Sonntag, 29. September 2019

Die Rebellion kommt!


Kinder, ist das schön! Da muss der olle Kiezschreiber 53 Jahre alt werden. Aber jetzt ist es soweit. Am 7. Oktober findet die Rebellion statt. In Berlin. Wie praktisch. Genau am 70. Geburtstag der sozialistischen DDR - wenn das kein Zufall ist.
https://extinctionrebellion.de/berlinblockieren/
Bahnsteigkarten in allen guten Fachgeschäften. Vor der Rebellion muss man als Rebell aber noch einen Fragebogen ausfüllen. Es hat mich gewundert, dass sie nicht nach meiner Kreditkartennummer gefragt haben. Aber sehen Sie selbst (zum Vergrößern Bilder anklicken):
Was ist Onboarding? Ich habe nur Erfahrung mit Waterboarding. Im Ernst: Aus diesen Rebellen, die einen so endlosen Fragebogen entwickeln, werden später mal Buchhalter und Marketingfritzen. Diese Rebellion ist so deutsch, dass es kracht.
P.S.: Polizei und Verfassungsschutz freuen sich natürlich über die Kontaktdaten von Leuten, die bereits im Vorfeld Straftaten wie Landfriedensbruch oder Widerstand gegen die Staatsgewalt ankündigen. Übrigens möchten die Rebellen keine Vermummten dabei haben. Oder ist die ganze Veranstaltung komplett von Vati Staat organisiert, damit er seine Gegner noch genauer kennenlernen kann? Zwinkersmiley.
https://getyarn.io/yarn-clip/48252c93-00ac-4fce-98c4-63af0ec73482

12 Kommentare:

  1. Zitat von Bhagat Singh

    Eine Rebellion ist keine Revolution. Sie könnte aber am Ende zu einer werden.
    A rebellion is not a revolution. It may ultimately lead to that end.

    *tja..Kinder paßt mal uff... Heinrich Zille*

    AntwortenLöschen
  2. Wer schrieb es?

    „Aufstand - Erfolglose Revolution.
    Fehlschlag eines von Überdruss angezettelten Versuchs, Missherrschaft durch unfähige Regierung zu ersetzen.“

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Initialen stimme schon mal, (1/2 Wette gewonnen?).

      Löschen
    2. Alfgang Boethe?

      Bierce ist korrekt. Der Gewinner bekommt einen Rundgang durch die Hängenden Gärten der Semiramis und eine Fahrstuhlfahrt auf's Käppi des Koloss von Rhodos (Nein, das ist keine Anspielung der Marke derundder beim Griechen).

      Löschen
    3. Du leihst mir hoffentlich deinen DeLorean für die Zeitreise.

      Löschen
    4. Du stehst auf der Gästeliste, Anreise leider in Selbstorganisation.
      Kann doch mit der Revoluzzer-Reise-Checkliste kein Problem sein.

      Löschen
  3. Das gibt nichts.
    Da fehlt das Formular 42/3 b zur Genehmigung passiven Widerstands.
    Außerdem sind Internetseiten ohne Like Buttons generell untersagt.
    Wie sonst sollen Zuckerberg und Co. bei der Rebellion Minderheiten schützen und gegen Hate-Speech vorgehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist doch meine Rede! Und warum gibt es kein T-Shirt und keine Tasse zur Rebellion? Ich sehe auf der Seite überhaupt kein Merchandising.

      Löschen
  4. Echt jetzt? Vor Jahrzehnten schrieb Henry Miller(glaube ich) in einem Roman, wenn die Deutschen eine Demo machen und es steht ein Schild: Betreten des Rasens vorboten, so laufen sie ordentlich drum herum. Damals habe ich gelacht, fand diese Aussage böse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Lenin ist der Spruch, dass Deutsche bei der Revolution erst noch eine Bahnsteigkarte kaufen würden, wenn sie einen Bahnhof stürmen.

      Löschen