Donnerstag, 15. April 2021

Mietendeckel gesprengt - glänzender Sieg der Kapitalisten

Bereits zum 1. Mai (hä hä hä, ihr linken Zecken) werden sämtliche Mieten in meinen Berliner Immobilien um zwanzig Prozent erhöht. Es ist immer noch unsere Verfassung! Wir sind ja hier nicht im Sozialismus. Im Gegenzug gibt es in den Wohnungen von Bonetti Real Estate Unlimited auch wieder warmes Wasser und Heizung. Heute Abend gebe ich in meiner Villa für meine Freunde von der FDP einen Sektempfang. Mieter müssen draußen bleiben.


Wie man zu Immobilien kommt, können Sie von Jens Spahn lernen. Eine Villa in Dahlem und zwei Eigentumswohnungen in Schöneberg, die den zinslosen Kredit, den er ohne einen Cent Eigenkapital bekommen hat, im Laufe der nächsten Jahre abbezahlen. Alles richtig gemacht. So läuft das Business in Berlin, Ihr Luschen!

P.S.: Aus steuerlichen Gründen gehört Bonetti Real Estate Unlimited einer Briefkastenfirma auf den Cayman Islands. Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie in den nächsten Tagen einen Brief mit diesem Logo bekommen.



Kommentare:

  1. Wird Bonetti Real Estate Unlimited jetzt die Hirnfick Wohnen schlucken, oder bleibt es bei der friedlichen Koexistenz?
    Wie wird man sich an die herausgegebene Order bzgl. der drei teuersten Vermieter anpassen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir reichen die 50.000 Wohnungen, die ich in Berlin habe. Wer die Mieterhöhung nicht bezahlen kann, den schicken wir zur Spargelernte nach Brandenburg. Manchester o muerte!

      Löschen
  2. Genau wie das elende Geheul um “Energie-Armut“. Wird Zeit das bei den unsicheren Kantonisten wieder die guten, alten Münz-Stromzähler eingebaut werden. Gerne auch zeitgemäß mit App fürs Bezahlen.
    Wer Pech hat im Leben soll auch dafür büßen. Aus dem Weg, Geringverdiener.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solange hier in Wichtelbach keine ausgemergelten Gestalten mit "Will work for food"-Schildern am Straßenrand sitzen, geht es den Leuten noch zu gut. Meine Meinung!

      Löschen
    2. Von wegen mit Schild "Mache jede Arbeit".
      Die treten dir die Türe ein, eine auf die Mütze und dann nemen die sich was Sie brauchen/wollen.
      So sieht es aus.
      Und das wollen wir doch alle so, oder ??

      Löschen
    3. Nein. Machen sie nicht. Wir sind in Deutschland. Würdelose Kriecher und konsumgeile Schwachköpfe - aber keine Revolutionäre.

      Löschen
  3. Streeck sagt, die Mieten in Berlin sinken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @anonym
      Lauterbach sagt , die Mieten steigen exponentiell.
      Das liegt an der CDU und kann durch eine Ausgangssperre verhindert werden.

      Löschen
    2. Vorschlag zur Güte: Mieter haben Ausgangssperre, Vermieter feiern im Park rauschende Feste.

      Löschen
  4. > Heute Abend gebe ich in meiner Villa für meine Freunde von der FDP einen Sektempfang. Mieter müssen draußen bleiben.

    Kommen Mieter von der FDP jetzt rein oder raus?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der FDP gibt es keine Mieter. Man kann nur mit Grundbucheintrag Mitglied werden.

      Löschen
  5. Kommen Sie doch bitte heute um 18 h in die Markhalle zu Kreuzberg. Es wird gegessen, getrunken, gelacht und getanzt. Nebenbei haben wir ein paar lukrative Angebote in C-Burg, die sich in den nächsten Jahren so etwa auf 20 % Rendite freuen werden. Keine Panik! Bei uns sind alle geimpft. Auch das Personal. Wir freuen uns auf Sie!

    Herzlich Ihre

    Capital Investments

    AntwortenLöschen