Mittwoch, 2. Dezember 2020

Das Geheimnis der Abstellkammer

Ich bin lange nicht mehr in diesem Raum gewesen. Das Haus ist riesig. Aber gestern habe ich nicht schlecht gestaunt. An der Wand ist ein Kasten angebracht, von dem eine Leitung zu einer Lampe im Garten führt. Durch dieses Loch hat sich eine Pflanze gekämpft und breitet sich jetzt in dieser Abstellkammer aus. Ist es eine fleischfressende Pflanze? Immerhin schlafe ich im Nebenraum ...




4 Kommentare:

  1. Trommeln ist gut für Geist und Seele2. Dezember 2020 um 19:46

    Das, mein lieber Mops, ist eindeutig der Nord-Kohleanische fünfzackige Mörder-Efeu. Mit Vorliebe würgt er erst seine Opfer im Schlaf und anschließend saugt er ihnen das Blut aus. Bevorzugt werden Opfer mit einigen Promillen im Blut.

    Ausreißen nützt nix, dann wächst er nur umso schneller und würgt noch heftiger.

    Du kannst den Mörder-Efeu aber überlisten, indem Du jeden Abend eine gutgefüllte Schüssel mit Katzenfutter und ein großes Glas allerfeinsten Rotweines hinstellst. Jeden Tag ein Stückchen weiter, bis er wieder zur Terassentür hinausgewachsen ist!

    Sobald er wieder nach draußen gewachsen ist, kannst Du dann Hundefutter nehmen. So ganz nebenbei wird sich das Problem mit Nachbars kläffenden Töhlen erledigen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Gott schütze meine klugen Leser :o)

      P.S.: Habe aktuell nur Weißwein im Haus. Holt sich der Efeu dann nur ein Bein?

      Löschen
  2. Und ich hatte schon gehofft, Frau Ermakowa wartet dort.

    Naja, in beiden Fällen wäre ich froh, wenn noch jemand scharf auf mein Fleisch wäre.

    AntwortenLöschen
  3. Sieh Dich vor! Das ist Poison Ivy!! (https://de.wikipedia.org/wiki/Poison_Ivy_(Comics))

    AntwortenLöschen