Freitag, 4. Oktober 2019

Bonetti von außerirdischen Reptilien ferngesteuert!


Das erklärt natürlich vieles.

Blogstuff 352
„Liebt nicht die Welt und was in der Welt ist! Wer die Welt liebt, in dem ist die Liebe des Vaters nicht. Denn alles, was in der Welt ist, die Begierde des Fleisches, die Begierde der Augen und das Prahlen mit dem Besitz, ist nicht vom Vater, sondern von der Welt. Die Welt vergeht und ihre Begierde; wer den Willen Gottes tut, bleibt in Ewigkeit.“ (1. Johannes 2, 15-17)
Die Bibel? Achtung, Spoileralarm! Der Hauptdarsteller wird wegen Volksverhetzung verurteilt und gekreuzigt.
Ich habe im Keller nach meinem alten Schulatlas gesucht und Rudolf Scharping gefunden. Jetzt bin ich ratlos.
Ab 16. Oktober ist wieder Buchmesse in Frankfurt. Sie können Meister Bonetti online Fragen zum aktuellen Literaturgeschehen stellen. #Old Chatterhand
Als ich sechzehn war, träumte ich von einer Stelle in der Friedhofsverwaltung. Ruhiger Job, gestorben wird immer.

Die Vertreter der Arbeiterklasse und die Vertreter der Ausbeuterklasse sind heute die allerbesten Freunde und spielen zusammen Golf.
„Natürlich müssen wir das Klima bekämpfen. Die ganze heiße Luft kommt doch aus dem Ausland! Grenzen schützen = deutsches Klima schützen. Meine Meinung.“ (Adolf Gauland)
Es gibt den Abgrund im Menschen im Großen und im Kleinen. Den Holocaust und den einzelnen Mord. Aber das Schöne und Gute im Menschen gibt es immer nur im Kleinen. Ein Mann rettet ein Kind vor dem Ertrinken, Sie finden die Meldung auf Seite 7 Ihrer Regionalzeitung.
„Wir sind das Volk“, hieß es 1989 in Ostdeutschland. Jetzt sind sie das Fußvolk. Wer ist schuld? Der andere Teil des Fußvolks, die Migranten. Dröhnendes Gelächter in den westdeutschen Palästen. Der Osten hat die deutsche Einheit erkämpft, aber nur der Westen hat von ihr profitiert.
Die Neunziger: Wegen „Kevin – Allein zu Haus“ werden Millionen Kinder mit einem bescheuerten Vornamen traumatisiert. „Ein Schweinchen namens Babe“ war nicht so erfolgreich. Ich kaufte mir 1993 meinen ersten Laptop und war Avantgarde bis zum Anschlag, ein Jahr vorher war ich im Cyberspace – mit Datenhelm auf dem Kopf. Das Internet erreichte ich 1994 – es war noch besser als der legendäre Bildschirmtext. Fußballweltmeister 1990 und Fußballeuropameister 1996. Aber leider auch die grauenhafte Musik der Scorpions („Wind of Change“) und nervtötende Ohrwürmer wie „Macarena“.
Von 2015 bis 2018 haben rechte Wutbürger die öffentliche Debatte dominiert. Flüchtlinge – Deutschland schafft sich ab – Untergang des Abendlandes. Jetzt sind die linken Wutbürger dran. Klima – Politikversagen – Weltuntergang. Da wünscht man sich doch die schönen Zeiten der Finanzkrise und der Griechenlandrettung zurück.
The Alarm – 68 Guns. https://www.youtube.com/watch?v=gLK3k_0GHrg

Deutschlands Antwort auf das Zebra.

Kommentare:

  1. .... lächel und winke (ړײ)

    Tag des Lächelns 2019
    4. Oktober 2019 in der Welt

    *auchsoeinneuzeitlicherFirlefanzvonHarveyBallausWorcesterinMassachusettserfundendennseit1999lächelnwirmitn"SMILEYS"...hehe*

    AntwortenLöschen
  2. Für Regierungen gelten für mich die gleichen Regeln wie für Nachrichten. Sie sind in Dobellis News Diät beschrieben.

    Ansonsten wurde ein Traum wahr. Monatelang keine Abstimmungen, keine Fehlentscheidungen von Typen die von Nix ne Ahnung haben. Kein Gestammel einer rübergemachten FDJ 100%igen über Themen die ihr andere vorgekaut haben.

    Dafür ein bärtiger Vollschwachkopf der meint die pfründegeilen würden ihn nicht in 5 Minuten absägen käme er auf die Idee seine bis ins Mark korrupte Absteigerpartei in die Opposition zu bugsieren. QED. Es war ein Genuss. Danach ging es weiter wie immer, who cares?

    Wählen war ich auch mal. Da ich mitbekommen habe das es einen ca. 25 seitigen Katalog mit allen möglichen Varianten gab. Bin da extra hin um jede Seite einzeln durchzustreichen.

    Seitdem hab ich neben den 100 Gründen diese verarsche nicht mitzumachen einen 101. Man sieht dann wer da noch so hingeht.

    AntwortenLöschen
  3. Nachtrag: Um den Wahnsinn auf die Spitze zu treiben hat das Parlament in der Zeit genau einen Beschluss gefasst. Eine Diätenerhöhung. Nahezu einstimmig, ausgenommen die Partei deren Namen man nicht nennen darf.

    Kann Politik ehrlicher sein?

    AntwortenLöschen