Donnerstag, 27. August 2020

Menschliches Versagen

  

Blogstuff 481

„Meldungen stürzen die Welt nie um. Das tun die Tatsachen, die wir nun einmal nicht ändern können, da sie schon geschehen sind, wenn die Meldungen eintreffen. Die Meldungen regen die Welt nur auf, man gewöhne sie sich deshalb so weit als möglich ab.“ (Friedrich Dürrenmatt)

Offen bleiben. Die Augen, die Wunden.

Früher habe ich am Abend in die erleuchteten Fenster geschaut und mich gefreut, wenn ich einen kurzen Blick auf eine Silhouette werfen konnte, während ich an ihnen vorbeiging. Ich war neugierig auf die Menschen und ihre Geschichten. Du gehst durch eine Stadt voller Geheimnisse, voller Erzählungen, die du noch nie gehört hast. Heute weiß ich, dass hinter den Fenstern und Türen keine neuen Geschichten sind, sondern nur Wiederholungen. Die öden Banalitäten des Alltags, langweilige Variationen der ewigen Vergänglichkeit. Selbst die Bäume am Straßenrand haben mir mehr zu sagen.

Sensation! Im Magen eines gestrandeten Wals wurden Teile des verschollenen Bernsteinzimmers gefunden.

In “Obstsalat” sind zwei Wörter enthalten, die ich nicht mag.

Wenn ich schwimme, kann ich meine Beine nicht sehen. Ich weiß nicht, was unter der Wasseroberfläche passiert, und denke an diesen Film. Steven Spielberg hat dem Wasser die Unschuld genommen.

Ich habe das Bundesverdienstkreuz nicht angenommen, weil man bei der Verleihung einen Zungenkuss von Steinmeier bekommt.

Hätten Sie’s gewusst? Das Smiley-Emoji wurde 1971 in Mexiko erfunden. Eigentlich heißt es „Señor Pancake“ und ist eine Zeichentrickfigur, die bei Kindern sehr beliebt war. Bill Gates besuchte damals Tijuana und sah einen Señor-Pancake-Cartoon im Fernsehen. Er nannte die Figur Smiley und verkaufte in den USA T-Shirts und Kaffeetassen mit dem berühmten Gesicht, ohne jemals Lizenzgebühren an Fernando Lopez aus Acapulco zu bezahlen, den eigentlichen Erfinder. So machte er seine erste Million und konnte ein Software- und Impfstoffimperium gründen.

Die Stadtverwaltung Bangemünde bietet jetzt auch Elchberatung an. Immer donnerstags zwischen 14 und 16 Uhr.

Neymar: tätowiert wie hundert Jahre Knast, aber dann heult er bei jeder Berührung oder lässt sich schreiend fallen. Im Wedding hätten sie ihm als Kind schon nach einer Woche das Fußballspielen abgewöhnt.

P.S.: In Guatemala sagt niemand: „Da fliegt mir doch der Maniok aus der Palme“. Das ist eine Erfindung aus Hollywood.

Steely Dan - Do It Again 1972 Disco Purrfection Version. https://www.youtube.com/watch?v=eHVjqr2Z7EU



Nach dem Welterfolg von Señor Pancake: El Pulpito, der lustige Oktopus.

1 Kommentar:

  1. https://www.spiegel.de/geschichte/smiley-erfinder-millionen-fuer-ein-laecheln-a-947164.html

    AntwortenLöschen