Donnerstag, 5. November 2020

Die Revolution kommt!

 

In Kreisen der Coronaleugner ist man sicher, dass Die Revolution™ unmittelbar bevorsteht. Was früher fester Bestandteil des marxistischen Märchenschatzes war, hört man heute nur noch aus dem Reich der Aluminiumbehüteten. Meine letzte Hoffnung ist also Attila Hildmann. Sagt mir bitte rechtzeitig Bescheid, damit ich mitmachen kann. Leider habe ich kein Auto, also hoffe ich, dass der staatlich organisierte Bus- und Bahnverkehr mich an den Treffpunkt bringen kann. Das wäre sehr freundlich von meinem Erzfeind. Für die Reise brauche ich noch etwas Proviant. Es wäre also gut, wenn die Supermärkte, die sich allesamt in den raffgierigen Klauen von Milliardären befinden, die wir an den Laternenpfählen aufknüpfen werden, noch ein Weilchen aufblieben, bevor wir sie niederbrennen. Ich hoffe, dass auch Ärzte am Aufstand teilnehmen, bei schlechtem Wetter bin ich etwas empfindlich. Die neue Gesellschaft, die wir gemeinsam aufbauen werden, stelle ich mir großartig vor. Ich freue mich jetzt schon.



8 Kommentare:

  1. Wenn jetzt ausgerechnet die Covidioten die Revolution schaffen würden, wäre das eine schwere Demütigung für Bonetti, der bisher zu doof dafür war und deshalb immer in Wichtelbach stecken geblieben ist.

    Wird er jetzt auch anfangen, Leuten Morddrohungen zu senden, die zu sagen wagen, dass Schutzmasken die Atemmuskulatur stärken können?

    Derweil bezeichnet Sonderschüler "Sledgehammer" mittlerweile Mathematik als "Zahlenmystik".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bonettistas werden auf den Trümmern, die die Covidioten hinterlassen werden, eine neue Ordnung errichten. Mit Andy Bonetti als Weltpräsident auf Lebenszeit!

      Löschen
    2. Die Lunge eines Erwachsenen wiegt etwa 1,2 kg, Männer haben eine im Verhältnis zum Körpergewicht etwas größere Lunge als Frauen. Die Lunge selbst hat keine Muskulatur, für die Atembewegungen ist sie auf das Zwerchfell und die Muskulatur des Thorax angewiesen.

      Löschen
    3. @Troptard:
      1. Welche Relevanz soll das von Ihnen Geschriebene hier haben?
      2. Wer soll behauptet haben, die Lunge selbst hätte eine Muskulatur?
      3. Welche der Behauptungen des Arztes sollen falsch sein?
      4. Sind das Ihre Gründe, dem Arzt Mord-Drohungen zu schicken?

      Löschen
    4. Aber es ist doch Mystik. Die Binomischen Formeln könnte ich immer nur durch ein Voodoo-Ritual lösen. Ohne meine "Schrumpf-Zettel" hätte ich das Totem der Lösung nie bezwungen.

      Löschen
    5. @ Anonym,

      welche Relevanz das hat, wird ihnen ein Lungen- oder an Herzschwäche leidender schnell erklären können, weil mit einer Maske vor dem Mund schon bei leichter körperlicher Belastung schnell akute Atemnot eintreten würde.

      Zu 2. Wer soll behauptet haben, die Lunge selbst hätte eine Muskulatur? Steht doch im Text: "dass Schutzmasken die Atemmuskulatur stärken".

      Zu 3. Ich habe nur auf die Aussage "dass Schutzmasken die Atemmuskulatur stärken"
      Bezug genommen.
      Zu 4. "Sind das Ihre Gründe, dem Arzt Mord-Drohungen zu schicken?" Wie bitte? Meine Gründe? Wollen Sie mir jetzt auch noch etwas unterjubeln, Aber das Niveau passt!

      Löschen
    6. @Troptard:
      Es wurde immer nur von ATEMmuskulatur gesprochen und geschrieben (Arzt, Artikel, ich), NICHT LUNGENmuskulatur.

      Also nochmal:
      1. Welche Relevanz soll das von Ihnen Geschriebene HIER haben, wenn Sie damit nicht die Belästigungen und Mord-Drohungen rechtfertigen wollen?
      2. Warum soll die Aussage "Schutzmasken stärken die Atemmuskulatur" falsch sein?
      Und können Sie verstehen, dass Ihre Aussage
      "welche Relevanz das hat, wird ihnen ein Lungen- oder an Herzschwäche leidender schnell erklären können, weil mit einer Maske vor dem Mund schon bei leichter körperlicher Belastung schnell akute Atemnot eintreten würde."
      diese Aussage nicht widerlegt?

      Löschen
  2. Teufel auch, Bonetti liest Penti? Die da sagt, dass, wenn man hilflos ist und nur noch wütend weinen kann, man dennoch nicht verzagen soll; denn alles, was Bhakdi sagt, deckt sich mit dem hundert Jahre alten Wissen, so wie es wohl jeder noch von früher kennen könnte. Ergo die Versicherung: Die Revolution ist unvermeidlich, nur müssen wir alle aufwachen. Pen(timento) jedenfalls wartet seit 9/12 stündlich auf die Revolution! S-t-ü-n-d-l-i-c-h!! Weil sie sich die Revolution nicht entgehen lassen will. Ach je, schlaflos in 2335.

    Die Fragen, die man sich beim Betrachten der obigen Zahlen stellen mag, können wache Leser evtl. beantworten, ganz sicher aber der Historiker Daniele Ganser, denn der ist sehr gut, weil er recherchieren kann. Man kann aber auch einfach die vier Zahlen zusammenziehen und landet dann bei der wilden, wirren, verschwörerischen gar: Dreizehn. Zahlenmystik.

    Ich hätte jetzt zitieren können und bin doch selbst darauf gekommen: 'Es ist zum Weinen' mit den Coronaleugnern und doch auch pure Comedy - zumindest wenn man da und dort gelegentlich Pen(timento)s Kommentare liest – dibdidabdidu.

    AntwortenLöschen