Samstag, 29. Juni 2019

Wie halbiere ich meine Klickzahlen? Teil 1

Bei einem Fußballländerspiel bin ich einmal von einem Mann als „Frauenversteher“ beleidigt worden, weil ich auf die Frage einer anwesenden Dame eine korrekte, ironiefreie Antwort gegeben habe. Ich nehme das insgeheim als Kompliment.
Heute weihe ich die Frauen in ein Geheimnis ein. Wie können Männer eigentlich so schnell ein Gurkenglas öffnen, das seinen Inhalt trotz vieler Bemühungen nicht freigeben will? Männer und Gurkengläser – eines der letzten Mysterien im alltäglichen Geschlechterdualismus.
In Zukunft müssen Sie keinen Mann mehr herbeirufen und sich von seinem Herkulesgebaren abhängig machen. Ab jetzt öffnen Sie das Glas selbst.
Motto: Hol einen Mann und du hilfst einer Frau für einen Tag, hol einen Hammer und du hilfst einer Frau fürs ganze Leben.

Schritt 1: Holen Sie einen Schraubenzieher und einen Hammer.
Schritt 2: Setzen Sie den Schraubenzieher auf dem Deckel an. Wichtig: Senkrecht!
Schritt 3: Schlagen Sie mit dem Hammer so lange auf das obere Ende des Schraubenziehers, bis sie ein leichtes Seufzen des Gurkenglases hören.
Schritt 4: Öffnen Sie mit einer Umdrehung den perforierten Deckel und wünschen Sie alle Männer zum Teufel.
Nichts zu danken.
Stets Ihr
Andy Bonetti
Siouxsie And The Banshees – Kiss Them For Me. https://music.youtube.com/watch?v=HpcNaqkrPm8&list=RDAMVMHpcNaqkrPm8

Kommentare:

  1. Danke, im Zweifel perforiere ohne Hammer den Deckel. Außerdem gibt es einen wunderbaren Öffner, simpel und viel preiswerter als ein Mann ;-)
    Viel Spaß heute bei der WM! Frauenversteher ist nur bei dummen Männern ein Schimpfwort.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür gibt's schon ein Gerät? Ich wollte am Montag zum Patentamt …

      Gegen Schweden wird's noch klappen, aber die USA sind eine Nummer zu groß für uns. Aber die U21 hat ja morgen gegen Spanien auch noch Titelchancen.

      Danach kommen die harten Wochen bis zum Bundesligabeginn am 16. August.

      Löschen
  2. Der eine hat den Dill, der andere die Gurken.

    Sprichwort

    *wissterBescheid...hehe*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe nie verstanden, warum "Saure-Gurken-Zeit" ein negativer Begriff ist. Kann ich immer essen.

      Löschen
  3. Schritt 1: Drehen Sie das Glas um und hauen Sie mit dem Handballen einmal kräftig auf den Glasboden, bis es "Uffz!" macht.
    Schritt 2: Öffnen Sie das Glas.
    Das hat den Vorteil, dass man nicht mit einem undichten Deckel dasteht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So machen es vielleicht die Waldorfpädagogen in Recklinghausen. Ich muss irgendwo draufschlagen können. Ist doch viel schöner, wenn man den Werkzeugkasten holen kann. "Schwester! Tupfer, Hammer, Totenschein." Alter Frauenversteher :o)))

      Löschen
    2. Da habe ich nicht genug Kraft in der Hand, aber mit heißem Wasser über das Glas laufen lassen geht auch, Hauptsache ist wohl die Druckdifferenz zwischen innen und außen. Bei undichtem Deckel klebe ich Tesa drauf!

      Löschen
    3. Man kann natürlich auch einen Esslöffel zwischen Deckel und Glas fummeln und dann sanft hebeln.
      Unspektakulär aber völlig verletzungsfrei.
      Wenn man das Hebeln nicht übertreibt bleibt der Deckel sogar intakt.

      Frauen mit Hammer und Schraubendreher?
      Da werde ich als Mann nervös. Die Biester können launisch sein.

      Löschen
    4. Hammer oder Schraubendreher?

      Löschen