Mittwoch, 28. Oktober 2020

Das gibt wieder Tote


 

5 Kommentare:

  1. Ich bin da immer hin und hergerissen. Okay, auf der einen Seite darf Satire zwar alles, aber muss Sie es auch? Der Verdacht ist ja, nur wegen besserer Verkaufszahlen die Werte von nicht wenigen Menschen auf dieser Welt zu beleidigen?

    Ich gehöre keiner Religion an, würde aber niemals deren Anhänger beleidigen, oder respektlos behandeln

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich auch so. Es gibt in Fragen von Wirtschaft und Politik genug Gegner, über die man sich lustig machen kann. In Sachen Religion sind eher die Profiteure, z.B. der katholische Klerus, Gegenstand von Spott und Verachtung.

      Löschen
    2. warum nicht? wenn diese "gläubigen" ihren "glauben" mit gewalt durchsetzen wollen, oder der "glauben" mittel zur macht ist oder dem machterhalt dient, hab ich null problem mit beleidigung oder "respektlosigkeit".

      ernsthaft.

      Löschen
    3. @ Anonym:

      Weil es eine Verallgemeinerung ist, was Du sagst. Es ist fast überall in der Welt so: Einige wenige werden wahrgenommen, aber die große ruhige Masse nicht. Ob Du nun Religionen, Fußball-Fans oder sonst was nimmst. Deutsche Polizei? begegnest Du denen beleidigend und respektlos, weil es einige "seltsame" Kollegen bei denen gibt? und darum nicht!

      Löschen
  2. Warum sollte Religion einen Sonderstatus haben? Womöglich geniessen? Niemand hat mehr Spott verdient, als derjenige, der mir vorschreiben will, wie ich ihn zu behandeln habe.

    AntwortenLöschen