Donnerstag, 22. August 2019

Once Upon a Time in Wichtelbach


Blogstuff 340
„Wenn ich tot bin, werde ich dann wissen, dass ich einst gelebt habe?“ (Cordwainer Smith: Unter der alten Erde)
Es ist die Meta-Ironie meines Lebens: Ich war noch nie so schwer wie heute und habe noch nie so unbeschwert gelebt.
Wie jeden Morgen habe ich es eilig. Ich schnappe mir die Hose von der Stuhllehne und renne zur U-Bahn. Die Hose kann ich auch noch später anziehen.
Achtung, Wähler in Brandenburg! Hinter der Liste „Karotte des Vertrauens“ verbirgt sich die tschetschenische Veganermafia, die aus Küchenabfällen kaukasischer Krankenhäuser Gemüseschnitzel herstellt, die unter dem Namen „Happy Go Möhre“ bei Lidl angeboten werden.
Darf man über Behinderte Witze machen? Ja, aber nur, wenn es sich um Leichtbehinderte handelt, beispielsweise Lispler oder Saarländer. Ab fünfzig Prozent Behinderung ist es nicht mehr okay.
In dem Augenblick, in dem wir endgültig bewiesen haben, dass Gott nicht existiert, wird er das gesamte Universum auslöschen.
Als das Königreich Bayern noch Kriegsziele hatte: Während des ersten Weltkrieges machte Ludwig III. „durch annexionistische Forderungen von sich reden, wobei diese wieder vor allem auf das Elsass und sogar auf Teile Belgiens mit Antwerpen abzielten, um Süddeutschland durch den Besitz der Hafenstadt an den Welthandel anzubinden. Am 6. Juni 1915 auf dem sogenannten Kanaltag, der Jahresversammlung des 1891 gegründeten Bayerischen Kanalvereins, forderte er den direkten Zugang vom Rhein zum Meer.“ (Wikipedia)
Entweder überquert Greta den Atlantik auf einem Surfbrett oder sie macht sich komplett unglaubwürdig. Meine Meinung.
1607: die erste britische Siedlung in Nordamerika wird gegründet (Jamestown, Virginia). 1619: die ersten afrikanischen Sklaven werden nach Virginia gebracht.
Er ist für sein Alter geradezu unverschämt schön und besitzt einen so unwiderstehlichen Charme, dass ihm jedes Mal stürmischer Applaus entgegenbrandet, wenn er eine Abteilung seines Konzerns betritt: Andy Bonetti.
Mein Neffe ruft mich an. Wir plaudern über dies und das, dann erzählt er mir, er würde nach Paris fahren. Mit dem Zug, das ist lobenswert. Er fragt, wann ich zuletzt in Paris war und ob ich Tipps für ihn hätte. Restaurants und Kneipen. Es war 1996. Ein Jahr vor seiner Geburt. Also: keine Tipps. Und ich fühle mich plötzlich endlos alt.
Werbung: Die unbequemen Wahrheiten – wir kennen sie. Bonetti Media.
Es stehen Wahlen an und es gilt wieder einmal das AMA-Prinzip in allen Parteien: Aktivieren – Motivieren – Abservieren.
Vore Aurora – Envenom. https://www.youtube.com/watch?v=LQ0gIW8OAjg

6 Kommentare:

  1. Sei-ein-Engel-Tag 2019
    22. August 2019 in der Welt

    witze.net
    Engel Witze
    21 Witze über Engel



    Engel
    Suchen



    engel


    "Meine Schwiegermutter ist ein Engel!"

    "Hast du ein Glück. Meine lebt noch."

    175 → Witz


    Was hat ein Engel, wenn er auf einen Misthaufen fällt?

    Kotflügel.

    AntwortenLöschen
  2. Ab einem Gewicht von 150 kg braucht man dann auch kein Sportstudio mehr, denn man ist selbst das Sportstudio.
    Alleine das zigfache Erheben pro Tag von der Kloschüssel benötigt mehr Energie als eine Jüngerin der Anorexie in der ganzen Woche verbraucht.

    XXL Kloschüsseln und Brillen - Deutschlands Forum für Dicke
    https://www.deutschlands-dicke-seiten.de/forum/showthread.php?p=321096

    AntwortenLöschen
  3. Über die Neigung satorierter Herren zur maxialen Ausdehnung habe ich als Betroffener verschiedene Hypothesen entwickelt:
    - später Impfschaden, Polio oder Pocken.
    - Nebenwirkung des Teilchenbeschleunigers Cern

    Diese Skandale zu beweisen wird natürlich sehr schwer.

    flurdab

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ist aus den guten alten "schweren Knochen" geworden?

      Löschen
  4. Zu Gott hätte ich auch mal eine Frage.
    Was hat der eigentlich in der Zeit vor ca. 3000 Jahren gemacht?
    Also in der Zeit vor seinem Coming Out als monothesitischer "Gott" bei den Semiten in der dritten Welt?
    Bei Neueinstellungen in sensiblen Geschäftsbereichen bin ich ja ein Befürworter der kompletten Durchleuchtung der Bewerber, und ich finde da Nichts.
    Das sollte einem zu Denken geben!

    flurdab

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Waldorf-Schule, trotzdem dreimal sitzen geblieben. Schwere narzisstische Störung. Hält sich wohl für Gott usw.

      Aber genau auf die Sorte Blendgranaten fallen die Personalmanager ja heutzutage rein.

      Löschen