Donnerstag, 26. August 2021

Sechzehn Jahre sind genug!

 

Andy Bonetti kauft keine Erdnussflips mehr. It’s time for a change.

 

Blogstuff 623

"Das Ziel ist es Afghanistan zu nutzen, um Geld von Steuerzahlern in den USA und Europa durch Afghanistan und zurück in die Hände der transnationalen Sicherheitselite zu leiten. Das Ziel ist ein endloser Krieg, kein erfolgreicher Krieg." (Julian Assange 2011)

Stellen Sie sich eine fette alte Frau vor, die nackt und mit gespreizten Beinen auf dem Sofa sitzt. Ein Yorkshire-Terrier leckt ihr eifrig die Möse. Das ist das Verhältnis zwischen den USA und der CDU.

Die Lastenfahrradsubvention, die von den Grünen gefordert wird, ist der neue Veggieday. Merz würde eine Abwrackprämie für Privatflugzeuge fordern. Meine Stimme hätte er.

Wir sind nicht nur von der Natur abhängig, sondern auch von unserer selbstgeschaffenen Infrastruktur. Wir haben ohne den Ameisenstaat, in dem wir leben, nicht den Hauch einer Chance. Jede Küchenschabe ist selbständiger als wir. Aber die Dümmsten von uns lassen den Nonkonformisten raushängen, der nur einen Geländewagen und eine Flasche Whisky zum Überleben braucht.

Der teuerste Film aller Zeiten war Fluch der Karibik 4 mit 430 Millionen Dollar Produktionskosten. Das sind 52.696 Dollar pro Sekunde.

Es ist das heißeste Gerücht im Print-Media-Bereich seit Gründung des „Focus“. Bonetti Media will eine neue Wochenzeitung auf den Markt bringen: „Die Welt am Mittwochnachmittag“. Auf Groschenheftpapier gedruckt, mit unscharfen Schwarz-Weiß-Fotos und politischen Kommentaren, die regelmäßig mit dem Satz enden: „Wir wollen unsern alten Kanzler Willy wieder haben“.

Ich habe mal auf einem Feldweg einen Mann gesehen, der im Schritttempo mit seinem Mercedes fuhr. Sein Fenster war offen und neben dem Wagen lief sein Schäferhund an der Leine. Westdeutschland kurz vor dem Mauerfall.

Ich kann das Gejammer über hohe Mieten nicht mehr hören. Stellt euch ein Bett ins Büro und fertig!

Bonettis 3 G für das Publikum: Genießer, Genossen und Gelehrte.

***

„Was war dein erstes Haustier?“

„Meine Oma hat mir ein Chamäleon geschenkt.“

„Und wie war’s?“

„Ich habe es nie wieder gesehen.“

P.S.: Dieses Blog finde ich sehr gut. Flusskiesels Notizen | KieselBlog

Blind Melon - No Rain - YouTube

Bonetti konzentriert sich ausschließlich auf die Arbeit am Text.

 

 

9 Kommentare:

  1. Ohne die CDU, da jetitt nich, aba ab Oktoba wern wat ma probian.

    AntwortenLöschen
  2. Als Rezo vor geraumer Zeit "Die Zerstörung der CDU" propagierte, filmisch und argumentativ gur unterlegt, dachte er garantiert nicht an Armin Laschet als Exekutor. Die SPD benötige Jahre zur Selbstzerlegung, die CDU nur ein paar Wochen.
    Und dann war noch der grüne ICE auf dem Weg ins Kanzleramt, stellt die Frau auf, brüllten sie, Frauen können alles besser. Die haut den Laschet mit links weg.
    All dies sah der Wirecard-Lobbyist mit Wohlgefallen, hielt einfach die Klappe, und ohne jedes Fahrgeräusch überholte der Scholz-Zug sie alle.
    Mir ist schon klar, das alle Parteien in Deutschland zu einer echten Veränderung nicht willens und nicht fähig sind, aber die Charaktermasken müssen ja "Unterschied" spielen.
    Wenn die Wahl schon nichts bringt, dann soll wenigstens das Ergebnis für ordentlich Theaterdonner sorgen.
    100 dividiert durch die 5% Hürde ergibt 20 mögliche Parteien im Bundestag, dazu etliche "unabhängige" Direktkandidaten, ein Wunschtraum.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man die Wahl als Farce betrachtet, als Dämmerschoppen der Zivilisation, kann man sich immerhin amüsieren. Ansonsten wäre alles doch recht ärgerlich.

      Löschen
    2. Ja, es ist doch auch alles recht ärgerlich! Man bekommt Provinztheater mit grottenschlechten Schauspielern für überzogene Eintrittspreise.

      Löschen
  3. Herzlichen Dank für die Erwähnung! :-)

    AntwortenLöschen
  4. ÜBERALL ... Verjüngung, Veränderung,
    AUFBRUCH, Umbruch, Abbruch, Ausbruch
    ... wasn hier LOS,
    am Welttag des TOILETTENPAPIER..., die Hosen voll und der Popo juckt... und GSD ... genug Toilettenpaier DA ???

    AntwortenLöschen
  5. "Stellt euch ein Bett ins Büro"
    Der Kapitalismus liefert prompt:
    https://www.jebiga.com/office-chair-bed/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch viel zu teuer. Ich dachte da eher an eine Luftmatratze und einen Schlafsack. Mehr ist bei Mindestlohn eben nicht drin.

      Löschen