Montag, 30. September 2019

Die Rebellion II


Nochmal „Extensions Rebellion“. Am besten finde ich die „Packliste“ für Rebellen. Da steht ganz genau, was man für die Rebellion benötigt:
„Brettchen / Schale / Teller / Kunststoff-Container für Verpflegung (wichtig: unzerbrechliches Material!) • Mehrweg-Wasserflasche, gefüllt (unzerbrechlich, also kein Glas!) • wiederverwendbare Kaffeetasse (keine Einweg-Becher!) • Besteck (kein Einweg-Besteck!) • Essen und kalorienreiche Snacks (Kekse, Müsliriegel, Schoki, Traubenzucker etc...)“
Bei einer zünftigen Rebellion gibt es natürlich auch Kaffeepausen, es werden Schnittchen gereicht und ohne Schokolade geht es schließlich nie.
„Zelt (wenn du keine feste Unterkunft hast.) • Schlafsack & (Iso-)Matte / Decke / Picknickdecke • kleines Kissen“.

Kleines Kissen! Was ist mit meiner Schmusedecke und den Kuscheltieren?
„Straßenkreide • Musikinstrument(e) + Songtexte für Blockaden • Kostüme, Gesichtsfarbe • Tattoo Painter, zum kreativen Bemalen der Haut (z.B. XR-Symbol) • weißes (Taschen-)tuch zum Frieden winken“.
Jetzt wird mir alles klar: Da rebellieren die Waldorfschüler. Und natürlich hat man gleich eine weiße Fahne mit – falls es beim Aufstand der Massen mal brenzlig werden sollte.
„Bei kaltem Wetter: • Warme Kleidung, Thermalkleidung • Mütze, Schal & Handschuhe • Warmstiefel • Handwärmer & Wärmflaschen“.
Diesen Teil hat die Mutti geschrieben. Kinder, es ist Herbst, nehmt Schal und Handschuhe mit, wenn Ihr rebelliert! Aber wenigstens kommen die jungen Leute mal an die frische Luft.
„Handtuch • Seife • Zahnbürste + Zahnpasta • persönliche Hygieneartikel • Kohletabletten (helfen gegen Blähungen und Durchfall, gut bei langen Aktionen, wo keine Toilette in der Nähe ist. Gibts in der Apotheke) • Taschentücher“.
Merke: Ohne Zahnbürste ging auch Che nicht aus dem Haus.
„Handy bzw. Burner-Handy (denk darüber nach, ob du dein handy wirklich brauchst.) • Powerbank, aufgeladen • Ladegerät“.
Natürlich. Kann man sich diese Generation ohne Handy vorstellen?
„Personalausweis • Brettspiel/Kartenspiel • Edding, schwarz • einige kleine Sicherheitsnadeln (große könnten als Waffe ausgelegt werden!) • kleiner Notizblock + Kugelschreiber • Telefonnummern deiner • Telefonnummer der XR-Einsatzzentrale, bzw ggf. eines Anwalts • Trillerpfeife • ein Buch zum lesen • Sonnenschutzmittel + Kopfbedeckung, evtl. Sonnenbrille (besonders bei zu erwartender hoher UV-Belastung/Sonneneinstrahlung) • Medikamente, die du brauchen könntest oder regelmäßig nehmen musst • Bargeld • Aktionskarte / Stadtplan • kleines Erste-Hilfe Set mit Verbandszeug und Augenspülflasche • Gute Laune“.
Echt jetzt? Brettspiele und Bücher? Geht es eigentlich in den Urlaub? Wer macht da eine Rebellion? Zwölfjährige? Was ist mit Kippen und Bier? Ach ja:
„Was auf jeden Fall zu Hause bleibt: • Waffen, Messer oder andere problematische Gegenstände, die als Waffe ausgelegt werden können. • Drogen • Alkohol • Glasflaschen und alles andere, was scharfe Kanten bildet, wenn es zerbricht. • Dosen(-getränke) • Kleidungsstücke zur Vermummung, Masken“.
Selbstverständlich, Herr Pfarrer. Und nachts haben wir die Hände immer auf der Bettdecke.
Diese Rebellion wird die Bundesregierung hinwegfegen. Ihr Völker der Welt, schaut auf diese Stadt!
DAF - Verschwende deine Jugend. https://www.youtube.com/watch?v=xYIKgSLpqPk

12 Kommentare:

  1. Wie hätte unsere Packliste ausgesehen ?
    Tabak, Blättchen, Feuerzeug, einen Kanten.
    Kohle, so vorhanden.
    Pulle Wein ? Vielleicht....ja, doch !
    Schlafsack, vielleicht.
    Manch einer noch die aktuelle TAZ.
    Die Klamotten am Leib, multifunktional, also auch Regenschutz. ( eingeschränkt )

    Ich denke jetzt schon eine weile nach, mehr will mir nicht einfallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klopapier. Wird oft vergessen. Aber notfalls geht auch TAZ :o)

      Löschen
    2. TAZ? Den ID.

      Ansonsten ist das keine Packliste für Revoluzzer sondern für Mitläufer. Dafür ist es auch gedacht. Eine "Bewegung" am Leben zu erhalten die anders sofort zusammenfallen würde.

      Die Bus- und Bahntickets werden vermutlich beim örtlichen Komsomol-Büro Pendant erhältlich sein. Aber das schreibt man nicht öffentlich, war "damals" auch nicht anders.

      Löschen
  2. Wow, auf dem evangelischen Kirchentag 2019 gab es wenigstens Erotik Shops und den Workshop "Vulven malen".
    So einen Text habe ich zuletzt 1973 gelesen, als ich mit dem "Verband Christlicher Pfadfinder" ins Sommerlager gefahren bin.
    Nix Che Guevara, Hildegard von Bingen und Mutter Theresa als Vorbild. Heute ist Frauenpower angesagt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Dose Texas Feuerzauber und ich sammle Bullenhelme wie Obelix!

      Löschen
  3. Diese Revolution muss scheitern.
    Wer des Kiezschreibers gesammelte Werke nicht im Tornister hat, hat keinen moralischen Kompass.

    AntwortenLöschen
  4. Österreich-Wahl 2019:
    Das vorläufige Endergebnis der Nationalratswahl (ohne Briefwähler) steht.
    Es zeigt ein politisches Erdbeben.

    Klarer Gewinner der Nationalratswahl 2019 in Österreich ist die konservative ÖVP von Sebastian Kurz. Sie erreicht laut vorläufigem Endergebnis (ohne Briefwähler) 38,4 Prozent der Stimmen.
    Die sozialdemokratische SPÖ verliert deutlich und landete mit 21.5 Prozent auf dem zweiten Platz.
    Die rechtspopulistische FPÖ stürzt fast neun Prozent ab und erreicht mit 17.3 Prozent Platz drei.
    Die Grünen gewinnen 8.6 Prozent und kommen auf 12.4 Prozent.
    Auch die liberalen NEOS gewinnen mit 7.4 Prozent leicht hinzu.
    Die „Liste Jetzt“ von Peter Pilz fliegt aus dem Nationalrat.
    Laut den ersten Hochrechnungen kommen sowohl Bündnisse aus ÖVP und FPÖ als auch aus ÖVP und Grünen auf eine Mehrheit. Sie könnten zusammen eine Regierung stellen.
    Sebastian Kurz (ÖVP) kann wohl wieder als Kanzler regieren.
    Möglich wäre zudem eine Große Koalition aus ÖVP und SPÖ.


    ... (ړײ) !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Superwastl, Österreichs Antwort auf Philipp Amthor, wird wieder Kanzler. Schwiegersöhne statt Rebellen.

      Löschen
  5. 1994 im Gepäck:
    Pflasterstein, Schal gegen nächtliche Kälte (Vermummung), evtl Zwille, dicken Pulli mit Kapuze gegen Wetter und Knüppel, evtl Decke zum Kuscheln, Sixpäck gegen den Durst, bis Penny sondergeöffnet ist. haha. In Hannover hatte es gewackelt, gab sogar ne Wiederauflage 1995.

    AntwortenLöschen
  6. Startbahn West, Anfang 80er: Motorradhelm (wg. Knüppel), gute Stiefel (z.B. Dr. Martens), 23 Pfennig für einen Anruf nach der Verhaftung (= 1 Telefoneinheit).

    AntwortenLöschen
  7. Mein Vater, Mai 45, auf dem Weg nach Hause, durch die feindlichen Linien.
    Zivilklamotten, gute Schuhe, einen Löffel, nach seiner Meinung der wichtigste Ausrüstungsgegenstand.

    AntwortenLöschen