Sonntag, 23. Februar 2020

Hamburg-Wahl: Mit schwulen Haien tauchen


Colonel Clickbait hat wieder zugeschlagen. Ich hatte das Wort "Dorscht" (rheinhessisch für Durst) in die Suchmaschine eingegeben und fand mich in der bizarren Welt dutzender unterschiedlicher Dorsch-Hemden wieder. Es ist erstaunlich, wie viele Shirts mit Fischmotiven es gibt. Schwule Haie, so habe ich heute gelernt, sind Delphine.





7 Kommentare:

  1. Ich akzeptiere Buchstaben nur in Büchern und auf Schriftstücken, bin da sehr altmodisch. Außerdem werde ich ohne Bezahlung auch keine Werbung für Modelabel machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Bezahlung darf ich dich aber im T-Shirt mit der Aufschrift "Mein Fisch heißt Bonetti" fotografieren, oder? :o)

      Löschen
    2. So weit geht die Freundschaft nicht, sorry! Ich unterstütze Bonetti lieber geistig, und Fische haben bei mir keinen Namen. Schade, in HH hat es nicht geklappt mit nazifrei!

      Löschen
  2. HELAU und ALAAF ;)))

    +++ LIVE +++ TICKER +++ Hamburger Bürgerschaftswahl +++ AfD ist raus +++

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich warte noch die Hochrechnungen ab - aber es ist einfach nur GEIL !!! Erstes Parlament nazifrei.

      Löschen
  3. Das ist nur auf den ersten Blick erfreulich. Wenn man bedenkt, wie die Warburggenossen sonst so ticken, kann man sich noch mal Incorporated als Fingerzeig nehmen, wo es hingeht. In jedem Fall haben Nichtpinguine, Arme, Obdachlose und sonstige Minderheiten voll verloren. Gewinner sind Pinguine, die sich für links halten, Millionäre, Promis und die Bougoisie. Es wird also insgesamt nicht besser. Und jetzt wäre mal ein Interview von jemanden angesagt, der in Hamburg wegen 100 Euro Steuerhinterziehung für 7 Jahre in d0en Bau gegangen ist.

    AntwortenLöschen
  4. AfD is widder drinne,Bonetti wie von Sinne. Helau!

    AntwortenLöschen