Montag, 19. August 2019

Champagner aus dem Zahnputzbecher


Blogstuff 339

„Die meisten Menschen interessieren einen wirklich nicht, habe ich die ganze Zeit gedacht, fast alle, denen wir begegnen, interessieren uns nicht, sie haben uns nichts zu bieten als ihre Massenarmseligkeit und ihre Massendummheit und langweilen uns dadurch immer und überall und wir haben naturgemäß für sie nicht das geringste übrig.“ (Thomas Bernhard)
Waren das noch Zeiten, als Wilmersdorf Milieugrößen wie Otto Schwanz hatte. Was wird man mit diesem Namen? Natürlich: Bordellbesitzer. Er war in den großen Berliner Bauskandal der achtziger Jahre verwickelt, der drei Senatoren der Diepgen-Regierung das Amt kostete, und ging wegen Bestechung 1987 für über sechs Jahre ins Gefängnis, wo er den Fall der Mauer und die Wiedervereinigung erleben durfte.
„Letzte Warnung. WIR FORDERTEN IM JUNI VOM STAATSRAT 3 WESTPROGRAMME. FRIST IST UM. WIR ERWEITERN DIE OBJEKTELISTE AUF INTERSHOP, LENINDENKMAL, HOTEL BELEVUE, POSTÄMTER USW. BIS 20.12.84. SPRENGEN IST LEICHT, DENN TECHNIK IST EMPFINDLICH, WIE IHR. GRUPPE VOLKSZORN.“ Die Gruppe Volkszorn gab es tatsächlich in der DDR. Sie wollte Westfernsehen im Tal der Ahnungslosen im Osten Sachsens. Die Stasi hat nie die Initiatoren gefunden, aber 1990 hatte sich das Problem ohnehin erledigt.
Es ist ja in Mode gekommen, in jeder politischen Debatte eine Änderung des Grundgesetzes zu fordern. Ich erinnere die Leute dann immer an die Tatsache, dass man dazu eine Zweidrittelmehrheit im Bundestag und eine Zweidrittelmehrheit im Bundesrat braucht. Das finden die Leute dann doof.
Bonetti Media intern: Andy Bonetti ist heute von den Angestellten einstimmig zum attraktivsten Mann im Unternehmen gewählt worden. In seiner kurzen, halbstündigen Dankesrede stellte er den arbeitsfreien Sonntag für alle Eltern über sechzig in Aussicht. Das gilt natürlich nicht für Praktikanten.

Bei ALDI steht hinter mir der Bettler, der sonst immer am Eingang des Einkaufszentrums sitzt, in der Warteschlange. Er kauft ein Brötchen und eine Packung Fleischsalat für insgesamt 89 Cent. Er zahlt fast nur mit Kupfergeld, es sind auch zwei Zehn-Cent-Stücke dabei. Der Ertrag eines Vormittags in Berlin.
Auf der Parkbank neben mir füttert eine alte Frau die Spatzen, es müssen um die fünfzig sein. Ein einzelner Spatz sitzt erwartungsvoll vor mir, obwohl ich gar nichts dabei habe. Ich bin ein Idiotenmagnet.
Im Restaurant höre ich einem Schauspieler am Nachbartisch zu. Während es an meinem Tisch um die beginnende Bundesligasaison geht, höre ich in Stichworten von seinem Leben: Vorabendserie im Fernsehen, lausig bezahlte Theaterproduktionen, der Werbespot für eine Bausparkasse, die unbegabten Schauspielschüler, denen er Unterricht gibt, und die ihren Vätern eins auswischen wollen, die unbezahlten Proben, damit eine Produktion in vier Tagen abgedreht werden kann, Herzblut, vom Marketing im Stich gelassen und zum Nachtisch bitte noch den Apfelstrudel mit Vanilleeis.
Buzz Kull – Dreams. https://www.youtube.com/watch?v=277ao62FLOY

4 Kommentare:

  1. "Bonetti Media intern: Andy Bonetti ist heute von den Angestellten einstimmig zum attraktivsten Mann im Unternehmen"

    Wo bekomme ich denn jetzt den Zahnputzbecher - für den Schampus - her ?!?

    *ausderFlascheschlürfendaufDICH...Matthias... DU ... Schönling...DU...ANGEBER...hicks*

    AntwortenLöschen
  2. Andy Bonetti mag der attraktivste Mann im Unternehmen sein, aber er ist nicht der schönste Mann in unserer Mietskaserne!

    AntwortenLöschen
  3. Auf der Parkbank neben mir füttert eine Frau die alten Spatzen, sie müssen um die fünfzig sein;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Wilmersdorfer Witwenspatz erreicht bekanntlich ein hohes Alter ;o)

      Löschen