Samstag, 14. November 2020

Nackt und betrunken in Wichtelbach

 

Blogstuff 519

„Satire hat keine Macht, daher ist es ihr einziger Zweck, Macht und Machtverhältnisse infrage zu stellen.“ (Oliver Maria Schmitt)

Am Anfang der Weimarer Republik trugen die Menschen schon einmal Schutzmasken. Damals wegen der Spanischen Grippe. Haben die Leute 1920 rumgeheult, sie würden in einer Diktatur leben?

Stalingrad. Leningrad. Doktorgrad. #giffey

Ein deutscher Innenminister hat angeblich bei einem Nazi eine Schusswaffe gekauft. Ich bitte Sie! Das ist doch keine Meldung. Wenn der Innenminister bei der Anitfa Haschisch gekauft hätte – das wäre mal eine Meldung.

Bonetti Media. Provoziert Ihre Sinne.

Corona: Es wird zu viel getestet. Das ist das Problem. Wer viele Tests macht, hat natürlich auch viele Ergebnisse. Warum hören wir nicht einfach mit den Tests auf? Dann geht auch Covid-19 weg. Wir hätten nie über das Thema sprechen müssen und es hätte nie einen Lockdown gegeben. Aber das ist nur der Anfang, denken wir mal weiter. Wozu Krebsvorsorgeuntersuchungen, warum geben wir viel Geld für Krebstherapien aus? Wenn wir damit aufhören, gibt es keinen Krebs mehr und wir haben Geld gespart. Gestorben wird doch sowieso immer. Wollen wir jedes Mal die genaue Todesursache wissen?

Weite Teile des Bildungsbürgertums, also des arrivierten Mittelstands mit Hochschulabschluss, wählen die Linken oder die Grünen. Es gehört zur Selbstdefinition der Funktionseliten – nicht zu verwechseln mit den herrschenden Eliten -, sich linksliberal und umweltfreundlich zu geben. Aber diese Einstellung darf kein Geld kosten, denn sie zahlen hohe Steuern. Also ist eine Erhöhung des Hartz IV-Satzes oder die Bekämpfung der Altersarmut nicht in ihrem Sinne. Es wird stattdessen Symbolpolitik betrieben, die keine Kosten verursacht: Frauenquote, Gendersternchen, Tofuseligkeit.

Zum Versammlungsrecht, das im Grundgesetz garantiert ist, gehören nicht nur Demonstrationen, sondern auch Sportveranstaltungen, wissenschaftliche Tagungen, kirchliche Prozessionen und Gottesdienste, Fastnachtsumzüge, Wahlkampfveranstaltungen und Parteitage, CSD und Hanfparade. Alle Menschen akzeptieren es, diese Versammlungen für einen begrenzten Zeitraum nicht durchzuführen. Nur die Querdenker sehen das anders. Sie müssen überall im Land ihre Superspreader-Events veranstalten und bemühen jede Woche die Gerichte.

Lesen Sie nächste Woche: Nackt und betrunken in Rio, Nackt und betrunken in New York, Nackt und betrunken in Hannover.

Der Plan – Gummitwist. https://www.youtube.com/watch?v=arl9QNEpJzs

Andy Bonetti - maskierte Verbrechensbekämpfung ist genau sein Ding.

4 Kommentare:

  1. "Nur die Querdenker sehen das anders."

    Quer hören und sehen kommt teuer zu stehen.

    AntwortenLöschen
  2. “Happy Diwali. May your life turn up to be Lit everyday .”

    ― De philosopher DJ Kyos (am 14.11.2020)

    AntwortenLöschen
  3. Lieber nackt und betrunken in Wichtelbach, als ohne Hosen in Moskau.

    AntwortenLöschen
  4. Ist man parteizugehörig im Sinne von hörig, ist und bleibt man Teil des Problems, nicht der Lösung.

    AntwortenLöschen