Dienstag, 18. Juni 2019

Blogpost von Wagner

Lieber Jürgen Habermas,
heute werden Sie neunzig Jahre alt. Ihr ganzes Leben haben Sie merkwürdigen Theorien gewidmet, die von Ihrer unglaublichen Nase ablenken sollten.
Kommunikatives Handeln war Ihr Steckenpferd, dabei sind Reden und Machen doch zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Warum haben Sie ihre Ideen nie bei Sandra Maischberger präsentiert, als noch Zeit dazu war?
Vielleicht würden wir heute verstehen, was symbolische Reproduktion im Kontext soziokultureller Evolution sein könnte?
Herzlichst, Ihr F.J. Wagner

2 Kommentare:

  1. Ha Ha...noch nie in einer Informatik Vorlesung gehockt, was ?
    Genau das selbe. Jeder versucht, sich hinter irgend einer Fantasiesprache zu verstecken und seine Defizite zu verbergen.
    Zimmerleute sind da auch ganz groß.
    Das wird dann manches mal recht schwierig, da im Süden ein Kantholz zwischen 60 und 80 cm im Vierkant sein kann, ein Rahmenschenkel 50x50, im Norden ist das schon wieder ganz anders.
    Mein Gott, meine erste Informatik Vorlesung.
    Ein file....ein file...dieses file...Das hat einem ja auch keiner erklärt und nachlesen konnte man das auch nirgends. Idioten !! Heute noch, wenn ich meine ITler so anschaue.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, natürlich mm, nicht cm
      Also: Kantholz 5x5 cm

      Löschen