Mittwoch, 21. Juli 2021

Alles ist gut

 

Blogstuff 614

„Armin Laschet - der kleine Mann des kleinen Mannes.“ (Hauck & Bauer)

„Langfristig werden die Menschen in Deutschland ohnehin immer zufriedener. In den Jahren 2005 bis 2019 war die Lebenszufriedenheit (…) stetig gestiegen“, lese ich auf faz.net. Aktuell sind die Deutschen schon wieder so glücklich wie vor der Pandemie. Alles ist gut. Alles ist schön. Schlechte Zeiten für Veränderungen. Dieses ominöse „Klima“, von dem die Leute manchmal reden, wird also warten müssen. Armut und Gewalt sehe ich auch nicht, wenn ich in den Garten schaue.

Yin und Yang ist koreanisch und bedeutet links wie rechts.

Menschen, die behaupten, ihre Sammelteller oder ihre Bierkrüge seien „originell“, sollten vom Schicksal mit einem juckenden Hautausschlag bestraft werden.

Warum sind alle Zombies genau gleich? Gibt es vielleicht auch ein paar freundliche Zombies?

Einmal im Leben als Gast den Mut haben und sagen: „Nein, deine selbstgemachte Marmelade schmeckt beschissen, Sophie-Tabea.“

Magnesium und Magnesia / Was von beiden war als erstes da?

An diesem Kalauer habe ich lange gefeilt: „Die meisten Menschen, mit denen wir sprechen, werden von uns geduzt. Da lobe ich mir die Deutsche Bahn, denn sie bietet nicht nur Sitzgelegenheiten, sondern auch Siezgelegenheiten.“

Engelbrecht Krumbiegel begann als einfacher Tellerwäscher in der Autobahnraststätte Hunsrück-Ost. Er stieg auf zum Tellerwäscher im „Jägerhof“ in Gelsenkirchen und zum Obertellerwäscher im Grand Hotel „Vier Jahreszeiten“ in Warnemünde. Als er zum Abteilungsleiter Küchenhygiene bei Burger King Deutschland befördert wurde, musste er schon nicht mehr selbst die Teller waschen. Er stand kurz vor der Beförderung zum Vorstandsmitglied bei Pril, als er durch eine Geschirrspülmaschine ersetzt wurde. Derzeit wird er vom Job-Center Zittau zum Kellner umgeschult.  

Bezos war für ein paar Minuten im Weltraum. Bonetti denkt in größeren Dimensionen. Er wird für sein Medienimperium den Jupitermond Ganymed in Besitz nehmen. Direkt neben seiner Space-Villa ist eine Offshore-Bank geplant.

Gerichtsvollzieher heißt auf Spanisch übrigens El Matador.

Das ungefragte Erteilen guter Ratschläge ist in Deutschland zum Volkssport geworden. Es wird gerne unter dem Begriff Mansplaining abgebucht, aber ich finde, die Frauen sind genauso unerträglich. Themen wie Gesundheit und Ernährung spreche ich in ihrem Beisein erst gar nicht an, weil ich mir die dummbräsigen, selbstgerechten Stehgreifreferate ersparen möchte.   

"Band on the Run" by Paul McCartney & Wings lyrics (HD) - YouTube


1208: Benedikt von Aachen erfindet das Dickpic.

6 Kommentare:

  1. Ich war als ich den Titel gelesen habe im Kopf sofort hier: https://www.youtube.com/watch?v=3LL9n_NpLVg

    Aber das ist gemein, weil das eigentlich ein schönes Lied ist. Man kann den Text allerdings auch zweckentfremden für das, was Arschmin von seinem Wahlvolk möchte, aber das wäre echt nicht nett. Obwohl, die haben noch so'n anderes Lied, man könnte den Laschet, den Liminski, den Merz, den Maaßen und den Amthor (und noch so einihe andere) tanzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super-Song. Und passend, weil es so schön morbid ist. Ein Heer finsterer CDU-Männer kommt auf uns zu - und Scheuer will Minister bleiben.

      Löschen
    2. Letztes Jahr als im März die erste Triage-Diskussion lief und die Behinderten-Community noch nicht so zerzofft war wie jetzt, hatte als der Tod von Gabi Delgado bekannt wurde ein lokaler Aktivist hier im Großraum die Idee, man könnte als Protest gegen den Triage-Gedanken den Spahn, den Johnson (der ursprünglich alle behinderten Menschen in UK im Falle einer Covid-Infektion von der Behandlung ausschließen wollte), den Laschet und später auch den Lindner, den Streeck und die Gebauer auf den "Mussolini" tanzen. Das wurde tatsächlich mehrere Monate immer am selben Wochentag gemacht. Natürlich hat es die Adressaten und die Addressatin nicht erreicht, aber das war auch nicht Sinn der Sache, die Leute fühlten sich dadurch weniger panisch, weil sie ihre Wut und ihre Angst artikulieren konnten. Das war damals noch die Zeit, wo man im Kopf hatte, wenn man sich infiziert, braucht man gar nicht erst ins Krankenhaus, man wird sowieso sofort aussortiert, wenn die Behinderung sichtbar ist.


      Schön irgendwie so gespalten für diese Situation jetzt ist auch "Sato Sato" von DAF. "Habt keine Angst" (einerseits), "Schützt meine Kinder" (andererseits) und "Kämpft um die Sonne" (dritterseits)

      Löschen
    3. Das Gute an solchen Katastrophen: Die Verantwortlichen zeigen ihr wahres Gesicht.

      Löschen
  2. Und was greifst du dir so im Stehen, wärend die Referate abgehalten werden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich greif mir an den Hintern, weil der Kopf zu schade ist.

      Löschen