Montag, 26. Oktober 2020

Das dubiose Paarungsverhalten des osthessischen Mangroventapirs – eine Stehgreifrede


Blogstuff 508

„Echter Humor trifft, ohne eine Narbe zu hinterlassen.“ (Thomas Wolfe)

Vorausschauendes Denken und Handeln wird erneut geächtet. Wir haben es im Frühling schon einmal erlebt. Wer Vorräte anlegt, um flexibel auf mögliche Ausgangsbeschränkungen und Versorgungsengpässe reagieren zu können, wird als „Hamsterkäufer“ gebrandmarkt. Dabei ist es ein vollkommen natürliches Verhalten, möglichst viel von allem zu haben. Der gesamte Kapitalismus funktioniert nach dem Prinzip der Raffgier und des Egozentrismus. Jahrzehntelang haben wir es eingeübt und die Politiker versicherten uns, dass wir alles richtig machen. Jetzt beschimpfen sie uns. Der Gipfel sind Erklärungen von Leuten wie Julia Klöckner, es gäbe genug für alle und damit keinen Grund für Hamsterkäufe. Das sah im März und April aber anders aus, wenn ich mir das leere Regal in meinem Supermarkt betrachtet habe, wo früher einmal das Klopapier gewesen ist. Selbstverständlich laufe ich nach einem Statement der Ernährungsministerin gleich los und kaufe Nudeln, bis der Arzt kommt. Wir kennen es aus anderen Situationen. Norbert Blüm sagte, die Rente sei sicher. Ab diesem Zeitpunkt war sie es nicht mehr. Merkel sagte 2008, mein Geld sei sicher. An dem Tag habe ich es abgehoben und unter meinem Bett versteckt.

Die zweite Welle hat auch Vorteile: Wir können alle Witze aus der ersten Welle nochmal machen. Wer sieht als Erster Delphine in der Spree? Wer arbeitet als Bordschütze auf einem Klopapierlaster?

Metafrage: Wie lautet der Plural von Plural? Plurals? Plurali? Ich musste auch nachschauen: Plurale.

Morgenmantel nach 15 Uhr. Absolutes No-Go oder homeofficekompatibel?

Der Boss möchte seit neuestem mit „Seine Korpulenz Prostetnik Vogon Bonetti“ angesprochen werden. Fragt man ihn allerdings nach seinem konkreten Gewicht, bekommt man einen hohen Indezenzwert bescheinigt und wird mit Ausgangssperre und Alkoholverbot bedroht.

Wäre nur ein einziger Mensch in Schweppenhausen positiv auf Corona getestet worden, hätten wir einen Inzidenzwert von 114. Bei zwei positiv Getesteten schon 228. Spätestens dann wären ein Kamerateam von RTL und ein BILD-Reporter bei uns im Dorf.

„Ich war gerade neulich beim Arzt, also vor etwa fünf Jahren, um genau zu sein. Er sagte, etwa ein Drittel der Leber sei bereits abgestorben. Da meine Fettleber jedoch von der Hüfte bis zur Achselhöhle reicht, müsse ich mir keine Sorgen machen. Dreißig Jahre harte Drogen – da machen mir zwei Flaschen Wein am Abend nichts aus. Mein Doktor trinkt schließlich auch.“ (Andy Bonetti auf die Interviewfrage nach seinem Gesundheitszustand)

Amy Winehouse - Stronger Than Me. https://www.youtube.com/watch?v=xpntmVzCNeY


                                                      Wie Politiker sich selbst und ihre Wähler sehen.

 

1 Kommentar:

  1. Sehr geehrte Korpulenz Prostetnik Vogon Bonetti,

    ich kann ihrer Hoheit versichern das auch eine lokale Inzidenz von 600 keinerlei besondere Auswirkungen hat. Zumindest wenn die Erkrankten in einem Seniorenheim interniert sind...

    AntwortenLöschen