Freitag, 14. Februar 2020

Digitaler Blutsturz


Blogstuff 391
„Brilliant, brave, raw and analytical without forgetting to be funny.” (Ricky Gervais about Andy Bonetti)
Das Desaster von Thüringen hatte einen positiven Aspekt: Wir hören seit einer Woche klare Bekenntnisse zum Antifaschismus und zur Ächtung der AfD von Merkel, Söder, Lindner, Zimiak usw. Hoffen wir, dass es nicht nur Geschwätz gewesen ist, um die antifaschistische Mehrheit der Bevölkerung zu beruhigen.
Berliner Jahresrhythmus: Grüne Woche, Berlinale, Karneval der Kulturen. Rheinhessischer Jahresrhythmus: Spargel, Kirschen, Weintrauben.
Wie oft regt sich Internetdeutschland eigentlich auf? Zehn bis zwanzig Mal am Tag? Oder ist es eher eine durchgehende 24-Stunden-Wut?
Weinflasche? Schraubverschluss. Bierflasche? Kronkorken. Sektflasche? Das ist so kompliziert, als würdest du mit siebzehn Jahren zum ersten Mal einen BH öffnen.

Als ich noch jung und beweglich war, habe ich mich nach jeder Münze gebückt, die ich auf der Straße oder dem Bürgersteig gesehen habe. Inzwischen bin ich 53 Jahre alt, wohlbeleibt und denke nach, bevor ich die gewaltige Investition an Energie wage, die das Beugen und Erheben eines Elefantenkörpers erfordert. Aktuell ist meine Grenze bei fünf Cent. Daher begrüße ich auch die Initiative, die Ein- und Zwei-Cent-Münzen abzuschaffen. Wenn ich sechzig Jahre alt bin, bücke ich mich vermutlich nur noch ab zehn Cent aufwärts. Kurz vor meinem Tod sind es dann Geldscheine. Ich werde über das ganze Münzgeld hinwegsteigen oder es in den Gulli kicken.
Die sogenannte Energiewende erinnert an den BER. Man greift sich an den Hintern, weil der Kopf zu schade ist. Ausstieg aus Atom- und Kohlestrom bei gleichzeitiger Weigerung, die erneuerbaren Energien auszubauen. Am Ende kaufen wir wahrscheinlich Atomstrom aus Frankreich und Kohlestrom aus Polen, denn schließlich soll ja auch der komplette Individualverkehr auf Elektrizität umgestellt werden. Ein langwieriger und kostspieliger Prozess steht uns bevor. Das ist so, als würde ich mit einem Vorschlaghammer mein Auto kurz und klein schlagen, um danach nur noch mit dem Taxi zu fahren.
A: Wie heißt denn der neue Ostbeauftragte der Bundesregierung? – B: Marco Wanderwitz. – A: Mit dem Namen hat er es in der Schule sicher nicht leicht gehabt. – B: Ja. Schlimmer als eine Hasenscharte.
Was ist mit Keith Richards los? Erst gibt er Heroin auf, mit sechzig Kokain und jetzt, mit 76 Jahren, auch noch das Rauchen. Gibt es überhaupt noch Vorbilder auf der Welt?

John Lennon - Stand By Me. https://www.youtube.com/watch?v=YqB8Dm65X18
P.S.: Heute ist Welt-Mettbrötchen-Tag. Denkt an Eure Liebsten und kauft Mettbrötchen!

Kommentare:

  1. Und beim Bäcker ist der Valentinstag ausgebrochen, Valentins-Donut, Valentinsmuffin...

    AntwortenLöschen
  2. Events im Februar 2020
    14 Fr

    Valentinstag
    Tag des Riesenrads
    Gedenktag des Haustierdiebstahls
    Nationaltag des Kondoms

    Namenstag: Bruno, Hjørdis, Josefa, Tino, Valentin

    NIX ...von wegen Mettbrötchen-TAG, Kerl... näh (ړײ)

    *jetztweiterHUNGERhab*

    AntwortenLöschen
  3. Mettbrötchen Tag ist super. War höchste Zeit das es einen extern aufoktroyierten Konsummistfeiertag gibt der was taugt.

    Apropos Politik: Ist "mit der Merkelraute hab ich immer Vorfahrt" eingängig?

    AntwortenLöschen