Montag, 29. März 2021

Verblühte Landschaften – Deutschland in der dritten Welle

 

Blogstuff 579

„Ich wäre längst ein reicher Mann, wenn ich das Weltmonopol auf diese kleinen Party-Frikadellen hätte.“ (Heinz Pralinski)

„Es bleibt ein überwältigender Eindruck von Planlosigkeit“, heißt es in der TAZ zur Pandemie-Politik in Deutschland. Hätten wir doch wenigstens eine funktionierende Verschwörung.

In Amerika ist jetzt die Variante B-52 aufgetaucht. Büffel- und Erdbeerquote stabil.

Andy Bonetti hat alle Doppel-Null-Agenten (null Einkommen, null Mitsprache) zu einer Konferenz eingeladen. Ziel: Innerhalb von zwölf Monaten soll Bonetti auf das Cover des Time-Magazins oder der TV-Spielfilm kommen.

Erinnern Sie sich noch an den Boxer Maik Theissen, Schwergewichtsmeister der DDR in den achtziger Jahren?

Ein Jahr Pandemie. Die Fritteuse steht inzwischen auf meinem Schreibtisch.

Neulich im Kicker: „Gladbach sucht einen neuen Trainer – kein Kommentar von Bonettis Berater.“

Gute Nachrichten für Ostern: alles hat geschlossen, aber Ihre Wohnung hat auf.

Der Bonetti-Avatar in diversen Spielen hat Stärken und Schwächen. Stärken: Essen, Sitzen. Schwächen: Geschwindigkeit, Kampfstärke.

Meine Generation wird „Generation X“ genannt. Finde ich doof. Was ist mit „Generation Flummi“ oder „Generation „Hubba Bubba“?

Da fällt mir ein: Man sieht immer weniger Menschen, die Kaugummi kauen. Man tritt auch nicht mehr in Kaugummi, wenn man unterwegs ist.

Ich hatte noch nie eine Zoom-Sitzung.

Die Kultur gehört zu den Verlierern der Pandemie. Das ist Konsens. Stimmt das? Ähnlich wie in anderen Wirtschaftszweigen sind die Großen die Gewinner, die Kleinen die Verlierer. Maler, Bildhauer und Autoren, die nicht von Vernissagen und Lesungen abhängig sind, verdienen weiter ihr Geld. Musiker und Schauspieler, die in Theatern und Orchestern fest angestellt sind, spüren die Krise nur rudimentär. Alle anderen, Comedians, E-Gitarristen, Pantomimen usw., sind die wahren Verlierer. Sie waren immer Einzelkämpfer und bilden jetzt keine schlagkräftige Interessenvertretung. Ich kann mir im Internet ihre Arbeit weiter anschauen und sie beliefern mich in den sozialen Medien sogar kostenlos weiter.

"Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt!" Schon die Kindheit war Diktatur. Hausaufgaben waren Homeoffice. Schlafenszeit = Ausgangssperre. Nieder mit dem Sandmännchen!

Janis Joplin- Me and Bobby McGee - YouTube

Wie läuft es eigentlich bei Nord Stream 2?

 

8 Kommentare:

  1. +++ GOOD NEWS +++ good news +++ GOOD NEWS +++

    Durchbruch im Suezkanal: Havarierter Ozeanriese „Ever Given“ geborgen

    Das im Suezkanal havarierte Containerschiff ist frei. Die gestrandete „Ever Given“ der Reederei Evergreen ist nach Behördenangaben wieder flott und werde derzeit gesichert.

    +++ GOOD NEWS +++ good news +++ GOOD NEWS +++

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die MS Franziska in Wichtelbach sitzt leider immer noch fest.

      Löschen
  2. Der B 52 Bomber, welcher halb Vietnam eingeebnet hat, zum Vergleich, 4,5 Millionen Tonnen zu 2 Millionen Tonnen auf das Deutsche Reich im 2. WK, ist der Urahn aller modernen Verkehrsflugzeuge.
    Und zwar wegen der gepfeilten Flügel, schließlich sind die Flügel das wichtigste Element eines Flugzeuges. Und wer hat`s erfunden ? Deutsche Heinkel Ingenieure waren mit dabei.
    Die Amis sagten selber: "the german guys behind the pentagon".
    Soll man jetzt darauf "stolz" sein ? Oder so...
    ( Nutzloses Wissen )

    AntwortenLöschen
  3. Auf das Cover von TV-Spielfilm kommen nur Frauen (die sich alle zum Verwechseln ähnlich sehen).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die immer gleichen Tanten auf dem Cover von TV Spielfilm und TV Today sind dem Tvprogramm gewidmet, das bedauerlicherweise auch immer zum Verwechseln ähnlich ist.

      Löschen
  4. Nach dieser Pandemie sind für mich zwei Sachen abgehakt:
    1. Ich werde mich nie wieder in einem Katastrophenfilm über eine unlogische Handlung beschweren.
    2. Ich weiß jetzt ganz genau, wie das Ende der Welt aussieht. Kein Ragnarök, keine Jungfrauen und kein Jüngstes Gericht. Ein riesengroßer Arsch wird am Himmel erscheinen und alles zu scheißen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Dieter Nuhr sagte mal, wobei ich den ja nicht immer so toll finde, egal, daß 72 Jungfrauen für die Ewigkeit, also dann für immer, doch etwas wenig seien.

      Löschen
    2. Die Frage ist doch: Wieviel Schweinenackensteaks und wieviel Grillkohle brauche ich für die Ewigkeit? Ewig - das kann sich ziehen ...

      Löschen