Montag, 23. März 2020

Good Mooorning, Vietnam!


Blogstuff 406
„Liebe Lesende! Bitte haben Sie Verständnis, dass Ihnen aus aktuellem Anlass das Kiezschreiber-Blog nur online zur Verfügung steht.“ (Andy Bonetti, Vorstandvorsitzender & More)
Spoileralarm für 2021: Merkel bleibt wegen der gigantischen Wirtschaftskrise im Amt, die GroKo macht bis 2025 weiter, weil das Team eingespielt ist, und Friedrich Merz zerreißt sich selbst in zwei Teile wie Rumpelstilzchen.
Der Staat beruft sich auf das Argument, er wolle Menschenleben retten. Darum müsse er unsere Grundrechte einschränken. Aber müsste er dann nicht auch konsequent Umweltzerstörung und -verschmutzung, Alkohol und Zigaretten, den motorisierten Individualverkehr und den Waffenexport verbieten?
Wer hätte je gedacht, dass man mit einem Kaffeekränzchen einmal Menschenleben gefährden kann. Aber so hat es Malu Dreyer in ihrer Ansprache an die Rheinland-Pfälzer formuliert.
Ein historischer Moment: Am 17. März 2020 gibt es vom Auswärtigen Amt eine Reisewarnung für den gesamten Planeten Erde.
Ihr hamstert Klopapier? Ich bin da schon einen Schritt weiter. Ich horte Altpapier.
Eigentlich ist es lustig: Am 1. März ist mein Gefrierschrank kaputt gegangen. Ich kann bestimmte Grundnahrungsmittel wie Eis am Stiel also nicht hamstern. Andererseits haben jetzt haben auch die Fachgeschäfte zu, so dass ich mir kein neues Gerät kaufen kann. Eine so wichtige Anschaffung möchte ich nicht online machen. Also hoffe ich mal, dass ich mit meinen sechs Päckchen Nudeln und den acht Wurstkonserven gut über die Runden kommen werde. Quattro Colonne aus Daxweiler liefert immer noch Pizza und Pasta. Eine große Pizza Salami (50 cm Durchmesser) für 12 Euro.
18. März: Zum ersten Mal gibt es kein Klopapier bei Rewe. Vor dem fast leeren Brotregal umschleichen mich zwei andere Männer wie Riffhaie. Ich schnappe mir blitzschnell eins der letzten Toastbrote (MHD vermutlich abgelaufen) und haste zur Kasse, ohne mich noch einmal umzudrehen.
Wenn erstmal die Bäume wieder Blätter haben, entspannt sich auch die Lage an der Klopapier-Front.
Wenn wir in einigen Jahren zurückschauen, werden wir die Corona-Pandemie als bisher größtes Ereignis des 21. Jahrhunderts beschreiben. Größer als 9/11 und Finanzkrise. Den Enkeln werden wir vom Lockdown erzählen, von der Isolation, dem Misstrauen, den vielen Toten, der fürchterlichen Wirtschaftskrise und vielleicht vom Ende der neoliberalen Epoche und der globalen Herrschaft der Kaufleute, von der Rückkehr einer sozialen Marktwirtschaft, die diesen Begriff auch verdient, und dem Beginn eines nachhaltigen Klimaschutzes. Diese Hoffnung hatte ich allerdings schon öfter. Genutzt hat es nix.
Artikel 1 des Grundgesetzes (irgendwas mit Würde oder so) wurde gerade geändert. Neuer Text: „Über die Vergabe von Klopapier entscheidet das Faustrecht.“
Was heißt "zuhause bleiben" eigentlich für Obdachlose?
In Zeitungen gibt es keinen Politik-, Wirtschafts-, Kultur- und Sportteil mehr, sondern nur noch „Corona“ und „Sonstiges.“
Ich wasche die Felgen meines Autos mit Desinfektionsmitteln. Und warum? WEIL ICH ES KANN !!!
Etta James - At Last. https://www.youtube.com/watch?v=S-cbOl96RFM

6 Kommentare:

  1. Wer sich unsicher ist, für den gibt es einen Klopapierrechner:
    https://reichtmeinklopapier.de/
    Also BLEIBT ZUHAUSE! IHR BRAUCHT NICHT HAMSTERN GEHEN! Alle, die im Gesundheitswesen arbeiten und euch das Leben retten, sind euch dafür dankbar!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "BLEIBT ZUHAUSE! IHR BRAUCHT NICHT HAMSTERN GEHEN!"

      Na endlich spricht es mal einer aus!

      Löschen
    2. Scheinbar ist das immer noch nicht bei allen angekommen. Also immer wieder wiederholen. Gestern wurde ich allen Ernstes gefragt, ob die Kontaktsperre denn auch gilt, wenn man Geburtstag hat.

      Löschen
  2. "Ich wasche die Felgen meines Autos mit Desinfektionsmitteln. Und warum? WEIL ICH ES KANN !!!"

    ...like Chuck Norris (ړײ) *hehe*

    Eilmeldung: Die Baufirma, die das Krankenhaus in Wuhan gebaut hat, hat sich bereiterklärt, den Berliner Flughafen fertigzustellen. Sie haben zwei Termine vorgeschlagen: Dienstagnachmittag oder Mittwochvormittag.

    *anonymesausdemNETZ...hehe*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :o)

      Den Flughafen brauchen wir ja sowieso nicht mehr. Da könnte man jetzt Schutzanzüge und -masken produzieren lassen.

      Löschen
  3. Ich füttere meine Hamster mit Klorollen. Krepp mögen sie besonders gerne, das hilft beim Aushusten.

    AntwortenLöschen