Montag, 20. Mai 2019

Projektionsfläche und Projektil – Bonetti im Zeitalter des Postheroismus


Blogstuff 305
„Intelligenz macht unglücklich, Wissen belastet, Dummheit macht frei. Meine Meinung.“ (Heinz Pralinski: Höllenfahrt der Selbsterkenntnis)
Premiumjahrgang 1966: Christoph Maria Herbst, Michael Mittermeier, Thomas „Icke“ Häßler, Mike Tyson, Salma Hayek. Leider auch Katrin Göring-Eckardt und David „Brexit“ Cameron.
Liegt wie Blei in den Regalen: abgefülltes Toilettenwasser. Verkauft sich wie geschnittenes Brot: Eau de Toilette.
Wir haben uns gegen den schnellen Tod durch Atomkrieg und für ein langsames Siechtum durch Klimawandel entschieden.
Endlich kann man sich von seiner Weißheit heilen lassen. Das Weiße ist tief in uns drin, aber es gibt Seminare dagegen: https://everydayfeminism.com/healing-from-internalized-whiteness/
Andy Bonetti kann mit verbundenen Augen einen Füllfederhalter zusammenbauen, ein Stück Papier finden und zu jedem Thema, das ihm zugerufen wird, ein Sonett schreiben – in fünf Minuten.
Wenn man früher jemanden angerufen hatte, wusste man, dass der Andere jetzt im Flur seiner Wohnung vor der Kommode steht, auf dem der Telefonapparat seit Anbeginn der Zeit seinen Platz gefunden hatte. Heute weiß man das nicht mehr. Der Gedanke kam mir auf der Toilette im Einkaufszentrum Gesundbrunnen. Ich saß auf dem Häuschen und verrichtete ganz analog mein Geschäft, als es in der Kabine neben mir klingelte. Der Mann unterhielt sich eine Weile völlig ungeniert, bevor er wieder auflegte. Wie oft haben wir schon mit Menschen gesprochen, die gerade ihre Hosen runtergelassen haben?
Das Ende eines Jugendtraums: Nicaragua. Es war ein zartes Pflänzchen der Hoffnung in einer dunklen Zeit, als ein gewisser Daniel Ortega und andere linke Revolutionäre 1979 die blutige Herrschaft des Diktators Somoza beendeten. Heute ist der Mann selbst der Diktator seines Landes und lässt hunderte Demonstranten erschießen. In vierzig Jahren hat sich der Kreis von Aufstieg und Fall wieder geschlossen.
Greta Thunberg erinnert mich an ein kleines Kind, das ein Bild gemalt hat. Jetzt tut die ganze Verwandtschaft, als wäre sie begeistert, und lobt sie für ihr großartiges Werk. Man klebt es an den Kühlschrank und das war’s. Die Jugend wird den Klimawandel nicht aufhalten – schon weil sie den Kapitalismus nicht in Frage stellt.
Diese Band wurde im August 1966 gegründet, quasi während meiner Geburt. Außerdem spielen ein paar Ingelheimer mit. Nur Zufall? Birth Control - Gamma Ray. https://www.youtube.com/watch?v=Vzlv7LFmLMg

6 Kommentare:

  1. Events im Mai 2019
    20 Mo

    Ernte-Erdbeeren-Tag
    Sei-ein-Millionär-Tag

    ... aber BITTE mit SAHNE ♫♫ *singundträller*

    AntwortenLöschen
  2. "Die Jugend wird den Klimawandel nicht aufhalten..."

    Es ist genau diese Sprachpanscherei, die es Leuten so einfach macht, den anthropogenen Einfluss auf das Klima zu verneinen.
    Klimawandel hat es schon immer gegeben und wird es auch immer geben. Ansonsten müsste ich ja die verschiedenen Temperaturperioden der Erdgeschichte abstreiten, ebenso wie Polsprung und Einflüsse durch Sonnenaktivität.
    Das ändert aber nichts an der Tatsache des menschlichen Einflusses auf das Klima. Und selbstverständlich sollte dieser Einfluss so gering als möglich sein.
    Und würde ich von Zauberhand morgen am Tag sämtliche humanen Eintragungen in das Klima unterbinden können, hätte ich keine Garantie, das alles wie gewünscht verläuft. Einfach weil wir nicht wissen, aufgrund welcher Einflüsse, was genau sich zur Zeit ändert.
    So wie die Diskussion geführt wird, geht es nur um maximalen Schutz des Profitstrebens und aber auch die Bequemlichkeit des Einzelnen.
    Ach ja, wenn schon das Hauptthema der Mensch ist, wieso spielt dann Geburtenkontrolle in einigen Teilen der Welt keine Rolle? Weil wir dort mit Hilfe verschiedenster militärischer Organisationen die Abschusszahlen im Griff haben?
    Hat schon jemand beim IPCC ausgerechnet wie viel Bomben, Granaten, Flugzeuge ich einsetzen darf in Äquivalenz zur zukünftigen CO2 Einsparung der getöteten Menschen?
    Oder kommt daher der massive Einsatz von Drohnen, ist das vielleicht nur ein Umweltschutzprogramm?
    Wann überholt Afrika China und Indien zusammen in der Bevölkerungszahl, 2060 oder 2080?
    Oh, Entschuldigung, das ist ja Rassismus.
    Oder ist es am Ende nicht ganz einfach so, das unsere "weise" Führung den ganzen Sermon selbst nicht glaubt. Das man in Afrika mangels solventer Kunden nur Geld durch Rohstoffe und Krieg generieren kann, die zahlungskräftige Kundschaft in Europa und den USA in Dauerpanik hält um den Finanzstrom von Arm nach Reich nicht zu stören?
    Zwei einfache Fragen an Bonetti Media:
    "Warum verbietet man Plastikstrohhalme und erlaubt Waschmittelpods (Plastik zu 100% wasserlöslich)?"
    "Warum kaufen die ach so umweltbewegten Mitbürger diesen Scheiss?"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verbot von Plastikstrohhalmen und von Plastiktüten im Supermarkt - Zeichen der Hilflosigkeit. Ich habe die Einkaufstüten immer als Mülltüten benutzt, jetzt kaufe ich Mülltüten aus Plastik. Das ist hohler Aktivismus. Solange wir den Müll nicht zu 100% recyclen - und zwar ohne nennenswerte CO2-Produktion, d.h. nur mithilfe von Sonnenergie, Windkraft usw. -, geht das Elend einfach weiter.

      Löschen
  3. Es wird immer wieder an irgendetwas herumgeschraubt, jetzt fehlen Insekten(wie vorletztes Jahr auch!), dann gibt es Samentütchen. Was sollen die Insekten fressen? Steinmehl aus den tollen Stein- Vorgärten? Und die Vögel finden keine Insekten mehr, jetzt sollen wir sie auch im Sommer füttern. Es gibt von Franz Hohler eine Geschichte von einem unbedeutenden kleinen Fisch, der irgendwo ausstirbt, und der damit eine Kette von Ereignissen beginnt.
    Hauptsache, es muss nicht wirklich etwas Einschneidendes getan oder gelassen werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sache mit dem Vögel-Füttern im Sommer hat mir mein Vater am Samstag auch erzählt, da habe ich nur gelacht und ihm gesagt, dass sich die Vogelfutterindustrie den Blödsinn ausgedacht hat. Dann können wir im Sommer ja auch die Wildschweine und Rehe füttern. Und was ist mit den Maulwürfen? Man sieht kaum noch welche :o)

      Löschen
    2. Die Maulwürfe gehen in den tiefen Untergrund, weil die Leute wie bescheuert ihre Rasen vertikutieren- Golfrasen als Menschenrecht.

      Löschen