Freitag, 16. Juli 2021

Ich möchte nicht über das Klima sprechen

 

Klima, Klima. Ich kann es nicht mehr hören. Natürlich behaupten die ganzen Klimaforscher, die Flutkatastrophe hätte etwas mit ihrem Forschungsgebiet zu tun. Da geht es einfach um Fördermittel, es geht knallhart um Projektfinanzierung und Arbeitsplätze. Die Klimaforscher haben doch vom Thema gar keine Ahnung. Und jetzt behauptet der Seehofer auch noch, die Flut hätte was mit dem Klimawandel zu tun. Der Seehofer von der CSU! Erst umarmt der Söder ein Stück Bauholz und jetzt das. Die CSU hat sich dem links-grün-versifften Mainstream der Medien und der Bio-Bourgeoisie in den Großstädten angeschlossen. Hier geht es in erster Linie um Wasser. Da sollte man also erstmal Franziska von Almsick und die DLRG fragen. Meine Meinung! Klima, Klima. Gibt’s überhaupt ein Klima? Da kenne ich alternative Meinungen, die leider unterdrückt werden. Das ist doch alles nur ein Wahlkampfmanöver der Grünen. Erst Impfzwang, dann Fahrradzwang. Die Toten werden politisch instrumentalisiert. Viele Opfer wären in einem halben Jahr doch sowieso gestorben.

P.S.: Besonders betroffen ist ein Ort namens Schuld. Das hätte dem Kafkafranzl sicher gefallen.



16 Kommentare:

  1. Die Lage bei euch ist hoffentlich okay, ich weiß nicht, ob der Hunsrück zu den betroffenen Regionen gehört. Ich bin in der sehr surrealen Situation, dass da wo ich wohne nicht mal ne Pfütze ist, aber knapp zwei Kilometer weiter seit Tagen ein Deich gesichert werden muss und man sich fragt, was ist wenn das Wasserkraftwerk der nächsten Welle nicht standhält - THW mit Blaulicht hin und her, gefühlt alle zehn Minuten - und in anderen Stadtteilen noch immer gepumpt wird und Evakuierte nicht zurück können. Wir müssen unser Trinkwasser abkochen und sollen nicht duschen oder Wäsche waschen, um nicht noch mehr Abwasser zu produzieren. Aber insgesamt hatten wir Glück - im Vergleich mit zum Beispiel Hagen oder Nachbarstädten, wo Menschen mit Booten und Hubschraubern gerettet werden mussten und Krater in die Straßen gerissen wurden.

    Sarkastisch könnte man sagen: Wer nicht will, dass beim nächsten Mal ganz Deutschland absäuft, weiß, wer unwählbar ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, der Hunsrück ist zum Glück nicht betroffen. Die Katastrophe ist auf der anderen Seite der Mosel. Hier regnet es nur seit Sonntag, aber nie mehr als zehn Liter pro Tag. Ich habe im Garten einen Messbecher.

      Trinkwasser abkochen usw. würde mich aber auch schon nerven. Natürlich habe ich keine Trinkwasservorräte, obwohl man sowas ja immer zuhause haben sollte. Da wäre ich ganz schön aufgeschmissen.

      Wir beide hätten Laschet auch ohne Flutkatastrophe nicht gewählt, oder? ;o)))

      Löschen
    2. Ja, es ist blöd mit der Abkocherei. Spülwasser eine Stunde lang vorbereiten nervt. Das Wasser, das ich trinke (und mit dem ich mir jetzt die Zähne putze) kommt in Flaschen, das aus dem Kran hat gefühlt den Kalk von ganz NRW. Ansonsten gab es halt bloß Katzenwäsche mit Waschlappen und Staubwischen statt putzen.

      Nee, ich hätte Amok-Armin (wie er hier heißt) auch ohne Flut und ohne Corona und Durchseuchung olé nicht gewählt. Der kann nichts und der checkt auch nichts (letzteres weil er nicht will, der tut blöder als er ist). Ich finde, er hat generell eine ziemlich herablassende Performance und dieses pseudo-kumpelhafte macht mich aggressiv. Dazu hat er Verstickungen und Ansichten, die ihn aus meiner Sicht unwählbar machen. Ich möchte weder von Opus Dei (Liminski, von dem man außerhalb NRWs noch nicht so viel mitbekommt) noch von so Gestalten wie Maaßen (mit)regiert werden. Mir reicht schon seine inkompetente Kasperletruppe hier.

      Löschen
    3. Über Liminski habe ich schon etwas geschrieben, das kommt nächste Woche. Viele in NRW werden natürlich Laschet wählen, um ihn loszuwerden ;o)

      Löschen
    4. Ich wage zu behaupten, dass die meisten normalen Menschen doch einfach froh wären, wenn er nicht noch woanders inkompetent sein kann.

      Löschen
    5. Wenn er ein Bundesland in die Scheiße reiten kann, was macht er dann erst mit 16?

      Löschen
    6. Der hat sich bei uns nur warm gelaufen. Ich hoffe, der macht aus einem gewissen dauerbeleidigten Boygroup-Renegaten aus Bonn nicht den Gesundheitsminister. Bockigen Onkel UND dauerbeleidigtes Riesenbaby, da passiert die nächste Legislaturperiode nichts, weil alle damit beschäftigt sein werden, darauf aufzupassen, dass Hendrik nicht extra Kaka in Hose macht, weil ihm jemand angeblich seine Sandförmchen weggenommen hat oder die Lollis aus sind.

      Löschen
  2. Auf der Ruhr bei Witten trieb gestern ein Porsche Cayenne in den Fluten. Auf der Heckscheibe ein Aufkleber: "Fuck Greta."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war Photoshop ihr Schnellmerker.

      Löschen
    2. @ icke

      Die Photoshop-Sache war ein BMW mit dem angeblichen Heck-Aufkleber "Fuck You Greta". Wusste ich schon Stunden vor dir. Recherche ist keine Glückssache ;o)

      Löschen
  3. Ist das jetzt
    a) ernst gemeint
    b) Zynismus
    c) Sonstiges?

    Ich kapiere es nicht .

    AntwortenLöschen
  4. Klima ? Komm, hör auf.
    Bonetti ist der SUV unter den Autoren. CO2-Fußabdruck und Verbrauch an geistigem Motorsprit (Bioethanol) oberirdisch. EIN SAURIER !
    Man könnte Berlin sanieren, wenn man seine Methan - Emissionen bepreisen (besteuern) würde ;)

    AntwortenLöschen
  5. In der Tagesschau mit Petra Kirchner oben unter dem Text von 1995 werden Erkenntnisse präsentiert, die Moses schon auf den Steintafeln vom Berg Sinai mitbrachte:

    https://www.youtube.com/watch?v=R7qwsiKCvwY

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist der Mensch jetzt auch noch für die Sintflut verantwortlich? Ich fand Sodom und Gomorrha eigentlich ganz okay.

      Löschen