Donnerstag, 19. November 2020

Liebe Wutbürger!

 

Wenn wir alle ehrlich und friedlich wären, könnten wir ohne Polizei und Justiz leben.

Wenn wir nüchtern und umsichtig Auto fahren würden, bräuchten wir keine Straßenverkehrsordnung.

Wenn wir umweltbewusst leben und unseren Verbrauch reduzieren würden, gäbe es keinen Klimawandel.

Wenn wir während der Pandemie Rücksicht aufeinander genommen hätten, wenn wir permanent Abstand gehalten, Kontakte beschränkt und Schutzmasken getragen hätten, müsste der Bundestag kein Infektionsschutzgesetz erlassen.

Aber leider sind wir nicht so. Selbst Schweden hat inzwischen eingesehen, dass Appelle an die Vernunft wirkungslos sind, und ist in den Lockdown gegangen.

Darüber sollten die ganzen Nörgler und Besserwisser mal nachdenken.

 


15 Kommentare:

  1. Icke vom Kuckucksnest19. November 2020 um 12:48

    Von Dr. Eberling habe ich so etwas nicht erwartet. Aber jeder kann durchaus anderer Meinung sein. Ich teile ihre Meinung jedenfalls nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ihren Beitrag zum "Ermächtigungsgesetz 2.0" gelöscht, weil so ein Reichsbürgerschwachsinn in meinem Blog keine Verbreitung finden wird.

      Löschen
  2. Genau meine Worte! Danke! Ich arbeite im Gesundheitswesen und bin 8 Stunden am Tag damit beschäftigt, bei allen Corona-Leugner, Wir-leben-in-einer-Diktatur-Dummschwätzern, Die-Wirksamkeit-von-Masken-ist-nicht-bewiesen-Behauptern, Schweden-macht-es-besser-Besserwissern die Einhaltung der Corona-Regeln einzufordern. Dafür werde ich genauso oft angepampt. Das macht müde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das muss hart sein. Ich wünsche dir die Kraft, das alles durchzuhalten.

      Löschen
    2. "Ich arbeite im Gesundheitswesen und bin 8 Stunden am Tag damit beschäftigt..."

      Nicht nur hierzulande

      Schweden?

      Schweden!

      Die Methode bzw. der Fokus auf Kinder ist inzwischen bei den Massnahmengegnern wegen Corona meines Erachtens ebenfalls verbrannt. Sei es wegen des eigenen Instrumentalisierens durch diesen mehr als geschmacklosen Geschwister-Scholl-Vergleich, dem systematischen Anmachen vor Schulen oder dem Einsatz als lebende Deckung bei Demonstrationen, wie das vom harten Kern ja bereits im Spätsommer zu beobachten war. Die Argumente sind im Abgleich mit der Realität ohnehin längst am Ende und Protest wegen Abbau von Demokratie und Bürgerrechten wäre nicht erst seit Beginn der Massnahmen ein Thema gewesen. Aber das steht auf einem anderen Blatt bei desen Grundgesetzprotestanten...

      Löschen
    3. Edit: Nicht die Geschwister Scholl, sondern der Vergleich mit Anne Frank wegen einer ausgefallenen Geburtstagsfeier. Deswegen ist dieser Schwachsinn nicht weniger widerlich...

      Löschen
  3. Der Klimawandel ist durch.
    https://www.nature.com/articles/s41598-020-75481-z

    Jetzt heißt es sich, also die globale Bevölkerung, darauf vorbereiten.
    Selbstverständlich wird man das auch episch verkacken.

    Thema Weltbevölkerung.
    Die Landfläche Europas beträgt 10,5 Millionen Quadratkilometer. Selbst eine Population von 8 Milliarden Menschen könnte man dort locker unterbringen.
    Die Bevölkerungsdichte läge dann bei 760 Bewohner pro Quadratmeter. Das entspricht etwa der von Erfurt, einer Stadt, der niemand Platzmangel nachsagt.
    Aber so weit wollen ja nicht mal die FFF denken, denen reicht es, wenn alles bleibt wie es ist, nur irgendwie elektrisch und ökologisch.

    Die Querdenker und Covidioten sind wissenschaftlich sehr wertvoll. Sie beweisen aktuell, daß zwischen Hirn, Hirnmenge und Denkfähigkeit keine Kausalität vorhanden ist.

    AntwortenLöschen
  4. Wieviel Wutbürger versammeln sich tagtäglich denn so an diesem bescheiden glimmenden Lagerfeuer der Vernunft in Klein-Bloggersdorf?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie können sich gar nicht vorstellen, was ich hier jeden Tag erst gar nicht freischalte ;o)

      Die Härtefälle sind aber bei den Neumondrebellen, Epikur und Klaus Baum zu finden.

      Löschen
  5. Zum Glück sind jene, welche sich aufgrund der Leugnung wissenschaftlicher Erkenntnisse und aufgrund eigenen unbewiesenen Irrglaubens nicht an die Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie halten, in der Minderheit.

    Traurig ist jedoch, dass ausgerechnet diese Minderheit durch die Nichteinhaltung der Corona-Regeln andere Menschen ansteckt und damit die Pandemie und folglich die doch so ungewollten und angeblich "diktatorischen" Maßnahmen der Regierung am Laufen hält.

    Wer also die Rückkehr zu allen Freiheitsrechten wünscht, sollte sich mit Geduld und Disziplin an die AHA+L-Regeln halten, statt brüllend, ohne Maske und ohne Abstand den Freiheitskämpfer zu mimen oder auf aus dem Ruder laufenden Demos, unerlaubten Partys usw. andere anzustecken.

    Andernfalls dauert die angebliche "Diktatur" umso länger, denn erst wenn wir gemeinsam die Zahlen der Neuinfizierten durch rücksichtsvolles Verhalten wieder nach unten bekommen, können wir, ergänzt durch die bevorstehenden Impfungen, wieder in das gewohnte Zusammenleben zurückkehren.

    Zur Impfung ist zu sagen, dass die Annahme der Injektion eines Chips dunkler Mächte schon darum Unsinn ist, da die Impfung völlig freiwillig ist.

    Außerdem steht es jedem frei, der ein Mikroskop bedienen kann, in der Impfstoff-Flüssigkeit nach dem Ortungs-Chip aus dem Hause Gates zu suchen. Dem Finder zahle ich 1 Mio. €.

    AntwortenLöschen
  6. Beim Epikur schauen sie sich jetzt Videos von David Icke an.
    Im Krankenhaus würden die sich sicher auch so benehmen.
    Kann man sich nich ausdenken.

    AntwortenLöschen
  7. Es brauchte kein Corona. NSA & U haben bereits eindeutig bewiesen, dass man auch diesen Staat gepflegt in die Tonne kloppen kann. Jetzt hat man dazu halt ein paar gesetzliche Grundlagen mehr, auf die man sich dabei berufen kann und auch künftig können wird. Mal schauen, wenn die ersten Klagen kommen, weil der Impfstoff nicht gegen die aktuelle Coronavariante hilft (https://www.nature.com/articles/d41586-020-02544-6). Aber die Zukunft ist gesichert. Es gibt ja noch das weite Feld der Mersviren (https://www.capital.de/wirtschaft-politik/charite-forscher-drosten-warnt-vor-neuem-pandemie-risiko). Wie sieht es eigentlich aus mit HIV (https://www.aidshilfe.de/hiv-statistik-deutschland-weltweit)? Das müsste doch jetzt deutlich grassieren, wo doch in Deutschland, dank Corona, der Geschlechtsverkehr (im Gegensatz zum Autoverkehr) als Sackgasse geregelt wurde? Nee, guck mal: https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Verkehrsunfaelle/_inhalt.html Da ist die Todesrate Dank Corona gefallen. Dabei hört man in Blogistan, dass die Leute nur noch Auto fahren würden. Zur Not kann ggf. auch die Schwindsucht noch für weitreichende Notverordnungen reichen (https://www.dzk-tuberkulose.de/aerzte/aktuelle-tuberkulose-situation/). Hartz IV wird auch nicht zurückgenommen, genau wie Legalisierung der Kontrolle durch die NSA. "Vorwärts immer, rückwärts nimmer!"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind schon immer beschissen regiert worden und wählen diese Leute immer wieder. Erzähl mal was Neues!

      Löschen
    2. Die Schaumweinsteuer wurde auch nie wieder fallen gelassen. Das ist viel schlimmer!

      https://de.wikipedia.org/wiki/Schaumweinsteuer

      Löschen
    3. Das war das erste, intellektuelle Steuerrecht. Hier hat der Staat eindeutig gesagt: "Trink besser keinen Wein, wenn es nicht zu einem Richtigen reicht." Man erinnere sich noch der glykolverseuchten Ösiplämpe der 80er, die reihenweise ob des günstigen Preises, die Leute auf die endgültigen Bretter geschickt hat.

      Löschen