Mittwoch, 27. November 2019

Bonetti – Straße der Vergeltung


Blogstuff 369
„Im Park sitzt jemand und starrt über den See wie jemand, dessen Leben von Schwänen ruiniert wurde.“ (Bambo Krause, Twitter)

“Der Tod hat keinen Komparativ” – ein Grammatik-Thriller der Extraklasse aus dem Hause Bonetti.
Sportler sind käuflich. Und wer da ohne Schuld ist, der werfe den ersten Schein.
Liebe ich meine Tätigkeit? Schreiben ist ein immer wiederkehrendes Bedürfnis, so wie Essen, Trinken oder Schlafen. Es ist ein gutes Gefühl, wenn man es tut. Als ob man gerade Vanillepudding isst. Wenn ein Text fertig ist, bin ich zufrieden, nicht glücklich. Mit kostbaren Worten wie Liebe und Glück gehe ich sehr sparsam um.
Jetzt im Kino: “Das Wunder von Bernd – Thüringen in der Sackgasse”. Mit Klaus Kinski als Bernd Höcke.
Die AfD hat inzwischen ein dichtes Netz an Vorfeldorganisationen in ganz Deutschland, mit deren Hilfe sie Wähler, Parteimitglieder und Funktionäre rekrutiert: Burschenschaften, Bürgerwehren, Wehrsportgruppen, Nazi-Bruderschaften, organisierte Fußballfans u.v.m.

Natürlich kaufe ich Fruchtsaft. Riesling zum Beispiel.
Bonetti – ein Intellektueller, gefangen im Körper eines Landmaschinenvertreters.
Ich freue mich schon auf die Auslandsbesuche des bayrischen Wirtschaftsministers Aiwanger. In Onkoro. Shonghoi. Und Otlonto. Kennen Sie seine Lieblingsband? Bononoromo.
In Tierfilmen werden Tiere immer total enthusiastisch für irgendwelche Sachen gelobt, die sie können. Eine Eule fliegt in totaler Dunkelheit zwischen den Bäumen durch, ohne sich den Kopf zu stoßen. Ja, toll! Wenn ich eine Eule wäre, könnte ich das auch.

In Schweppenhausen gibt es nicht viel Fluktuation. Seit ich 2013 hierher gezogen bin, hat es in unserer Straße nur einen Umzug gegeben. Der war in der Nachbarschaft allerdings nicht Tagesgespräch, sondern Monatsgespräch. Denn es sind Ausländer zu uns gezogen. Ausländer! Und was sind die schlimmsten Ausländer, die man in der Nachbarschaft haben kann? Araber? Nein. Türken? Was würde ich darum geben, wenn es Türken wären. Nein, es sind Amerikaner. Direkt aus den USA in den Hunsrück gezogen. Wenn Sie also jemals in der Tagesschau etwas von einem Amoklauf in Schweppenhausen hören, war es in meiner Straße.
Ich habe Politikwissenschaft, Soziologie und Psychologie studiert. Alles Dinge, die man später im Berufsleben gut gebrauchen kann.
Velvet Underground - Pale Blue Eyes. https://www.youtube.com/watch?v=KisHhIRihMY

Bald im Angebot: Der Bierhumpen mit dem Aufdruck: “Bonetti! Warum?”

1 Kommentar:

  1. "Mit kostbaren Worten wie Liebe und Glück gehe ich sehr sparsam um."

    https://www.youtube.com/watch?v=V03jn0lhqO8 *♥singundträller*

    AntwortenLöschen