Donnerstag, 11. Juni 2020

Alone with my empty glass


Blogstuff 443
„Niemand wird mit dem Hass auf andere Menschen wegen ihrer Hautfarbe, ethnischen Herkunft oder Religion geboren. Hass wird gelernt. Und wenn man Hass lernen kann, kann man auch lernen zu lieben.“ (Nelson Mandela)
Natürlich gibt es Rassismus gegen Deutsche. Fragen Sie Abdelkarim.
Warum berichten die Medien nie darüber, wie linksextreme Polizisten AfD-Anhänger verprügeln oder Unternehmer misshandeln? Die linksgrünversiffte Presse verschweigt uns diesen Skandal seit Jahren!
Aus den USA berichten die Medien über „Unruhen“. Unruhe ist der falsche Begriff. Er impliziert, dass Ruhe der Normalzustand ist und die Demonstranten diese Ruhe stören. Aber Rassismus ist nicht der Normalzustand. Wir waren viel zu lang ruhig. Das hat die Rassisten stark gemacht.
Was wird Andy Bonetti machen, wenn seine Karriere als Profi-Blogger vorbei ist? Er möchte, zusammen mit seiner Frau Mandy, den Namen Bonetti zu einer weltweiten Marke aufbauen. Die Schwerpunkte werden in den Bereichen Sportbekleidung, Reizwäsche („Bonetti’s Secret“), Parfüm, Korkenzieher und Mini-Salami liegen.
Ich könnte mich immer aufregen, wenn ich diese Fernostscheiße in den Kung Fu-Filmen höre: „Versuche, deinen Geist zu leeren.“ Die meisten hatten doch schon vorher nichts in der Birne.
Wir haben einen Brief von der Verwaltung bekommen. Die „Ruhezeit“ meines Großvaters ist abgelaufen. Selbst die Toten haben noch Termine. Ein Erinnerungsort verschwindet. Nach 33 Jahren drängen neue Leichen auf die Plätze der alten.
Früher hatten die Leute Karbidlampen. Mein Großvater war Grubenarbeiter, da waren diese Lampen weit verbreitet, auch für den Weg nach Hause. Karbid, eigentlich Calciumcarbid, wurde erst mit Wasser vermischt zu einem Brennstoff. Mein Vater erzählte, dass sie als Jugendliche Karbid mit Wasser in Flaschen mischten und in den Bach warfen. Es gab eine Explosion und die Forellen trieben tot auf der Oberfläche und konnten eingesammelt werden. Dynamitfischen auf dem Land in den vierziger Jahren.
Den Rentner-Querulanten in den Internet-Foren fehlt die Arbeit, die Ablenkung. Sie können sich den ganzen Tag in politische Fragen hineinsteigern. Die Zeit und die Energie haben die Berufstätigen gar nicht.
Das große aktuelle Thema ist Rassismus. Es gibt dazu keinen Text in diesem Blog. Warum? Weil ich mich selbst in der Rolle des Zuhörers sehe. Ich lerne. Es tut gut. Vermutlich wird sich in der Gesellschaft so wenig ändern wie durch die #metoo-Debatte und die Proteste gegen die Klimakrise. Trotz meiner Altersmelancholie halte ich die Demonstrationen dennoch für notwendig, denn zumindest auf junge Menschen können sie ihre Wirkung entfalten, weniger auf Politik und Unternehmen, auf Rassisten überhaupt nicht. Für letztere gibt es Gesetze, die leider viel zu selten angewendet werden.
P.S.: Wer ist der König des afrikanischen Dschungels? Tarzan. Ein Weißer. Wer sonst?
Puff Daddy [feat. Faith Evans & 112] - I'll Be Missing You. https://www.youtube.com/watch?v=NKMtZm2YuBE

6 Kommentare:

  1. Wir haben einen Brief von der Verwaltung bekommen. Die „Ruhezeit“ meines Großvaters ist abgelaufen. Selbst die Toten haben noch Termine. Ein Erinnerungsort verschwindet. Nach 33 Jahren drängen neue Leichen auf die Plätze der alten.
    Und das ist eben auch der Unterschied zu Kriegsgräbern, da werden die Mörder ewig verherrlicht, und es wird suggeriert, als hätte das Abmurksenlassen einen Sinn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist der Tatsache geschuldet, dass sich wegen Platzmangel die Friedhöfe nicht einfach ausbreiten lassen. Leider trifft die Regelung nicht Menschen mit viel Geld, die können sich die Grabstätte kaufen(ging jedenfalls früher, als ich Gemeinderätin war).

      Löschen
  2. „Niemand wird mit dem Hass auf andere Menschen wegen ihrer Hautfarbe, ethnischen Herkunft oder Religion geboren. Hass wird gelernt. Und wenn man Hass lernen kann, kann man auch lernen zu lieben.“ (Nelson Mandela)

    Dazu brachten sie gestern die Doku Kleine Germanen in der Glotze. War doch noch mal ganz interessant anzusehen, obwohl man das meiste davon schon wusste.
    Nur die Transferleistung der Benennung, dass die gezeigten Methoden doch den perfekten Kämpfer und Leistungsträger in der Konkurrenzgesellschaft formen sollen, und alle nicht genug Mehrwert abwerfenden Kostenfaktoren beseitigt werden sollen, haben sie dann leider nicht erbracht.

    AntwortenLöschen
  3. "Die Schwerpunkte werden in den Bereichen Sportbekleidung, Reizwäsche („Bonetti’s Secret“), Parfüm, Korkenzieher und Mini-Salami liegen"

    https://de.wikipedia.org/wiki/Farm_der_Tiere

    Die TIER-WELTEN nicht vergessen ...
    Fast in jedem zweiten deutschen Haushalt lebt ein Haustier.
    Das kann schon ins Geld gehen.
    Dabei geben die Menschen Milliarden für Hund, Katze und Co. aus.

    *miauUNDwuffUNDoiiinkUNDmmmuh...iiiaaah..uswUNDsofort*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde die Marktlücke für Waschbär-Bedarf besetzen :o)

      Löschen
  4. Minisalami und Reizwäsche - Sie sind ein Schwein, Bonetti. Ich nehm drei Stapel.

    AntwortenLöschen