Montag, 1. Juni 2020

Reichskanzler Hildmann


Um die Coronakrise zu erklären, müssen wir zurück ins Jahr 1354. Das ist das Ergebnis aufwändiger Recherchen von Bonetti Media. In diesem Jahr schloss Kaiser Karl IV. einen Pakt mit dem Teufel. Die Pest wütete von 1346 bis 1353 in Europa und raffte 25 Millionen Menschen dahin, ein Drittel der damaligen Bevölkerung. Der Teufel versprach dem Oberhaupt des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation das Ende der Seuche und zugleich das Ende jenes unglückseligen Mittelalters. Es sollte ein Zeitalter des Fortschritts und Reichtums folgen. Der Aufstieg Europas zur Weltmacht begann. Während sich die Menschen materiellen Dingen zuwandten, zerfiel der Einfluss der christlichen Kirche und die Macht Gottes über die Menschen. Als Gegenleistung für diesen faustischen Pakt, über den später Goethe in verschlüsselter Form geschrieben hat, sollte es 666 Jahre später eine Seuche geben, die dem Teufel zum endgültigen Sieg über seinen himmlischen Gegenspieler verhelfen sollte.
Jetzt halten Sie sich fest! 1354 + 666 = 2020. Covid-19 ist die Seuche, die der Teufel gefordert hat! 666 ist bekanntlich die Zahl des Teufels. Die Quersumme von 1354 ist 13. 13 ist nicht nur die Unglückszahl, sondern im Periodensystem auch die Ordnungszahl von Aluminium. Aluminium ist wiederum das Erkennungszeichen der Verschwörer (Hut, Bommel). Wie macht man im Internetzeitalter eine Verschwörung? In dem man ganz öffentlich als Verschwörungsgläubiger auftritt, sich aber gleichzeitig wie ein Irrer aufführt, den man nicht ernst nehmen kann. Die Quersumme von 2020 ist übrigens 4, die 4 gilt in China als Zahl des Todes und des Unglücks. Die Erderwärmung der letzten Jahre bedeutet nichts anderes, als dass die Herrschaft der Hölle näher rückt. Der „Klimawandel“ ist nicht von Menschen verursacht, sondern vom Teufel!
Aber es wird noch unglaublicher. Die Quersumme von 666 ist 18. 18 – klingelt da was? A und H, der erste und der achte Buchstabe im Alphabet. Gleichzeitig die Initialen von Adolf Hitler und Attila Hildmann. Hitler war Vegetarier. Was ist die Steigerung von Vegetarier? Richtig: Veganer. Hildmann ist ein fanatischer Verfechter des Veganismus. Am Samstag führte er mit seinem Porsche 911 (nine-eleven, Hinweis auf den Inside-Job, weiß ja jeder) einen Autokorso vom Olympiastadion (1936!) zum Reichstag (Ermächtigungsgesetz 1933!), um dort eine Rede zu halten. Klare Hinweise auf das Dritte Reich. Hildmann hat bekannt gegeben, Kanzler werden zu wollen (siehe Screenshot). Außerdem sei Merkel ein Dämon und noch nicht mal eine Frau. Seine Anhänger brüllten mehrfach „Todesstrafe“.

Das Ende der BRD GmbH steht unmittelbar bevor, das vierte Reich unter Kanzler Hildmann kommt. Schon hängt man in Kleinbloggersdorf die Fähnchen in den Wind. Die Corona-Rebellen Pünte & Wellblog (Quersumme ergibt die Ordnungszahl von Blech) sind bereits offen ins Hildmann-Lager übergewechselt. Corona und Gates sind nur Ablenkungsmanöver. Aber Andy Bonetti hat die Verschwörung rechtzeitig entdeckt und damit die Welt gerettet. Er ist der James Bond unter den Bloggern. Selbstverständlich darf er keinen Dank für seinen heldenhaften Einsatz erwarten. Denken Sie nur an seine Whistleblower-Kollegen Assange und Snowden. Deswegen wird Bonetti nach diesem Posting erstmal abtauchen und in den Untergrund gehen.
P.S.: Die Postleitzahl des Bundeskanzleramts ist 10557. Quersumme: 18, die Initialen von Hitler und Hildmann. Die Postleitzahl des Bundestags ist 11011. Quersumme: 4, die chinesische Todeszahl. Das Coronavirus stammt aus China, die chinesische Botschaft in Berlin hat die Postleitzahl 10179. Rechnen Sie mal die Quersumme aus. Noch Fragen? Das alles kann kein Zufall sein.
Herb Alpert – Rise. https://www.youtube.com/watch?v=vltC-O7PDYQ

Das Beweisfoto, exklusiv bei Bonetti Media: Hildmann und Gates arbeiten gemeinsam für den Teufel.

38 Kommentare:

  1. Beim Teufel und seiner großmutter - sympathy for bonetti.

    AntwortenLöschen
  2. die "neulandrebellen" sind ein lupenreiner Schulterklopferblog mit Stammpublikum. Kommentatoren wie "Drunter und Drüber", "sukram", Frauke L., Molle Kühl, Das Kleine Teilchen, die dort mit anderer Auffassung diskutieren möchten, werden von Schwerdenkerteam PÜntes und Wellbrock mit Ironie überschüttet und vom Stammkommentriat weggebissen. Darunter ein gewisser "aquadraht", der die Rolle der Tischgouvernante übernommen hat. Unter dem aktuellen Thema Meinungsfreiheit beweist dieses Gesamtkunstwerk, wie man dogmatische Botschaften in die Welt setzt und Propaganda betreibt. Schnell ist man dort dabei, kritische User als Faschisten zu bezeichnen und auf andere Art schwer zu beleidigen.

    Leider kann ich nicht mehr nachvollziehen, wann die AfD-Wähler-Versteher und Antiaufklärer rechts abgebogen sind. Die schämen sich für nichts mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme diese Leute schon lange nicht mehr ernst. Wellbrock ist völlig talentfrei, seine Texte sind zu lang, zu langweilig und haben keine Struktur. Ich glaube, er setzt sich einfach hin, fängt an zu schwadronieren und liest sein endloses Geschwafel auch gar nicht mehr durch, bevor er den Text online stellt. Ich lese eigentlich nur die Kommentare und da haben sich die rechten Schreihälse klar durchgesetzt. Denen schreiben die beiden Pseudo-Journalisten nach dem Munde und wundern sich, wenn sie nur 125 € im Monat verdienen (einfach mal auf den Bettel-Button klicken). Gut 60 € pro Nase, das reicht nicht mal für einen Espresso am Tag :o)))

      Löschen
    2. @anonym

      Schöne Beschreibung, gilt aber für alle Medien. Wird dann von den jeweils Gläubigen zum "Narrativ" verbrämt.

      Ansonsten: Schräge Seite, was ihr so alles lest. Aber ich hab auch so meine Freakschow-Favoriten.

      Kommentare sind im immer gleich, egal wo. Fast niemand ändert seine einmal gefasste Meinung. In meinem Lieblingsthread über Klima streiten sich da Diskutanten schon so lange um das immer gleiche das im Titel noch das alte Narrativ (irgendwas mit Wärme) statt das dem Sonnenzyklus angepasste (irgendwas mit Leug.. ähh Wandel) steht.

      Löschen
    3. Leider kann ich nicht mehr nachvollziehen, wann die AfD-Wähler-Versteher und Antiaufklärer rechts abgebogen sind. Die schämen sich für nichts mehr.

      Die Lappen-Ente ist schon mindestens 2011 rechts abgebogen.

      Löschen
  3. Es ist völlig sinnlos, in dieser intellektuell befreiten Zone namens "neulandrebellen" mit inhaltlich gegentieliger Meinung aufzuschlagen. Die Folge ist nicht selten, dass man als Faschist bezeichnet wird. Die beiden Blogger freuen sich ein zweites Loch in den Popo, wenn kritische Kommentare von der Boygroup niedergewalzt werden. Dieser "aquadrat" ist darunter ein ganz übler Knecht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Seite ist genauso vom rechten Mob gekapert worden wie Epikurs Blog. Da werden Afrikaner unwidersprochen als "Bimbos" bezeichnet, den Kindern von Andersdenkenden wünscht man einen qualvollen Tod, die Corona-Toten werden verhöhnt und Daten schlicht geleugnet. Beide Blogs sind auf unterstem Niveau angelangt, bei mir haben die einschlägigen Kommentatoren es auch versucht. Aber ich lösche die Kommentare einfach, in meinem Blog werde ich dem Hass keine Bühne bieten.

      Löschen
    2. Siewurdengelesen1. Juni 2020 um 12:21

      "Aber ich lösche die Kommentare einfach, in meinem Blog werde ich dem Hass keine Bühne bieten."

      Wie sind Sie denn drauf oder haben Sie etwa Lack gesoffen?

      Das geht gar nicht!
      Zensur!
      Jehova!

      ;-)

      Mal im Ernst gesprochen: Das verstehe ich auch nicht, was sich da so seit geraumer Zeit entwickelt. Argumentatorisch dreht sich dort vieles im Kreis. Gegenstandpunkte etcpp. werden nicht als Kritik, sondern als Angriff aufgefasst. Gibt die Beweiskette in Dauerschleife aus teils zweifelhaften Quellen nichts mehr her, dann wird´s bei einigen Kommentatoren persönlich oder man macht auf Opfer und zieht den Godwin. Das ist einfach nur Getrolle und mehr als ein Überfliegen lohnt nicht mehr. Da bleibe ich liber Anhänger der "Reinen Lehre".

      Was speziell bei den Kritisierenden der Beschränkungen so anzumerken ist:

      Einmal der fehlende und daher doch eher ich-bezogene "Solidaritätsgedanke" als Argument. Da wird mit Artikeln des GG herumpalavert, aber nur selektiv herausgezogen, was der eigenen Sicht nützt. Krasses Beispiel waren an einem Samstag in Ulm mehrere Veranstaltungen:

      Corona-Protest - ca. 400 Teilnehmer
      Menschenkette für Flüchtlinge - ca. 160 Teilnehmer
      Protest gegen willkürliche(?) Entlassungen bei Müller/Abt - die Beschäftigten und eine Handvoll Gewerkschaftsvertreter

      Alles klar - oder?

      Dann trieb mich ein Ausflug an einem meiner raren freien Tage zwangsläufig in eine touristisch sehr erschlossene Gegend. Beschränkungen - was ist das? Die meisten Menschen nehmen sich ihre "Freiheiten" doch ohnehin schon wieder ohne Rücksicht auf Verluste und das ganze Just-for-Fun. Das ist subjektiv schlimmer als vor der Epidemie - als gäbe es kein Morgen. Auch da zählt eher egoistisch der eigene Anspruch, während die tatsächlichen Eingriffe in´s GG durch Polizeigesetze, Aushebeln der Arbeitszeitgesetze, Bewaffnen von Drohnen, verlängerer BW-Einsatz in Mali sowohl von den demonstrierenden Gegnern als auch dem "normalen Bürger" nicht die Bohne jucken, solange der "Gesichtsschlüpfer" weg darf.

      Aber was reg´ ich mich auf und was weiss ich schon...

      Löschen
  4. Der Text war viel Arbeit, aber wenn man lange genug sucht, findet sich jede Begründung für die Ideen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So lange habe ich gar nicht gebraucht, etwa eine Stunde. Ich lese gerade zum zweiten Mal "Das Foucaultsche Pendel" von Umberto Eco. Da geht es um Verschwörungstheorien und man bekommt einen Blick für okkulte Zahlenspielereien. Man kann tatsächlich täglich ein neues Verschwörungsmärchen erfinden.

      Löschen
    2. Dann aber bitte als Ballade!

      Löschen
    3. Ah, das 'Foucaultsche Pendel'. Ein visionäres Buch, hat vieles vorweggenommen. Mein Lieblingskapitel ist das mit der Cheopspyramide und dem Lotteriekiosk, aus dessen Abmessungen sie das Datum der Schlacht von Tours und Portiers stricken.
      Bei den neulandrebellen ist man aktuell übrigens dabei, über Zensur zu barmen, weil fratzenbuch, wo man offenbar auf "Zermürbung" der neuländer setzt (wahrscheinlich weil sie so irre unbequeme Wahrheiten aussprechen), Wellbrocks Profil gelöscht ("ins Jenseits befördert") hat sowie darüber, dass die Meinungsfreiheit im Arsche sei.

      Löschen
    4. @ Eike

      Morgen gibt es eine Verschwörung, in der ein Eiswagen eine nicht unerhebliche Rolle spielt ;o)

      @ Stefan

      Ich habe vor ein paar Tagen dein Blogger-Profil angeklickt und gesehen, dass du es zu deinen Lieblingsbüchern zählst. Ich hatte es Ende der 80er gelesen, als es rauskam, und dann vor zwei Wochen wieder aus dem Regal gezogen, weil gerade Zeit für Verschwörungen ist :o)

      Löschen
  5. "...einen Pakt mit dem Teufel" *GULP*

    Wie heißt der Teufel mit Vornamen?

    Pfui.

    *schönen2.Pfingstfeiertag✿undRestederMaibowleindenJUNIundMICHkipp*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war gerade mit der Familie essen. Rumpsteak mit Spargel. Jetzt muss ich mich erstmal erholen :o)

      Schönen Feiertag!

      Löschen
  6. Wer´s´n dieser Attila? Wieder so´ne gehypte Kunstfigur aus euren geliebten Verblödungsmedien?

    und Zahlenmagie?
    Irgend´ne Quersumme oder Subtraktion findet sich immer, Klippschullevel. Warum gibt es keine mit dem Integral aus Papstgeburtstagen?

    AntwortenLöschen
  7. Der Hildmann hat seinen Porsche noch?
    Dann scheinen die Geschäfte ja doch nicht so schlecht zu gehen?

    AntwortenLöschen
  8. Hildmann und Bonetti wollen die kapitalistische Welt retten/erhalten, so wie sie war, und in der ARD wird schon zaghaft über ein bedingungsloses Grundeinkommen diskutiert und Wladimir Kaminer deutet sogar an, dass das Geld weg muss. Hurra die Welt geht unter!

    Bonetti weiß mal wieder nicht was läuft!11

    AntwortenLöschen
  9. Epikur fordert ernsthaft öffentliche Diskussionen zwischen Drosten, Wodarg und Suchard Bacardi!
    Was soll das bringen? Ein Laienpublikum soll darüber entscheiden, welche Person bezüglich Corona 'recht hat'?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht sollen auch alle bei RTL auftreten und eine Jury um Dieter Bohlen entscheidet dann, wer der bessere Virologe ist :o)))

      Ich habe selbst lange genug als Wissenschaftler gearbeitet. Leute, die solche Forderungen stellen, halten sich auch für den besseren Bundestrainer oder Bundeskanzler. Wodarg ist seit 1994 Berufspolitiker und hat ein Medizinstudium absolviert, aber er hat noch nie im Bereich Virologie (oder in anderen Bereichen) Forschung betrieben. Drosten ist ein weltweit anerkannter Experte für Coronaviren, der zahlreiche Veröffentlichungen und Forschungsprojekte vorweisen kann. Jemanden wie Wodarg oder diesen Schwindelarzt von Widerstand2020 würde niemand zu einer Fachtagung einladen, die spielen gar nicht in Drostens Liga.

      Löschen
    2. P.S.: Sucharit Bhakdi, seit 2012 im Ruhestand, wurde mit der These berühmt, Luftverschmutzung sei der Grund für die Pandemie. Diese Behauptung ist mehrfach widerlegt worden und hat daher auch keinen Einfluss auf die weitere wissenschaftliche Erforschung der Krankheit.

      Löschen
    3. Bei den Selberdenkern um Epikur herrscht gerade wieder eine Selbstüberschätzung, die einen nur mehr sprachlos macht. Jammern rum, wenn sie Verschwörungstheoretiker genannt werden, aber jeder der meint, an Corona/Covid könnte doch was dran sein, ist ein Hysteriker. Die Doofen hängen, weil total autoritätsgläubig, an (des "Heiligen") Drostens Lippen, weil die Regierung ihnen das befiehlt, sie selber in jedem zweiten Satz so: "Bhakdi! Bhakdi! Wodarg! Wodarg!". Ehrlich, das kann doch keiner mehr ernst nehmen da.

      Löschen
    4. Ein gewisser Horst schreibt in Epikurs Verschwörungsstüberl: "Zwischenzeitlich hat sogar der Blödel Super‐Drosten eingesehen, dass es keine zweite Welle geben wird. Hatte das bereits Mitte April hier geschrieben. Bin aber leider weder Virologe noch Epidemiologe. Vielleicht sollte ich mir so einen Titel einfach anheften. Bin offensichtlich eher als Drosten zu zuverlässigen Prognosen in der Lage." Er glaubt tatsächlich, er sei besser als der weltberühmte Forscher. Und so einen akademischen Titel kann man sich natürlich "einfach anheften". Habe ich 1996 bei meiner Promotion am OSI in Berlin ja auch so gemacht. Wozu studieren und eine Doktorarbeit schreiben, wenn es das Internet und den eigenen Stammtisch gibt. Bei Epikur und den Neulandmitläufern kann man beobachten, wie sich Sekten gründen, die nach außen hermetisch abgeschlossen sind.

      Löschen
    5. Dunning-Kruger-Effekt: Inkompetente Menschen sind nicht in der Lage, die eigene Inkompetenz zu erkennen. Man trifft sie häufig in Baumärkten, weil sie natürlich bessere Handwerker sind als Leute mit einem Meisterbrief.

      Löschen
  10. Ein demenzkranker Bauunternehmer konnte Präsident der USA werden, warum nicht ein Koch als Kanzler? Immerhin kommen jeden Samstag hundert Leute, um seiner Corona-Predigt zu lauschen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hildmann ist kein Koch, da keine Ausbildung. Hildmann ist Autor von Kochbüchern.

      Löschen
  11. SARS-Cov2 ist der Flurbereiniger unter den Blogs.
    Um mal meinen zweit liebsten Philosophen, Atze Schröder, zu zitieren:
    "Geradeaus fahren kann jeder, in der Kurve trennt sich die Spreu vom Weizen."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch die BILD hat es, neben der AfD, Epikur und den Neumondrevoluzzern, aus der Kurve getragen.

      Löschen
  12. Für gewöhnlich bin ich ein großer Fan dieses Blogs, aber die Kritik an den Neulandrebellen kann ich schwer nachvollziehen. Gemäß dem Motto "Ich bin nicht Ihrer Meinung, aber ich würde mein Leben dafür geben, damit Sie diese weiterhin äußern dürfen", finde ich Zensur bei Facebook und anderen Plattformen problematisch, insofern es sich nicht um besonders harten Tobak handelt. Ich verstehe nicht, was so schlimm daran sein soll, den Umgang der Medien mit Spinnern wie Hildemann zu kritisieren, meiner Meinung nach wäre gerade bei diesen Figuren eine sachliche kritische Berichterstattung wirkungsvoller. Ich bin auch kein Fan von Ken Jebsen, sah aber in dem Bericht auf Spiegel Online auch keine Sternstunde des Journalismus, unabhängig vom Thema. Ich verstehe auch nicht was an dem oben verlinkten Beitrag aus ad sinistram rechts sein soll, wenn man darauf hinweist, dass militärische Einsätze leider nicht im Namen von Demokratie und Menschenrechten stattfinden. Ich empfand die Neulandrebellen immer als sachlich und als Mitglied des abgehängten Prekariats fühlt sich der Leser dort verstanden.乁( •_• )ㄏ

    Über Epikur war ich bestürzt, der schrieb in den letzten Jahren reihenweise tolle Beiträge und seit Corona ist das Geschichte. Seine Kommentatoren tragen ihr übriges zum negativen Gesamteindruck bei. Ich denke aber, dass bei einer Diskussion zwischen Drosten und Wodarg, ersterer haushoch gewinnen würde und das könnte vielleicht den ein oder anderen Wodarg-Anhänger zum nachdenken bringen. Ich bin sehr für eine kritische Berichterstattung über fragwürdige Gestalten, erwarte aber eine sachliche und gut recherchierte journalistische Arbeit. Lästern, auslachen und spekulieren kann man gern Bloggern und den Vögelchen aus der ADHS-Hemisphäre des Internets (Twitter) überlassen. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verstehe auch nicht was an dem oben verlinkten Beitrag aus ad sinistram rechts sein soll, wenn man darauf hinweist, dass militärische Einsätze leider nicht im Namen von Demokratie und Menschenrechten stattfinden.

      Ihre Kompetenz, Texte verstehend zu lesen, ist verbesserungsbedürftig.

      Löschen
    2. Siewurdengelesen2. Juni 2020 um 14:54

      @Anonym 23:07

      "Gemäß dem Motto "Ich bin nicht Ihrer Meinung, aber ich würde mein Leben dafür geben, damit Sie diese weiterhin äußern dürfen", finde ich Zensur bei Facebook und anderen Plattformen problematisch, insofern es sich nicht um besonders harten Tobak handelt."

      Dazu müssten FB und Co. erst einmal ernstzunehmende Medien sein. Das sind aber nun einmal private Plattformen, die weitestgehend nicht dem deutschen Recht unterliegen und daher ordnet sich jeder dem jeweiligen Betreiber unter mit dem Erstellen eines Accounts. Das gilt für jeden dort angemeldeten Nutzer genauso wie für die Neulandrebellen (die sich nebenbei im FB-Universum vielleicht auch in ihrer Bedeutung etwas überschätzen. Da sind die trotzdem nur einer von vielen Accounts).

      Wenn dort missliebige Beiträge gelöscht werden, hat das noch nicht einmal etwas mit Zensur zu tun. Selbst für diese Plattformen gilt die alte Weisheit von xkcd.

      Die Lösung dafür ist ganz einfach, nämlich sich dort gar nicht erst anmelden und erst recht nicht annehmen, dass es sich dort um einen echten Austausch handeln könnte, der etwas voranbringt! FB ist wie andere Dinger ein riesiger Datenstaubsauger, der als zweiten "Preis" die User dort mit Werbung bombardiert.

      Dasselbe trifft auf den Journalismus zwar auch zu, aber würde sich jemand bei Zeitungen etcpp. über "Zensur" beschweren, wenn dort im Kommentarbereich gelöscht wird? Oder ist das bei den Neulandrebellen eher so ein Ding, mit dem sich auf wichtig machen lässt? Die sind ja auch nicht gerade auf der medialen Nußschale daher gekommen. Ebenfalls sei angemerkt, das z.B. bei den NDS der Kommentarbereich bereits geraume Zeit geplättet wurde, weil sich dort nahezu nur noch Trolle bekoffert haben. Stattdessen werden dort nur noch "Leserbriefe" veröffentlicht und damit das meinungsbild sicher auch etwas gesteuert.

      Löschen
  13. Lieber Kiezschreiber,

    in den weitaus meisten ihrer letzten Beiträge kommt Bill Gates vor.

    "...Weltregierung der Superreichen, manifestiert in Bill Gates, hat das Virus in die Welt gesetzt."
    "Hildmann und Gates arbeiten gemeinsam für den Teufel"
    "die Gates Foundation..." habe den Kiezschreiber bestochen, um tendenziöse Berichterstattung zu kaufen.
    "Tipp zur Corona-Gates-Impfpflicht-Hysterie"
    "Legt euch nicht mit den Freimaurern an! Wir sind die Marionettenspieler hinter Gates, Merkel und den Reptiloiden von Antares VII"
    usw. usf.

    Ich verstehe, dass es sich da um Satire handelt. Sie möchten anscheinend Meinungen lächerlich machen, die mit Bill Gates zu tun haben.
    Es scheint Ihnen auch ein großes Bedürfnis zu sein, weil Bill Gates bei ihnen gar so oft vorkommt.

    Ich würde Sie gerne bitten, einmal darzulegen, was es ihrer Meinung nach mit Bill Gates auf sich hat. Ich meine das nicht ironisch, sondern mit ehrlichem Interesse. Wie weit sind Sie denn mit den Meinungen noch einverstanden, die Sie da lächerlich machen?

    Was ist Ihrer Meinung nach richtig oder falsch:

    - Bill Gates ist sehr reich und hat durch gespendetes Geld Einfluss auf entscheidende Organisationen, die mit Gesundheit und Impfung zu tun haben. Der Einfluss gewählter Institutionen (idR Staaten) auf diese Organisationen wird seit Jahren geringer.
    - Bill Gates möchte, dass 7 Milliarden Menschen geimpft werden - gegen Corona. Sagt er selbst.
    - Bill Gates durfte 8 Minuten lang in den Tagesthemen als Nichtexperte seine Meinung zu der "Pandemie" darlegen.
    - Bill Gates hat auf einer "Geberkonferenz" 7,4 Milliarden Euro von Staaten für "Forschungen an einem Impfstoff" von der EU erhalten.

    Man kann natürlich schon einen Strohmann aufbauen, wie Sie es gelegentlich tun (etwa so "Bill Gates hat Corona erfunden") und dann auf den Strohmann eindreschen. Sind die Menschen ihrer Meinung nach an Covid "erblödet"?

    Die meisten Menschen sind aber durch die jetzige Situation einfach überfordert und verängstigt. Da erscheint es den Menschen logisch, das Treiben einzelner Mächtiger
    als Erklärung heranzuziehen. Das ist für den bürgerlichen Verstand anschaulicher.

    Ich verstehe einfach ihre Intention nicht ganz. Warum wird Herr Gates so oft erwähnt bei Ihnen, und können Sie einfach einmal (ohne Ironie) schreiben, was die verängstigten Leute falsch machen?

    Grüße
    Bernhard

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich sind die Verschwörungsmärchen Teil einer Hysterie, die mir natürlich jede Menge Stoff für Satire liefert. Gates ist ein Element dieser Geschichten. Wenn Naidoo heulend von unterirdischen Fabriken berichtet, in denen Kindern Hormone abgezapft werden, die Hollywood-Stars als Verjüngungsmittel dienen, wenn Hildmann mit Pumpgun posiert und von Untergrund schwafelt, kann man doch nur noch lachen, oder? Damit kann man sich gar nicht ernsthaft auseinandersetzen.

      Sie schreiben: "Da erscheint es den Menschen logisch, das Treiben einzelner Mächtiger als Erklärung heranzuziehen. Das ist für den bürgerlichen Verstand anschaulicher." Verstehe ich nicht. Man vermutet doch hinter Krebs oder Malaria auch keinen Komplott irgendeines Software-Milliardärs.

      Löschen
  14. Die Katze aus dem Sack2. Juni 2020 um 03:10

    Auswärtiges/Antwort - 30.06.2015 (hib 340/2015) [Deutscher Bundestag]
    Berlin: (hib/AHE) Das Bundesverfassungsgericht hat in ständiger Rechtsprechung festgestellt, dass das Völkerrechtssubjekt "Deutsches Reich" nicht untergegangen und die Bundesrepublik Deutschland nicht sein Rechtsnachfolger, sondern mit ihm als Völkerrechtssubjekt identisch ist. Darauf verweist die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/5178) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke zum Potsdamer Abkommen von 1945 (18/5033). Die Abgeordneten hatten sich unter anderem nach der "These von der Fortexistenz des Deutschen Reiches" erkundigt und gefragt, ob die Bundesregierung diese als öffentlich als unhaltbar zurückweisen werde, "damit diese Behauptung nicht von Neonazis und der so genannten Reichsbürgerbewegung für ihren Gebietsrevisionismus gegenüber den EU-Nachbarländern instrumentalisiert werden kann". Link dazu: https://www.bundestag.de/presse/hib/2015_06/380964-380964

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Katze: Einfach mal googeln, was ein Völkerrechtssubjekt ist, dann wird deutlich, auf welche Chimäre die Reichsbürger ihren Wahn aufbaeuen. Staatsrechtlich und verfassungsrechtlich waren die BRD und das Deutsche Reich von Anfang an unterschiedliche und souveräne Staatsgebilde.

      Leider erkenne ich nicht, was Du in Zusammenhang mit Attila Hildmann sagen möchtest.

      Noch ein letztes Wort zu "Anonym" um 23:07 Uhr: Ich kenne keinen Blog, in dem man sich gegenseitig so oft als Nazi, Faschist oder Rechter bezeichnet, wie den der neulandrebellen.
      Die Autoren pflegen ihre Eitelkeit mit unrecherchierten, geschwollenen Texten und Schwerdenkerthesen, sind offen antifeministisch und reagieren ironisch und überheblich, wenn ein Kommentator ihnen Fehler nachweist. Es sind zwei sich für begnadet haltende Möchtegernjounalisten mit ausgeprägter narzistischer Attitüde.

      Löschen
    2. Die Katze aus dem Sack2. Juni 2020 um 16:38

      Meine Suche führte mich gleich auf mehrere Rechtsgebiete. Da ich kein Jura-Studium absolviert habe, erübrigt es sich wohl, da weitergehend zu recherchieren. Virologie übrigens das Selbe. Kein Studium. Nur ein ganz klein wenig Informatik. Zu Reichskanzler Hildmann viel mir spontan diese kleine Anfrage ein. Ansonsten sagte mir der Name Hildmann bisher nichts. In der Nachbarschaft gibt es wohl einen Hund, der auf den Namen Attila hört. Mehr Zusammenhang gibt es da eigentlich nicht.

      Ich bleibe diesen fragwürdigen Ansammlungen sowieso fern, wie immer. Eh man sich nämlich versieht, ist man plötzlich Teil einer Bewegung, der man anfänglich wohl lieber nicht angehören würde. Die der bösen Nazis, hinterhältigen Verschwörer und verbrecherischen Holocaustleugner zum Beispiel.

      Löschen
  15. Ja, Bill Gates ist der Antichrist (alterntiv auch hier), der kommen wird, die Menschheit zu verderben. Man muss wirklich nicht auf die Tränendrüse drücken ("verängstigt"), weil eine Minderheit (nicht "die meisten Menschen") spinnertes glaubt.

    AntwortenLöschen
  16. Zeugnis : der PAKT MIT SATAN
    Ich mache dieses Zeugnis, um meinen Brüdern und Schwestern zu helfen, die den Pakt seit Jahren machen wollen, ohne den Kreislauf zu kennen. Ich gebe zu, es war schwierig für mich am Anfang aber durch meine Freundin Brigitte, die über Nacht Millionär wurde ich habe meinen Pakt mit dem dunklen Lord ich bin Teil der loges heute mit 5 Millionen Euro auf dem Konto der deutschen Bank und 170 tausend Euro in der N26.Je kann nicht alles im internet erklären hier ist die Adresse des Tempels, der mir für diejenigen geholfen hat, die es tun wollen: espiritualtemplo@gmail.com

    AntwortenLöschen