Samstag, 14. März 2020

10 Lektüretipps für den Lockdown


Tolstoi: Krieg und Frieden, Anna Karenina
Musil: Mann ohne Eigenschaften
Tolkien: Herr der Ringe
Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
Wallace: Unendlicher Spaß
King: Es, Das letzte Gefecht
Haruki Murakami: 1Q84
Bonetti: Die Dunkelheit am Ende des Tunnels


14 Kommentare:

  1. Bei King hätte ich eher die Sage vom dunklen Turm empfohlen. Käme aus das Gleiche raus, man hätte aber mehr zu lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. Die Turm-Reihe ist am längsten. Hat mir mal ein Freund erzählt, habilitierter Philosoph und bekennender King-Süchtiger. Ich habe mich an einer Tabelle mit den längsten King-Büchern nach Anzahl der Worte orientiert.

      Löschen
  2. Asimov - die komplette Foundation Reihe :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann sollten wir auch über die Dune-Reihe von Herbert reden ;o)

      Löschen
  3. Tolkien: Herr der Ringe

    Und das soll schmecken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht um Textlänge. Das ist die Pointe. Anfang der 80er habe ich die Trilogie gelesen. Jetzt würde ich es auch nicht mehr machen.

      Löschen
  4. A book is a book is a book14. März 2020 um 20:32


    Einzelschicksale die weder schreiben noch lesen können gucken einfach die Bilder.

    Lewis Carroll

    The Hunting of the Snark: An Agony in Eight Fits

    Jean de Boschère, 1878-1953

    Weird islands

    Paul Hirth; Ed Daelen

    Die Schönheit der Frauen

    AntwortenLöschen
  5. Perry Rhodan Band 1 - 2999
    -
    Ansonsten bewundere ich aus meiner Sicht (Ecke, Spitze, Grube wie auch immer das ankommt) den vorausschauenden Instinkt der Massen (mehr ist da leider nicht). Die schwärende Zombieapokalypse wurde wahr, die der Medienzombies.

    Einkaufsimpressionen vom Tage: Klopapier komplett alle, Taschentücher nicht. Nudeln komplett alle Dosensuppen nicht. Konsumenten komplett BallaBalla, meiner einer … .

    AntwortenLöschen
  6. Honoré de Balzac: Die menschliche Komödie.
    Das sind etwa 40 Bände. Dagegen sieht selbst Proust alt aus.

    AntwortenLöschen
  7. We're on a mission from God14. März 2020 um 23:24

    Mann: Wallenstein
    Pyta: Hindenburg
    Littell: Die Wohlgesinnten
    Mailer: Die Nackten und die Toten
    Buchheim: Die Festung
    Fontane: Wanderungen durch die Mark Brandenburg
    Klemperer: Tagebücher
    Heym: Nachruf
    Werfel: Die 40 Tage des Musa Dagh
    Dick: Der unmögliche Planet
    Pratchett: alle Scheibenwelt-Romane hintereinander weg. Wollt ich immer schonmal machen.

    AntwortenLöschen

  8. Band 1: Pippi Langstrumpf. (981) Ersterscheinung: 31.07.1986. Aktuelle Ausgabe: 15.05.2019. ...
    Band 2: Pippi Langstrumpf geht an Bord. (171) Ersterscheinung: 31.12.1949. Aktuelle Ausgabe: 15.05.2019. ...
    Band 3: Pippi in Taka-Tuka-Land. (154) Ersterscheinung: 31.12.1950.

    AntwortenLöschen
  9. Arno Schmidt: Zettels Traum

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich seit 20 Jahren zu Hause. Ich müsste endlich mal anfangen. Lese ich die Spalten längs oder lese ich jede Seite quer?

      Löschen