Montag, 20. Mai 2019

Der Staat muss weg!

Die Juden warten seit dreitausend Jahren auf den Messias und die Marxisten warten seit dem Kommunistischen Manifest 1848 auf den Untergang des Kapitalismus. Ich weiß gar nicht, für wen ich mehr Mitleid empfinde. Wir brauchen mehr Kapitalismus, nur das ist die Lösung. Ich bin dafür, den Staat komplett abzuschaffen. Dann müssen wir auch keine Steuern mehr zahlen. Wozu Polizei? Wenn alle gut bewaffnet sind, kann sich jeder selbst schützen. Wozu Schulen? Lesen und Schreiben kann man seinen Kindern auch selbst beibringen. Wozu Krankenhäuser? Medikamente kaufe ich bei der Pharmaindustrie und alles, was der Arzt weiß, steht auch im Internet. Wozu ein öffentliches Straßennetz? Ich zahle dem Besitzer Geld für die Benutzung seiner Wege. Das Nähere regelt der Markt. Verlangt er zu viel, kommt keiner. Verlangt er zu wenig, kann er nicht davon leben und auch nicht die Straße instand halten. Umweltschutz? Die Natur kann sich allein schützen, hat sie ja früher auch gemacht. Keine Paragraphen mehr, keine Gesetze. Der gesunde Menschenverstand wird sich langfristig immer durchsetzen. Es gilt das Recht des Stärkeren. Schwache müssen sich einen Starken suchen, der sie beschützt. Im Gegenzug arbeiten sie für ihn. Oder die Schwachen tun sich zusammen. Natürliche Solidarität statt erzwungene Solidargemeinschaft.
Schöne Grüße von
Colonel Clickbait

6 Kommentare:

  1. Was haben die Juden eigentlich? Der Messias war doch längst da und die Besatzungsmacht hat ihn ans Kreuz genagelt. Wenn man bedenkt was der so geredet hat war er auch nicht zum ersten mal da.

    Finde ich auch Prima den Staat abzuschaffen. Nur Polizei, Museen, Theater, Katasteramt, Feuerwehr, Eichamt, Schulen, Krankenhäuser, Bahn, Straßen etc. sollten erhalten bleiben.

    Wenn das dann jemandem gehört, meinetwegen. Mehr als bis zu 70% meines Einkommens wird er mir auch nicht abknöpfen, sonst Fahr ich Fahrrad auf dem Radweg der Konkurrenz - Ätsch.

    AntwortenLöschen
  2. Aaach das ist doch kindisch.
    Der Staat.....ja er nervt. Wie Eltern, der ständig was wollen.
    Und wir wären dann die kleinen. Sind wir ja auch.
    Und ja, der Staat wird benutzt, mißbraucht, hintergangen wie eine Nutte.
    Dennoch möchte ich ihn nicht missen.
    Er ist irgendwie....praktisch.
    Es gibt immer noch tolle Schulen, Unis oder sogar Radwege.
    Und ja, man kann alles besser machen.
    Trotzdem.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast aber schon mitbekommen, dass der Text eine Satire auf marktradikale Spinner ist, oder?

      Löschen
    2. Hö? War das keine antisemitische Hetzschrift, in der mal wieder die jüdischen Bolschewisten vorkommen?

      Löschen
  3. ….ist doch immer wieder richtig geil, wie manche Typen auf die Satire anspringen.....lach

    AntwortenLöschen