Mittwoch, 17. Juni 2020

Auf der Suche nach der Gegenwart


Blogstuff 445
„Unser Leben ist wie ein Geisterspiel der Bundesliga, es hat nicht die Würze und Intensität wie davor.“ (Stephan Grünewald)
Mit den antirassistischen Protesten wird auch die Sklaverei thematisiert, die in den USA 1865 abgeschafft wurde. Ein Aspekt wird dabei vergessen. Um die USA und die britischen Kolonien weiter mit Billigarbeitskräften zu versorgen, wurde der sogenannte Kulihandel nach der Befreiung der Sklaven in den Südstaaten stark ausgeweitet. Menschen aus China, Südostasien und Indien wurden entführt und unter unwürdigen Bedingungen für körperliche Arbeiten auf den Feldern oder beim Eisenbahnbau eingesetzt. Dieser Menschenhandel wurde erst 1912 beendet, als die chinesische Republik gegründet wurde. Bis heute weiß niemand, wie viele Millionen Menschen versklavt wurden, wie viele Menschen gestorben sind. Wir kennen die Zahl der geschlachteten Schweine in Deutschland genauer als die Zahl der Opfer.
Möglicherweise ging es in der Demokratie irgendwann einmal um Werte und Integrität. Möglicherweise ist das aber auch nur eine Legende und es ging um den Machttransfer vom Adel zum Bürgertum. Keine Ahnung. Was ich weiß: Wir leben im Kapitalismus und Politiker benehmen sich kapitalistisch. Scheuer, Klöckner, Amthor. Sie machen alles richtig. Sie sind so wie unser Land ist. Geld regiert die Welt. Die zehn Gebote sind für Schwachköpfe wie die Zeugen Jehovas, Moral ist ein Schlagwort für Verlierer. Wer jetzt empört ist, weil Politiker bestechlich sind oder sich persönliche Vorteile verschaffen, hat unsere Welt nicht verstanden.
Ich bin zufrieden. Wenn jetzt eine Fee käme und ich drei Wünsche frei hätte, würde ich auf Anhieb gar nichts sagen können. Eine stärkere Leber? Zwanzig Kilo weniger?
Was wird eigentlich aus den Herstellern von Lärmschutzwänden, wenn die ultraleisen Elektroautos die Straßen beherrschen? Denkt jemand an die Arbeitsplätze?
Jesus war Einzelkind. Die halten sich immer für was Besonderes.
Aus aktuellem Anlass: Das Bonetti-Denkmal in Wichtelbach steht noch.
Mein Balkon ist dreißig Quadratmeter groß und kann von vier verschiedenen Zimmern betreten werden. Dieses Haus ist völlig übertrieben. Aber für den Sommerurlaub dahoam natürlich ideal. Als Highlight der Ferien habe ich noch einen Safari-Trip zu einer Tierhandlung gebucht.
AIDS war die erste Pandemie, die ich erlebt habe. Konsequenz: Es gab keinen ungeschützten Sex mehr. Wir benutzten Kondome, um uns zu schützen. Heute tragen wir Schutzmasken. Warum ist das für einige Menschen ein Problem?
In den Achtzigern hatte jeder einen Labello. Die Neunziger waren das Jahrzehnt von Fisherman’s Friend.
Rüdiger flog 1992 nach Goa. Selbstfindungstrip. Aber da war nichts.
Mott The Hoople - Roll Away the Stone. https://www.youtube.com/watch?v=sH-5ifOYVXs

9 Kommentare:

  1. Ich glaube es nicht ... (ړײ)

    https://www.youtube.com/watch?v=VUeSucsrRIU

    *hehe*

    AntwortenLöschen
  2. Der arme Kapitalismus, jeder macht ihn für alles verantwortlich. Dabei ist er doch nur ein Wirtschaftssystem, kreditgesteuert.

    Alles was man ihm andichtet gab es auch schon vorher, oder war die menschliche Welt schon immer so? Wenn, wäre es dann nicht eher eine, im wahrsten Sinne des Wortes, grundlegende Kulturform?

    Politiker sind korrupt, waren Sie schon immer. Neu, bzw. wieder neu, ist die Schamlosigkeit . Die, wirkt zurück, muss Rückwirken auch auf den Typ mit den vier Balkontüren. Sonst gäbe es nichts mehr abzugreifen. .

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cd/Judas_Returning_the_Thirty_Silver_Pieces_-_Rembrandt.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vier Balkontüren, keine wurde mit Arbeit finanziert. Die erste durch Steuerhinterziehung, die zweite durch Waffenhandel, die dritte durch Aktienspekulation und die vierte mit Banküberfällen. Wer steht denn morgens noch für dreißig Silberlinge auf? :o)))

      Löschen
    2. Richtig so. Arbeit ist ein Vorgang, bei dem A für B Vermögen schafft. (Ambrose Bierce)

      Löschen
    3. Vier kriminelle Aktionen für 4 Balkontüren? Ist das so ne Art Retail im schlecht sein?

      -

      Bierce hat recht, gilt aber nur für Lohnarbeit.

      Löschen
    4. Dazu kommen die ganzen Straftaten für die Haustür, die Zimmertüren und über die Fenster habe ich noch gar nicht gesprochen ;o)

      Löschen
  3. Die Sat. Schüssel kommt dann aus nem Tupperwarefraud. Amateure gibt es halt überall.

    Echte Gangster gründen eine Bank oder so'ne KI-Gesichtserkennungstotgeburt.

    Btw, was macht eigentlich der Middlehoff.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Middlehoff lernt klagen, ohne zu leiden.

      Löschen