Sonntag, 14. Juni 2020

The Great Pizza Swindle


Jetzt erreicht die Wirtschaftskrise also auch mein Dorf. Der Preishammer schlägt erbarmungslos zu. Es ist brutal, es nimmt mir den Atem, aber ich muss es dennoch berichten. Der Nachwelt erhalten. Die Grausamkeiten des Neoliberalismus, die Geißel des Kapitalismus! Mein Pizzalieferdienst hat die Preise erhöht. Um fünfzig Prozent! O Wahnsinn, du Traum der Hölle.
Meine Lieblingspizza, die Spezial mit acht verschiedenen Belägen (Schinken, Salami, Peperoniwurst, Ei, Champignons, Zwiebeln, Paprika und Artischocken) hat in der großen Version (30 cm Durchmesser) bisher 7 Euro gekostet. Jetzt 8,50! Dazu kommt eine Liefergebühr von zwei Euro, die es vorher nicht gegeben hat. Macht 10,50, also im Vergleich zu den 7 Euro ein Aufschlag von fünfzig Prozent.
Wird denn die ganze Welt verrückt? Außerdem machen die feinen Herren jetzt aus dem Montag einen Ruhetag. Es gibt neue Pizzas auf der Karte, amerikanischen Unsinn wie Pizza Hamburger und Pizza Barbeque (sie können noch nicht mal das Wort richtig schreiben). Wieso plötzlich „Jareks Calzone“? Der Akzent des Lieferfahrers kam mir schon immer spanisch vor, um nicht zu sagen polnisch. Aber Marktwirtschaft kann ich auch. Es gibt noch einen zweiten Pizzalieferanten in der Gegend. Wir sehen uns in der Hölle, Quattro Colonne in fucking Daxweiler!!!
Ich gehe also auf die Seite der Pizzeria Zur Post in Waldalgesheim. Bisher habe ich immer nur am legendären Schnitzel-Dienstag bestellt, wenn es ein riesiges Schnitzel nach Wahl (Milanese, Jäger, Zigeuner, Rahm oder Bolognese) mit Pommes und Salat für unschlagbare 7,90 Euro gegeben hat. Davon werden zwei Erwachsene satt – oder ich. Aber was sehen meine müden, entzündeten Augen. Sie haben den Schnitzel-Dienstag abgeschafft. Keine Erklärung. Nichts. Wie bei Orwell. Einfach die Geschichte umgeschrieben. Gab es nie. Das hast du nur geträumt. 11 Euro an jedem Wochentag. Basta!
Jetzt bin ich deprimiert.
P.S.: Weinpreise aktuell stabil.
Hank Williams - Long Gone Lonesome Blues. https://www.youtube.com/watch?v=JczEyQHBLEw

5 Kommentare:

  1. Unerschrockener14. Juni 2020 um 19:23

    Wie wär`s mal mit kochen ?
    Vorher einkaufen.
    Davor noch die Küche klar machen.
    Und davor noch das oder ein Kochbuch lesen.
    Dann Einkaufsliste schreiben. Schreiben, man ! Iss doch Ihr Ding.
    Und dann sich der gnadenlosen Gefahr des VIRUS aussetzen.
    Boahh....fremde Menschen....Keime...Viren...das wahre Leben.
    Tja, da braucht man Eier.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kochen ist für Leute, die keinen Flyer haben. Einkaufen ist für Leute, die eine Planungsneurose haben. Küche klar machen ist für Hygiene-Demo-Freaks.

      Löschen
  2. Bei

    https://www.lieferando.de/pizzeria-quattro-colonne

    kostet Deine Pizza immer noch 7 Euro. Wach auf, Du hast nur schlecht geträumt. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrlich ich sage dir: Am Telefon fragt mich die Frau, ob ich schon den neuen Flyer hätte. Ich sage: Nein. Ich bestelle die Spezial und die Antonio. 30cm. Ich bekomme sie noch zum alten Preis, aber sie kommen mir verdächtig vor. Ich hole den Zollstock. Es sind 26er!!! Die Schweinepriester haben mich schon bei der letzten Bestellung abgezockt. Habe den alten Preis bezahlt, aber für kleinere Pizzas. Ich frage dich, Brudi: Ist das korrekt? Ist das Attila Hildmanns Deutschland 2020, Altaaa???

      Löschen
  3. Schnitzel ! Genau, ich haue mir heute ein Schnitzel in die Pfanne.
    Vom Metzger meines Vertrauens. Zwar ein AfD Freund aber ein gnadenlos guter Metzger.
    Was tun ?? Wußte auch Lenin schon nicht richtig. Er hat im Zweifelsfall einfach getötet.
    Hm..........aber nicht meinen Metzger !!

    AntwortenLöschen