Freitag, 25. Dezember 2020

Weihnachtsgeschichte eines alten Freundes

 Liebe Freunde,

Ich muß gestehen, ich bin kein großer Weihnachtsfreund. Die Geschichte und der ewige Weihrauch war mir sehr suspekt und sind es auch heute noch. Geschenke waren natürlich willkommen allerdings kam ja auch der Zwang selbst etwas zu verschenken . Als Kind mit Sechs Geschwistern war Geld ein Fremdwort, es war immer knapp.

Nun ,es war so ca 1957 meine kleine Schwester Angelika war gerade geboren , wir wohnten in Kostheim am Wiener Platz. Meine Eltern hatten für Essen und Kl.Geschenke das letzte Geld ausgegeben. Der Kriegsverletzte und schwer kranke Vater weinte, weil er es nicht schaffte eine Tannenbaum für uns zu besorgen. Unten auf dem Wienerplatz räumte der ausverkaufte Weihnachtsbaum Verkäufer seinen Stand.

Da kam unserem Saarbrücker Vater eine super Idee. Er schickte uns Kinder auf den Platz und wir sollten die Schnittreste und herumliegenden Tannenzweige nach oben bringen. Der Vater nahm aus der Besenkammer einen Besenstiel und bohrte mit einem Handbohrer etliche Löcher in den Stiel. Nun, ihr könnt euch den Rest ja denken. Er zauberte für uns einen Weihnachtsbaum mit viel Lametta, schönem Engelshaar und echten Wachskerzen. Ich glaube das war der schönste Tannenbaum in ganz Kostheim.

Ich sehe heute noch diese funkelnden Sterne im Engelshaar und möchte sie auch gerne meiner verstorbener Mutter, meinem sehr früh verstorbenen Vater und meinen zwei lieben Brüdern, die auch kürzlich gegangen sind , widmen. Meinen Eltern danke ich für mein Leben und meinen Brüdern winke ich mit der Sehnsucht des sich Wiedersehens.



4 Kommentare:

  1. Ihr Text ist sehr bewegend.
    Alles Gute!
    Gruß, aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Mann hatte auch ein sehr bewegtes Leben. Vom Wirt zum Lottomillionär, dann Armut und schwere Krankheit. Heute ein Haus mit Seegrundstück, das seine Freundin geerbt hat.

      Schöne Feiertage, lieber Nömix!

      Löschen
  2. ....ein richtig schöner Weihnachtsbaum.....

    AntwortenLöschen
  3. Ich will deinen Freund ja nicht enttäuschen, aber der Weihnachtsbaum sieht echt sch**ße aus.

    AntwortenLöschen