Mittwoch, 16. September 2020

Das Nicht-Sein des Nicht-Seienden – Hermeneutische Ontologie am Limit

 

Blogstuff 494

„Perpetuum mobile der Wut - Je öfter sie keine Masken tragen, desto länger wird man von Ihnen verlangen Masken zu tragen.“ (Ingmar Stadelmann)

Die Grünen sind wie McDonalds. Die Bulettenmafia hat ja aus Imagegründen von Rot auf Grün gewechselt, was die Hintergrundfarbe für das gelbe M angeht. Kapitalismus hat jetzt die Farbe Grün im Logo. Trink Hafermilch beim Aktienkauf und mach dein Kreuz beim Pferdeflüsterer Habeck. So lässig kann Ausbeutung sein, mit Jeans und Dreitagebart.

Und die Sozialdemokratie? Stirbt so langsam, dass es kaum auffällt. So wie Nescafé oder Nierenschaschlik. Zeitlupe. Schulterzucken. Kevin Kühnert ist ein Solokünstler. Wie ein Hilfsrapper aus Hannover.

Auf der Venus hat man Monophosphan gefunden, das auch im Kot von Pinguinen vorkommt. Wie kommen die Pinguine auf die Venus? Können sie womöglich doch fliegen? Sollten wir die nächste Weltraummission zur Venus starten und nicht zum Mars? OMG. Ist das alles aufregend.

Der Fall der Mauer war nur für die Ostdeutschen eine Zäsur. Die Westdeutschen durften auch vorher jeden Tag auf die andere Seite der Mauer. Wenn wir Lust hatten, uns die andere Hälfte Deutschlands anzuschauen, haben wir es einfach gemacht. Deswegen wird die Deutsche Einheit auch im Osten bis heute höher eingeschätzt als im Westen. Im Westen gab es auch keine Treuhand oder eine Stasi-Debatte.

Ich habe Tattoos, die sind größer als Peter Maffay.

Wenn die Kritik an einer Stoffmaske bei turboradikalisierten Globulifressern zur Fundamentalkritik mutiert - da war ich vor vierzig Jahren an der Startbahn West schon weiter.

Das Internet ist ungerecht. Die Milliarden Menschen, die gerade leben, sind mit ihren ganzen Banalitäten im Netz vertreten, die Milliarden, die vor uns gelebt haben, finden wir nicht – bis auf ein paar Promis.

Romantik: Ich schreibe mit Edding „Arschloch“ auf eine leere Plastiktüte, werfe sie in den Rhein und hoffe, dass sie es bis in den Stillen Ozean schafft.

Was findet die Spurensicherung in Ihrer Wohnung, wenn dort ein Mord passiert? Was findet die Polizei, wenn alle Schubladen gründlich durchsucht werden?

Einfach mal mit dem Baseballschläger in den Blumenladen gehen. Lass es raus!

Machen die Frauen im globalen Kapitalismus den gleichen Profit wie die Männer? Nein. Aber mit gegenderter Sprache und Gleichstellungsbeauftragten lassen sie sich abspeisen. Die Nebenkriegsschauplätze als Häkelkreis des 21. Jahrhunderts.

Pixies - Here Comes Your Man. https://www.youtube.com/watch?v=tPgf_btTFlc


                                                                                 Warschau 1946.

Kommentare:

  1. Es sind zur Zeit mehr Menschen am Leben, als bis heute verstorben sind.
    Die Mehrheit hat das Internet, gelebte Demokratie. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ergänzung: Tom Wellbrock von den neulandirgendwas macht Schreibpause, will diese aber dazu nutzen, sich aus dem Hangar von ExoMagazin-Chef Roberet Fleischer ein UFO zu mieten und über Moria Gummibärchen und Kartoffelchips abwerfen. Kinder zuerst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, er nutzt die Pause, um seine Filterblase zu verlassen. Mir haben die internetfreien Wochen immer sehr gut getan. Man erkennt auch, dass man absolut nichts verpasst, wenn man mal keine Nachrichten und keine Kommentare von dem halben Dutzend Dauergästen bei den Neumondrebellen liest. Auch seinem Kollegen, der Maskenheulsuse, würde eine Runde Schweigen sicher nicht schaden.

      P.S.: Zum Thema Pause gibt es morgen hier im Blog eine faustdicke Überraschung ;o)

      Löschen