich zusammen in Nutella, Zwiebeln und Nordhäuser Doppelkorn verlieren. Dazu wird eine importierte Feige gereicht.
    Das Gesprächsniveau zu Tisch bleibt in jedem Fall auf einem konstant hohen Level.

    AntwortenLöschen
  6. hier in der gegend gibt es einen lieferdienst, die bieten folgende pizza an: Pizza Germano

    hausgemachte Creme fraiche, Bratkartoffeln, Zwiebeln, Speck, fr. Lauchzwiebeln, knuspriger Bacon ( ohne Tomatensauce )

    AntwortenLöschen
  7. In Rimini gibts eine Pizzeria, dort kriegt man »Pizza tedesca« – das ist: »Pizza con wurstel e krauti«. Kein Witz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wurstel con crauti kenne ich als Panino und fand es damals im Urlaub nicht schlecht.

      Löschen
  8. Ich stamme aus Nordostdeutschland von der Küste und fordere hiermit die Pizza Bismarck. Mit Rollmops. Und extra Senfkörnern. Neben all den erwähnten Verbrechen über mir noch die harmloseste Neuinterpretation…

    AntwortenLöschen