Montag, 8. Juli 2019

Transfermarkt: Wechselt Julian Reichelt zu Bonetti Media?



Blogstuff 325
„Man soll dem Gehirn etwas Gutes bieten, damit der Verstand Lust hat, darin zu wohnen.“ (Motto von Bonetti Media)
Hätten Sie’s gewusst? Deutschland produziert zwei Prozent der weltweiten CO2-Emissionen – mit einem Prozent der Weltbevölkerung. Respekt!
An alle Whistleblower da draußen: Denkt an Manning, Snowden und Assange. Habt ihr es immer noch nicht geschnallt? Wer den großen Imperator in Washington ärgert, wird eliminiert. Euer Leben ist vorbei. Ist die Meinungsfreiheit das wert? Ihr würdet ja auch nicht die Mafia verpfeifen, oder?
Wirkt sich die Digitalisierung positiv oder negativ auf den Wert meiner Radiergummisammlung aus?
Wenn man sich den Marktwert von Unternehmen anschaut, die nicht an der Börse gehandelt werden, kommen auf den ersten dreizehn Plätzen ausschließlich Unternehmen aus dem Bereich Energie (Öl/Gas): arabische, nordafrikanische und lateinamerikanische Firmen. Nur die japanische Post hat sich dazwischen geschmuggelt. Auf Platz 14 liegt das erste deutsche Unternehmen: die Sparkassen-Finanzgruppe mit 98 Milliarden Dollar! Wer hätte das gedacht? Zum Vergleich: die Deutsche Bank hat einen Marktwert von 15 Milliarden Dollar. Auf Platz 35 findet man das zweite deutsche Unternehmen: Boehringer Ingelheim mit 41 Milliarden Dollar. Es folgen Bertelsmann (Platz 42) und Deutsche Bahn (Platz 51).
Bund der Fußgänger e.V. oder FUSS e.V., Fachverband Fußverkehr Deutschland – auf welcher Seite stehen Sie? Entscheiden Sie sich im ultimativen Kampf des Lichts gegen die Finsternis! Paul Bickelbacher (FUSS) hat 500 Mitglieder hinter sich, aber Bernd Irrgang (BdF) hat bei Facebook 37 Likes gesammelt. Wer von ihnen vertritt die 83 Millionen Fußgänger dieser Republik?
Brandheiß und brandaktuell: der Brandbrief von Bernd Irrgang: http://www.fussgaengerbund.de/images/politik/BDF_Brandbrief.pdf
Bei der aktuellen Hitze bitte dran denken: Tagsüber nie mehr als ein Browserfenster öffnen.
Vorteile des Buchs: Akku nie leer, funktioniert auch bei Stromausfall und wird vom Besitzer gehostet.
„Born to be Weidel – Living next door to Alice“. Bonetti Media widmet sich in diesem Buch den rechtsradikalen Frauen. Warum betonieren sie das Patriarchat? Warum wird es nie eine Führerin geben? Wie blöd kann man sein? Fragen über Fragen. Ab nächsten Dienstag in jeder guten Bahnhofsbuchhandlung.
P.S.: Julian Reichelt musste ich leider eine Absage schreiben. Obwohl er gar keine Bewerbung geschrieben hatte. BAM! Da hat der böse Onkel von der BILD sicher blöd aus der Wäsche geguckt.
Pink Floyd – Signs of Life. https://www.youtube.com/watch?v=ajp4InLnhGw

6 Kommentare:

  1. Woran erkenne ich eine gute Bahnhofsbuchhandlung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bonettis Werke werden direkt an der Kasse verkauft - neben der BLÖD :o)

      Löschen
  2. „Man soll dem Gehirn etwas Gutes bieten, damit der Verstand Lust hat, darin zu wohnen.“ (Motto von Bonetti Media)

    witze.net
    Montag Witze
    21 Witze über Montage



    Montage
    Suchen




    Was ist die kürzeste Horrorgeschichte der Welt?

    Montag!

    *weissteBescheid*

    AntwortenLöschen
  3. Naja, die germanische Kohlendioxidproduktionskennzahl ist der Anteil der "menschengemachten" (ein Bruchteil der gesamten CO2 Emission). Weiß aber eh jeder der sich mit dem Thema beschäftigt.

    Wie sich das auf eine Radiergummisammlung auswirkt fände ich interessanter, werde im Selbstversuch mal einen in eine Mineralwasserflasche (Classic) stopfen.

    Ansonsten ist mir kalt, in Hamburg regnet's nun mal bei jedem Klima (vormals Wetter).

    AntwortenLöschen
  4. Mag sein, daß der menschengemachte CO2 Anstiegt unerheblich ist.
    Mag sein.
    Aber wenn man in ca. 100 Jahren Kohlenstoffverbindungen, die millionen Jahre zur Akkumulierung gebraucht haben, verbrennt, dann ist das im Vergleich zu erdgeschichtlichen Zeiträumen wie eine gigantische Explosion zu sehen.
    Und dabei wird es warm. Wohin soll die Wärme auch ?
    Wie schon beschrieben, einfach mal im Sommer neben irgend so ein Dickschiff stehen, BMW, Daimler, Jag, möglichst noch mit laufender Klimaanlage, einfach mal an der Ampel, da ist es warm ! Das Ding heizt ohne Ende. Klar wird es dann warm. Und die Erde ist nun mal rel. klein. Also, runter vom Gas, einfach mal weniger arbeiten, runter vom Geldwahn.
    Und mehr mit der Birne arbeiten, weniger mit dem Schwanz.

    AntwortenLöschen
  5. Halt stop ! Gendeneutral bleiben.
    Mehr mit der Birne arbeiten, weniger mit dem Vortpflanzungsorgan.
    Zumal die Benutzung dicker Kisten keine rein männliche Angelegenheit ist.
    Denn wer kurvt denn tagsüber mit dem SUV auf Parkplatzsuche durch die Innenstadt, mit den Kindern zum Kindergarten/Schule, Vormittags zur Freundin zum Prosecco, dann wieder die Kinder abholen, Nachmittags die Kinder zum Cello oder Voltegieren, den Filius zum Fußball, der kann ja nicht laufen, u.s.w.
    Es sind die Frauen. Also, alle sind schuld.

    AntwortenLöschen